ubuntuusers.de

MuPAD

Archivierte Anleitung

Dieser Artikel wurde archiviert. Das bedeutet, dass er nicht mehr auf Richtigkeit überprüft oder anderweitig gepflegt wird. Der Inhalt wurde für keine aktuell unterstützte Ubuntu-Version getestet. Wenn du Gründe für eine Wiederherstellung siehst, melde dich bitte in der Diskussion zum Artikel. Bis dahin bleibt die Seite für weitere Änderungen gesperrt.


Anmerkung: Jetzt Teil von Matlab

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

MuPAD Pro 🇩🇪 ist ein Computer-Algebrasystem für Schule und Studium, das für Linux, Mac und Windows zur Verfügung steht. Allerdings ist es nicht kostenlos, man benötigt eine kostenpflichtige Lizenz. Alternativ kann man eine 30 Tage gültige Testlizenz kostenlos anfordern. Seit der Übernahme des Herstellers Sciface durch MathWorks im September 2008, existiert MuPAD nur noch als Bestandteil der Symbolic Math Toolbox in Matlab.

MuPAD Pro wird in der Wissenschaft, in vielen Schulen und in der Wirtschaft eingesetzt. Die Bandbreite der möglichen Anwendungen reicht von einfachen Termumformungen und linearer Algebra (auch über endlichen Körpern und anderen algebraischen Strukturen) über lineare Optimierung, Differentialgleichungen und hochgenaue numerische Rechnungen weit hinaus. Für die Beschleunigung einzelner Teilrechnungen lässt MuPAD Pro sich durch eigene C++-Routinen erweitern. Auch die Anbindung von Java-Code ist möglich. (aus der Wikipedia 🇩🇪 )

Installation

Hinweis!

Zusätzliche Fremdquellen können das System gefährden.

Passende Debian-Pakete der Version 4.0.6 sind im Internet nur noch schwierig zu finden.

Hinweis:

Falls eine seriöse Quelle ausfindig gemacht wird, bitte hier eintragen!

./mupad.png


Diese Revision wurde am 15. April 2012 21:12 von frustschieber erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Lernen, Mathematik, Bildung