exit

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Dieser Artikel ist größtenteils für alle Ubuntu-Versionen gültig.

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Ein Terminal öffnen

Wiki/Icons/terminal.png exit beendet die Sitzung, Superuser-Sitzung oder auch SSH-Sitzung. Scripte enden normalerweise damit, dass ihr Ende erreicht wird, ein explizites exit ist nur nötig um das Script vorzeitig zu beenden. exit ist ein eingebauter Befehl der Shell (zum Beispiel der Bash und der Dash).

Aufruf

Die Syntax ist simpel [1]:

exit 

Alternativ kann man eine Sitzung auch mit Strg + D beenden.

Vor allem in Shellskripten ist der Rückgabewert interessant. Ohne Angabe eines Wertes gibt exit den Fehlercode des letzten ausgeführten Kommandos zurück, aber man kann ihn auch selbst festlegen:

exit 0  # Erfolg.
exit 1  # Fehler. Positive Zahlen bis 255 incl. sind möglich. 

Der Wert kann vom dann vom aufrufenden Kommando ausgewertet werden (z.B. mit einer If-Anweisung), der Wert steht auch als $? für den letzten Befehl in der Bash zur Verfügung.

Verwendet man die If-Verzweigung dagegen innerhalb einer adhoc-Schleife, so muss die Anweisung stattdessen

break 

lauten, da ansonsten die gesamte Sitzung beendet wird.

Es ist eine verbreitete Unsitte als letzten Befehl eines Scripts 'exit 0' zu verwenden. Ein Skript das zu Ende ist, ist zu Ende und braucht keinen ausdrücklichen Abbruch, vor allem keinen, der den letzten Fehler kaschiert.