Archiv/Snownews

Archivierte Anleitung

Dieser Artikel wurde archiviert. Das bedeutet, dass er nicht mehr auf Richtigkeit überprüft oder anderweitig gepflegt wird. Der Inhalt wurde für keine aktuell unterstützte Ubuntu-Version getestet. Wenn du Gründe für eine Wiederherstellung siehst, melde dich bitte in der Diskussion zum Artikel. Bis dahin bleibt die Seite für weitere Änderungen gesperrt.

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Installation von Programmen

  2. Bearbeiten von Paketquellen

  3. Ein Terminal öffnen

  4. Archive entpacken

  5. Ein Programm starten

  6. Datei mit einem Editor öffnen

  7. Pakete aus dem Quellcode erstellen

Inhaltsverzeichnis
  1. Installation
    1. Installation aus den Paketquellen
    2. Vorkompilierte Inhalte
    3. Manuelle Installation
  2. Benutzung
    1. Der erste Start
    2. Steuerung
    3. Kategorien
    4. Filter
    5. Ansicht ungelesener Artikel
    6. Feedlisten aus anderen Programmen import...
  3. Konfiguration
    1. Browser auswählen
    2. Tastenkürzel ändern
    3. Farben ändern
    4. Proxy benutzen
  4. Links

Wiki/Icons/rss.png Snownews 🇩🇪 ist ein schlanker RSS-Feedreader für die Konsole. Obwohl der Name etwas anderes vermuten lässt wird das Programm in Deutschland entwickelt und zwar vom Programmierer Oliver Feiler. Es kann mit Skripten, die man auf der Entwicklerseite 🇬🇧 finden kann, erweitert werden. Die Skripte zur Erweiterung von Snownews scheinen aber momentan nicht zu funktionieren.

Snownews präsentiert sich als schlankes, schnelles und ressourcenschonendes Programm. Da es nicht auf einen X-Server angewiesen ist kann man es auf fast allen Systemen wie z. B. einem Server einsetzen. Snownews beherrscht noch weitere Features wie die Unterstützung für HTTP-Proxyserver, optionale Unterstützung für Cookies, Importfunktion für Abonnements im OPML Format und viele mehr. Der größte Vorteil ist aber die einfache Bedienung, die Snownews auch für Anfänger/Einsteiger interessant macht.

Installation

Installation aus den Paketquellen

Snownews ist in den Ubuntu-Paketquellen enthalten. Folgendes Paket muss installiert [1] werden:

Nach der Installation kann das Programm mit dem Befehl snownews in einem Terminal gestartet [3] werden.

Vorkompilierte Inhalte

Es besteht auch die Möglichkeit ein bereits vorkompiliertes Paket von der Download-Seite 🇩🇪 herunter zu laden und zu entpacken [4]. Dies ist bereits die aktuelle Version. Da es sich hier um ein Zusatzprogramm handelt das nicht in der Paketverwaltung zu finden ist, ist es zu empfehlen das Archiv in das Verzeichnis /opt zu entpacken. Danach wechselt man in das neue Verzeichnis

cd snownews-<Version>/ 

und startet das Programm mit

./snownews 

Manuelle Installation

Für das Kompilieren von Snownews müssen folgende Pakete installiert [1] sein:

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install build-essential checkinstall libncurses5-dbg libncursesw5-dbg libncurses5-dev gettext html2text intltool-debian libncursesw5-dev po-debconf zlib1g-dev libxml2-dev 

Um das Programm selbst zu kompilieren lädt man sich von der Download-Seite 🇩🇪 den Tarball herunter und entpackt [4] diesen. Nun wechselt man in das neu angelegte Verzeichnis und kompiliert [7] das Programm.

Hinweis:

Möchte man weder die Version aus den Ubuntuquellen noch die aktuelle Version, kann man sich hier ⮷ eine andere Version herunterladen. Es stehen alle Versionen ab 1.0.1 zur Verfügung.

./Snownews.png

Benutzung

Der erste Start

Nach dem ersten Start sind nicht mehr, wie zwei schwarze Streifen zu sehen. Dies lässt sich recht schnell ändern. Ein Druck auf die Taste A öffnet einen schwarzen Balken in den man die Adresse des Feeds eingibt. Nach der Bestätigung mit erscheint der neue Feed im Hauptfenster. Vorrausgesetzt es besteht eine Verbindung ins Internet, werden gleich alle neuen Nachrichten herunter geladen und können gelesen werden.

Steuerung

Wie bei einigen anderen Programmen für die Konsole wird Snownews ebenfalls über Tastenkürzel gesteuert. In der folgenden Tabelle sind die wesentlichen Tastenkürzel aufgelistet.

Steuerung
TastenkürzelFunktionTastenkürzelFunktion
oder P Eine Zeile nach oben wechseln (Haupt- und Artikelfenster) oder N Eine Zeile nach unten wechseln (Haupt- und Artikelfenster)
Eine Meldung weiter (Artikelansicht) Eine Meldung zurück (Artikelansicht)
A Neuer RSS-Feed abonieren (Hauptfenster) + D RSS-Feed entfernen (Hauptfenster)
R Markierten Feed aktualisieren (Haupt- und Artikelfenster) + R Alle Feeds aktualisieren (Hauptfenster)
M Alle Nachrichten als gelesen markieren (Artikelfenster) + M Nachrichten als gelesen/ungelesen markieren (Artikelfenster)
I Informationen über Feed anzeigen (Artikelfenster) Q Snownews beenden (Hauptfenster)
In das Hauptfenser wechseln (Artikelfenster)
O Link öffnen (Artikelfenster und -ansicht) Öffnen (Haupt- und Artikelfenster)
F Filter einschalten (Hauptfenster) + F Filter ausschalten (Hauptfenster)
B Browserauswahl (Hauptfenster) C Feed-Name ändern (Hauptfenster)
+ C Feed einer Kategorie zuordnen (Hauptfenster) + H Ansicht ungelesener Artikel (Hauptfenster)

Kategorien

Wenn mehrere Feeds abonniert sind kann es schnell passieren, dass man die Übersicht verliert. Um dem entgegen zu wirken besteht die Möglichkeit die Feeds in Kategorien einzuteilen. Mit der Tastenkombination (siehe Steuerung) öffnet sich im Hauptfenster ein Dialog in dem man eine Kategorie zuweisen oder neu anlegen kann. Diese erscheint dann nach der Bestätigung in der gleichen Zeile vor der Anzeige der ungelesenen Artikel.

Filter

Die Filterfunktion kann man nutzen sobald man mindestens eine Kategorie festgelegt hat. Mit der Tastenkombination (siehe Steuerung) öffnet sich ein Dialog mit den bereits festgelegten Kategorien von denen man eine auswählen kann. Danach werden nur noch Feeds der entsprechenden Kategorie angezeigt.

Ansicht ungelesener Artikel

Dies ist eine weitere Möglichkeit zu sortieren. Nach der Aktivierung der Funktion erscheint im Hauptfenster eine neuer Eintrag. Im entsprechenden Artikelfenster werden alle ungelesenen Artikel aller abonnierten Feeds aufgelistet.

Feedlisten aus anderen Programmen importieren

Snownews unterstützt das Importieren von Feedlisten aus anderen Programmen, wie zum Beispiel Liferea oder ähnlichem, wenn sie im freien opml-Format vorliegen. Das tun sie in vielen Fällen automatisch und wenn nicht erlauben aber viele Programme zumindest das Exportieren der Feedliste in das opml-Format.

Um diese Feedlisten zu importieren wird mit snownews automatisch das Perl-Skript opml2snow installiert. Leider ist snownews in den Paketquellen falsch paketiert 🇬🇧 , was es vor der Nutzung dieses Programmes notwendig macht noch zuerst folgendes Paket zu installieren [1]:

Wenn nun ein anderes Programm seine Feedliste in der Datei feedlist.opml speichert kann man sie mit folgendem Befehl nach Snownews portieren:

opml2snow feedlist.opml >>~/.snownews/urls 

Konfiguration

Browser auswählen

Es gibt zwei Möglichkeiten einen Browser, mit dem ein im Artikel befindlicher Link geöffnet werden kann, auszuwählen. Mit der entsprechenden Tastenkombination öffnet man einen Eingabedialog in dem der Befehl mit Parameter eingegeben werden kann. Alternativ kann man dies auch in die Datei ~/.snownews/browser eintragen.

Konfiguration
ParameterBedeutung
%s Der Link wird mit der Standardeinstellung des Browser geöffnet.
-remote openURL\(%s,new-window\) Jeder Link wird in einem neuen Fenster geöffnet.

Weitere Parameter sind der Entwickler-Homepage 🇬🇧 zu entnehmen.

Hinweis:

Wird kein Parameter angegeben wird lediglich der Browser gestartet.

Tastenkürzel ändern

Um die Tastenkürzel zu ändern öffnet man die Datei ~/.snownews/keybindings in einem Editor [6] und ersetzt bei der jeweiligen Funktion hinter dem Doppelpunkt den entsprechenden Eintrag. Die Syntax der Datei ist selbsterklärend.

Farben ändern

Die Farbe z. B. für neue Artikel kann in der Datei ~/.snownews/colors angepasst werden. Eine Liste der verfügbaren Farben mit den entsprechenden Zahlen ist in der Datei vorhanden. Die Zahl der gewünschten Farbe setzt man einfach hinter die entsprechende Funktion.

Proxy benutzen

Snownews unterstüzt auch das Abrufen von Feeds durch einen HTTP-Proxy. Dazu muss man nur die Umgebungsvariable http_proxy setzen. Wichtig ist, dass Snownews am Anfang immer ein http:// stehen haben möchte.