Archiv/cms -db

Archivierte Anleitung

Dieser Artikel wurde archiviert. Das bedeutet, dass er nicht mehr auf Richtigkeit überprüft oder anderweitig gepflegt wird. Der Inhalt wurde für keine aktuell unterstützte Ubuntu-Version getestet. Wenn du Gründe für eine Wiederherstellung siehst, melde dich bitte in der Diskussion zum Artikel. Bis dahin bleibt die Seite für weitere Änderungen gesperrt.


Anmerkung: Das Projekt ist eingestellt, es gibt keine neuen Version oder Bugfixes für bestehenden Versionen mehr, siehe auch Hinweis auf der Homepage {en}.

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Einen Webserver installieren

  2. Ein Terminal öffnen

Inhaltsverzeichnis
  1. Installation
    1. Webserver installieren
    2. cms -db installieren
    3. Einrichtung
  2. Bedienung
    1. cms -db aufrufen
    2. Adminbereich
      1. Allgemein
      2. Teilbereiche
      3. Ansicht mit Symbolleiste
      4. Klassische Ansicht
    3. Beschränkungen
  3. Links

./logo.png

cms -db {de} ist ein in PHP geschriebenes Content Management System (kurz: CMS), also ein Programm zum Bearbeiten einer Website über einen Webbrowser. Es benötigt, wie der Name schon sagt, keine Datenbank und ist deshalb auch sehr einfach zu installieren. cms -db wird als Open-Source-Software unter der GNU General Public License (GPL) 3 veröffentlicht.

Installation

Da cms -db nicht als Ubuntu-Paket verfügbar ist, muss es von Hand installiert werden.

Webserver installieren

cms -db ist eine PHP-basierte Serveranwendung. Deshalb müssen zwingend ein Webserver (z.B. Apache) sowie PHP 5 installiert werden [1], bevor cms -db verwendet werden kann.

Falls als Webserver lighttpd eingesetzt werden soll sollte man die im lighttpd-Artikel vorgeschlagenen PHP-Pakete nutzen

cms -db installieren

Vor der Installation muss cms -db von der Website des Projekts {de} heruntergeladen werden. Jetzt kann cms -db durch Entpacken des Archives nach /var/www auf dem Webserver installiert werden. Um sicherzustellen, dass der Webserver Zugriff auf die Dateien hat, müssen sie außerdem mit den richtigen Rechten versehen werden. Dies alles geschieht in einem Terminal [2] mit den folgenden Befehlen, die aus dem Ordner ausgeführt werden müssen, in dem sich das heruntergeladene Archiv befindet:

sudo mkdir /var/www/cms-db
sudo tar -C /var/www/cms-db -xzvf cms-db_*.tar.gz
sudo chown www-data:www-data -R /var/www/cms-db 

Um ein Update auf eine neuere Version durchzuführen, genügt es, das aktuelle Archiv herunterzuladen und danach erneut die oben angegebenen Befehle auszuführen. Vorher sollte allerdings ein möglicherweise noch vorhandenes älteres Archiv im gleichen Ordner gelöscht werden, da der angegebene Befehl aufgrund der Wildcard sonst nicht funktioniert.

./website.png

Einrichtung

Die Einrichtung von cms -db erfolgt über eine einfache Weboberfläche. Falls die Einrichtung auf dem Computer ausgeführt werden soll, auf dem das CMS auch installiert wurde, kann die Weboberfläche jetzt über die Adresse http://localhost/cms-db/admin/login.php aufgerufen werden. Falls die Einrichtung von einem entfernten Computer erfolgt, muss in der oben genannten Adresse localhost durch die Adresse des Computers, auf dem das CMS installiert wurde, ersetzt werden.

Der Einrichtungs-Assistent besteht aus insgesamt vier selbsterklärenden Schritten. Nach dem vierten Schritt kommt man zur Anmeldeseite, wo man sich mit den gewählten Daten des Hauptbenutzers anmelden kann.

Bedienung

cms -db aufrufen

cms -db kann nach der Installation über die folgenden Adressen aufgerufen werden:

Falls das CMS auf einem entfernten Rechner installiert wurde, muss localhost entsprechend durch die Adresse des entfernten Computers ersetzt werden.

Adminbereich

Allgemein

leiste.png In der oberen Leiste des Adminbereiches werden einige Symbole angezeigt, über die sich die Website und die Versionsliste von cms -db anzeigen lassen. Außerdem gibt es ein Symbol zum Abmelden (ganz rechts). Der Knopf zum Öffnen des Menüs wird nur bei Verwendung der klassischen Ansicht angezeigt.

Direkt unter der oberen Leiste befindet sich die Tab-Leiste. Der ganz linke Knopf dient zum Verbergen des aktuell geöffneten Tabs. Rechts daneben werden alle geöffneten Tabs angezeigt, der im Moment aktive ist dabei hell hervorgehoben.

Achtung!

Mit einem Klick auf das Symbol zum Schließen eines Tabs gehen ungespeicherte Änderungen in diesem Tab unwiderruflich verloren!

Der Adminbereich von cms -db ist in zwei Ansichten verfügbar, zwischen denen im Menüpunkt Einstellungen unter Adminbereich umgeschaltet werden kann. Die beiden Ansichten werden weiter unten näher erklärt.

Teilbereiche

icons.png Im Adminbereich gibt es die folgenden Bereiche, auf die je nach Einstellungen des Adminbereiches auf unterschiedliche Art und Weise zugegriffen werden kann. Die Reihenfolge der Bereiche ist jedoch bei jeder Einstellung gleich.

  • Seitenverwaltung

  • Dateiverwaltung

  • Includes

  • Einstellungen

  • Template/Design

  • Speicherplatz

  • Dateirechte

  • Sicherheitskopien (Backups)

  • Gästebuch

  • Blog

  • Statistiken (Browser und Betriebssystem)

  • Recycling-Center

./admin.png

Ansicht mit Symbolleiste

Dies ist die Standard-Ansicht von cms -db. Die Navigation erfolgt hier über eine Symbolleiste am unteren Rand des Browserfensters, in der die Bereiche des CMS in Form von Symbolen abgebildet sind. Durch einen Klick auf eines der Symbole gelangt man zum dazugehörigen Bereich. Unter jedem Symbol befindet sich noch ein kleiner runder Knopf, der dazu dient, den Bereich in einem neuen Tab zu öffnen.

Klassische Ansicht

In der klassischen Ansicht erfolgt die Navigation wahlweise über Symbole oder ein Menü.

Die Symbole sind nur sichtbar, wenn gerade keiner der Bereiche geöffnet ist. Um die Symbole wieder anzuzeigen, kann der Knopf zum Verstecken des aktuell geöffneten Tabs verwendet werden.

Das Menü kann mit einem Klick auf den dazugehörigen Knopf links oben geöffnet werden. Durch einen Klick auf einen der Menüpunkte kann dieser geöffnet werden. Links neben den Menüpunkten gibt es noch jeweils einen kleinen Knopf, über den der jeweilige Menüpunkt in einem neuen Tab geöffnet werden kann.

Beschränkungen