Archiv/Desktop Drapes

Archivierte Anleitung

Dieser Artikel wurde archiviert. Das bedeutet, dass er nicht mehr auf Richtigkeit überprüft oder anderweitig gepflegt wird. Der Inhalt wurde für keine aktuell unterstützte Ubuntu-Version getestet. Wenn du Gründe für eine Wiederherstellung siehst, melde dich bitte in der Diskussion zum Artikel. Bis dahin bleibt die Seite für weitere Änderungen gesperrt.

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Installation von Programmen

Inhaltsverzeichnis
  1. Installation
  2. Konfiguration
  3. Problembehandlung
    1. Die Bilderliste wird nicht für die nächs...
  4. Links

./drapes_logo.png Desktop Drapes 🇬🇧 ist eine Wallpaper Manager-Anwendung für den GNOME 2-Desktop. Das Programm kann das Hintergrundbild von Zeit zu Zeit entweder während einer Sitzung oder zu Beginn einer Sitzung wechseln. Natürlich kann das Hintergrundbild auch zu jedem anderem Zeitpunkt auf Wunsch gewechselt werden.

Installation

Desktop Drapes befindet sich bis Ubuntu 11.04 in den offiziellen Paketquellen. Folgendes Paket muss installiert [1] werden:

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install drapes 

Oder mit apturl die Pakete installieren. Link: apt://drapes

./drapes.png

Nach erfolgreicher Installation ist das Programm unter

zu finden.

Konfiguration

Ein rechte Maustaste-Klick auf das Symbol im Benachrichtigungsfeld startet die Einstellungen. Hier kann man die Auswahl der Hintergrundbilder vornehmen. Weitere Optionen sind der automatische Start des Programms bei der Anmeldung (empfohlen), die Zeit, nach der ein Bild gewechselt wird, und der Speicherort der Hintergrundbilder. Es wird empfohlen, die Option "Switch Wallpaper on start" zu deaktivieren.

Achtung!

Der Root-Ordner (/) sollte als Speicherort unbedingt vermieden werden, da dies das Programm zum Absturz bringt.

Problembehandlung

Die Bilderliste wird nicht für die nächste Sitzung gespeichert

In diesem Fall muss man nach Veränderung der Desktopbilderliste das Programm manuell beenden (und nicht automatisch durch das Beenden der Sitzung). Dann steht die Liste in aktualisierter Fassung nach dem nächsten Booten wieder zur Verfügung. Das ist nur notwendig, wenn an der Liste Modifkationen vorgenommen wurden.