Archiv/Printserver/Longshine LCS-PS101-2

Archivierte Anleitung

Dieser Artikel wurde archiviert. Das bedeutet, dass er nicht mehr auf Richtigkeit überprüft oder anderweitig gepflegt wird. Der Inhalt wurde für keine aktuell unterstützte Ubuntu-Version getestet. Wenn du Gründe für eine Wiederherstellung siehst, melde dich bitte in der Diskussion zum Artikel. Bis dahin bleibt die Seite für weitere Änderungen gesperrt.

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Installation von Programmen

  2. Ein Programm starten

  3. Ein Terminal öffnen

  4. Konfigurationseditor starten

Inhaltsverzeichnis
  1. Installation
  2. Benutzung
  3. Problembehebung
  4. Kritik
  5. Links

longshine_LCS-PS101-2.jpeg Der Longshine LCS-PS101-2 Printserver ermöglicht den Anschluss von USB-Druckern an ein Heimnetzwerk. Die Installation über SMB-Freigaben funktioniert nicht, daher hier diese Anleitung.

Installation

Folgende Pakete müssen installiert [1] werden:

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install hplib hpijs gnome-cups-manager 

Oder mit apturl die Pakete installieren. Link: apt://hplib,hpijs,gnome-cups-manager

Benutzung

Die Nutzung wird am Beispiel des Printer-Servers mit der IP: 192.168.178.3 erklärt. Falls die Konfiguration des Printservers noch nicht vorgenommen wurde, muss zuvor folgende Adresse in einem Browser eingegeben werden:

http://192.168.178.3/SYSTEM.HTM

Damit gelangt man zur Konfigurationsoberfläche des Printservers. Hier können der Drucker eingerichtet und der Status des Printservers ermittelt werden. Falls der Zugriff auf das Webinterface nicht möglich ist, kann telnet verwendet werden, um die nötigen Einstellungen vorzunehmen. Dazu muss in einer Konsole [3] folgender Befehl eingegeben werden:

telnet 192.168.178.3 

Ein Passwort ist in der Werkseinstellung noch nicht gesetzt ( ). Ob die Netzwerkeinstellungen passen und der Server im Netz erreichbar ist, am besten testen mit:

ping 192.168.178.3 

Dann kann die eigentliche Konfiguration vorgenommen werden. Dazu ist die KDE Druckerkonfiguration oder die GNOME Druckerkonfiguration aufzurufen. Als nächstes "New Printer" auswählen und im nächsten Dialogfenster folgende Einstellungen vornehmen:

Network Printer: UNIX Printer LPD

Der angeschlossene Drucker lautet für den ersten USB-Anschluss am Printer-Server

lp1

Hinweis:

Bei dem Longshine LCS-PS101-2 gibt es nur einen USB-Anschluss

Der angeschlossene Drucker für den 2ten USB-Anschluss (falls vorhanden) lautet

lp2

u.s.w.

Dann folgt die Installation des Druckertreibers. Hier den Hersteller und den Typ des Druckers auswählen und die Einrichtung abschließen. Mit "Print a Testpage" kann ein Testdruck ausgeführt und damit überprüft werden, ob alles funktioniert. Damit ist die Installation abgeschlossen.

Problembehebung

Ausdruck fehlerhaft

Der Testdruck klappt, aber der Ausdruck eines einfachen Dokumentes klappt ggf. nicht, die Seiten werden nur so aus dem Drucker rausgeworfen und die gedruckten Zeichen haben nichts mit dem Text zu tun, der gedruckt werden soll. Durch die Änderung des Treibers von "cdj1600" auf "pcl3" kann das Problem behoben werden.

Kritik

Die Scan-Funktion von All-In-One-Druckern lässt sich nicht über den Drucker-Server realisieren; auch werden Informationen des Druckers nicht ausgegeben, da keine Bidirektionalität gegeben ist. Aus diesem Grund kommt es auch zu einer Fehlermeldung, dass der Drucker ggf. nicht angeschlossen sei, obwohl der Ausdruck tadellos funktioniert.