Fotobuch

Ausbaufähige Anleitung

Dieser Anleitung fehlen noch einige Informationen. Wenn Du etwas verbessern kannst, dann editiere den Beitrag, um die Qualität des Wikis noch weiter zu verbessern.


Anmerkung: Da sich der Markt für Fotobücher in den letzten Jahren weiterentwickelt hat, ist es schwierig, diesen Artikel aktuell zu halten. Neuere Informationen, Tests usw. sind willkommen!

Inhaltsverzeichnis
  1. Anbieter
  2. Service
  3. Links

Wiki/Icons/Oxygen/image-x-generic.png Durch die steigende Beliebtheit von digitalen Kompakt- und Spiegelreflexkameras liegen Bildern und Fotoalben auf Papier nicht mehr im Trend, und Bilder werden oft nur noch auf CD/DVD am PC oder TV betrachtet. Leider verschwinden dadurch oft schöne Bilder in der Versenkung und werden nie mehr angesehen.

Es gibt jedoch inzwischen viele Anbieter, die das Erstellen von eigenen Fotoalben inkl. Ausdruck anbieten. Die Gestaltung der Alben erfolgt dabei überwiegend am heimischen PC, und das fertige Exemplar kann dann per Internet (oder CD) an den Anbieter übermittelt werden. Das Angebot der Online-Bestellung eines Fotobuchs richtet sich zwar nicht ausdrücklich an Besitzer eines DSL-Anschlusses, aber beim Hochladen eines fertigen Fotobuchs können beträchtliche Datenmengen zusammen kommen. Dies sollten insbesondere Modem- und ISDN-Nutzer berücksichtigen.

Leider steht man als "Anfänger" erst einmal vor der schwierigen Entscheidung, welchen der unzähligen Anbieter man wählen soll. Denn der Billigste ist dabei oft nicht der Günstigste, und über die Qualität der Bilder kann man im Voraus nichts sagen. Daher sollen in diesem Artikel die gängigsten Seiten genannt und einige Meinungen zu diesen gesammelt werden.

Anbieter

Viele Anbieter arbeiten mit anderen Firmen zusammen, da sie kein eigenes Labor unterhalten. Die Qualität ist dabei meist die selbe, und es sind nur Unterschiede im Preis vorhanden. Ein Vergleich lohnt daher oftmals. Sofern ersichtlich ist, mit welcher Firma ein Händler arbeitet, ist dies vermerkt.

Hinweis:

Hier wird nur Software gelistet, die nativ unter Ubuntu installiert und verwendet werden kann. Online-Services werden nicht erwähnt.

1 arbeitet mit CEWE zusammen

Service

Software

Fast alle Anbieter, die bisher eine Linux-Version anbieten, verwenden eine modifizierte Version von Photux 🇩🇪, welches auf Java basiert und daher mit nahezu allen Betriebssystemen läuft. Die Einarbeitung in das Programm geht relativ schnell, und zu allen Funktionen gibt es eine Hilfe, in der diese erläutert werden. Die Programme haben aber - je nach Anbieter - einen sehr unterschiedlichen Funktionsumfang. Auch ist das für Windows angebotene Programm oft ein ganz anderes und eigenständiges Programm mit anderen Funktionen und Möglichkeiten.

Qualität

Die überwiegenden Meinungen aus verschiedenen Foren zur Druckqualität decken sich nahezu mit dem Testbericht der MacWelt 11/2007 (siehe Testberichte). Vereinzelt gibt es Beschwerden über schlechte Bindungen, aber das hängt zum einen von der Anzahl der Seiten ab und zum anderen von der Art der Bindung. Daher sollte man bei der Auswahl bereits im Voraus überlegen, wie viele Seiten man in etwa möchte, und eine entsprechende Bindung wählen. Viele Anbieter haben hier unterschiedliche Buchvarianten im Angebot.

Möchte man kein Risiko eingehen, kann man bei fast allen Anbietern auch einzelne Buchseiten drucken und diese dann bei einem Händler seines Vertrauens binden lassen.

Fazit

Leider sieht es so aus, dass die Anbieter mit der besten Bildqualität nicht immer mit der besten Software punkten können. Daher sollte man sich auf jeden Fall mehrere Anbieter/Programme ansehen und danach entscheiden, wem man die Entwicklung seiner Bilder anvertrauen möchte.