Archiv/Grafikkarten/Via/Chrome9

Archivierte Anleitung

Dieser Artikel wurde archiviert. Das bedeutet, dass er nicht mehr auf Richtigkeit überprüft oder anderweitig gepflegt wird. Der Inhalt wurde für keine aktuell unterstützte Ubuntu-Version getestet. Wenn du Gründe für eine Wiederherstellung siehst, melde dich bitte in der Diskussion zum Artikel. Bis dahin bleibt die Seite für weitere Änderungen gesperrt.

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Ein einzelnes Paket installieren

  2. Archive entpacken

  3. Ein Terminal öffnen

  4. Root-Rechte

  5. Pakete aus dem Quellcode erstellen

Inhaltsverzeichnis
  1. Installation
    1. Openchrome-Treiber
    2. VIA-Treiber
      1. Installationsablauf:
  2. Problemlösung
  3. Links

Dieser Artikel beschreibt die Installation des Grafiktreibers für die VIA Chrome9 Grafikchips. Für diese Grafikkarten stehen entweder der von VIA bereitgestellte Treiber oder der Openchrome-Treiber, der Größtenteils mit allen Chrome9 oder Unichrome Chipsätzen funktioniert, zur Verfügung.

Hinweis:

Der Openchrome-Treiber unterstützt kein 3D. Dieser Treiber unterstützt sowohl 2D als auch Video-Playback (Mpeg2, Mpeg4, DivX u.a.), allerdings ist der OpenChrome-Treiber zur Zeit noch etwas langsam. Deshalb wird empfohlen, den von VIA bereitgestellten Treiber zu verwenden.

Installation

Openchrome-Treiber

Der Openchrome-Treiber ist bei Ubuntu normalerweise schon vorinstalliert und bedarf keiner weiteren Einstellungen. Falls dies aus irgendwelchen Gründen nicht der Fall ist kann man ihn über die Paketverwaltung installieren [1].

Wiki/Vorlagen/Installbutton/button.png mit apturl

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install xserver-xorg-video-openchrome 

sudo aptitude install xserver-xorg-video-openchrome 

Da dieser Treiber wie oben gesagt kein 3D unterstützt wird damit Compiz nicht funktionieren, um dennoch Compositing-Effekte (Tranzparenz etc.) nutzen zu können, kann man die Compositingfähigkeiten von Archiv/Metacity (Abschnitt „Effekte“) aktivieren.

VIA-Treiber

Hinweis:

Der VIA-Treiber unterstützt derzeit folgende Chipsätze:

  • CN896+VT8251

  • CN896+VT8237S

  • VX800

  • VX800UT

  • VX855

  • VX875

  • VX900

  • VX900M

Installationsablauf:

  1. Download ⮷ des der Ubuntu-Version und dem Grafikprozessor entsprechenden Treiberarchivs

    Hinweis!

    Zusätzliche Fremdquellen können das System gefährden.

  2. Heruntergeladene Datei entpacken [2]

  3. Terminal öffnen [3]

  4. Im Terminal zum entpackten Ordner wechseln (z.B.: cd ~/Downloads/5.75.32.87a-u1004-55689/)

  5. Danach folgenden Befehl ausführen [4]:

    sudo ./vinstall  
  6. Wenn Reboot-Meldung erscheint Neustart ausführen.

  7. Nach dem Neustart sollte der Treiber aktiv sein (Compiz lässt sich Aktivieren, Effekte funktionieren)

Hinweis:

Die Installation muss nach einem Kernelupdate oder bei Installation eines neuen Kernels wiederholt werden!

Problemlösung

Falls nach dem Neustart der VIA-Treiber nicht aktiv sein sollte (z.b. Compiz lässt sich nicht aktivieren), kann das am nicht geladenen VIA-DRM-Modul liegen. Feststellen kann man das über Auswerten der Logdatei /var/log/Xorg.0.log, dort ist dann ein Eintrag ähnlich diesem zu finden:

drmOpenDevice: node name is /dev/dri/card0
[drm] failed to load kernel module "via_chrome9"
(EE) VIA(0): DRM open error 
drmOpenDevice: node name is /dev/dri/card0
drmOpenDevice: node name is /dev/dri/card0
[drm] failed to load kernel module "via_chrome9"
(EE) [drm] drmOpen failed.

Auch ein manuelles Laden des Treibers schlägt dann mit einer solchen Meldung fehl:

modprobe via_chrome9 FATAL: Error inserting via_chrome9 (/lib/modules/..../via_chrome9.ko): Invalid module format

In dem Fall kann wie folgt vorgegangen werden:

Hinweis:

Für den folgenden Ablauf müssen die jeweils passenden Kernelheader (siehe Kernel) installiert sein, was aber bei einer Ubuntu-Standardinstallation automatisch der Fall ist.

  1. Terminal öffnen [3]

  2. Zum vor der Installation erstellten Ordner wechseln (z.B.: cd /home/user/Downloads/5.75.32.87a-u1004-55689/)

  3. Danach folgende Befehle nacheinander ausführen [4] [5]:

    cd VIA_Chrome9_2.6.33
    make
    sudo cp via_chrome9.ko /lib/modules/$(uname -r)/kernel/drivers/gpu/drm/via_chrome9 
  4. Neustart