Archiv/Skripte/RapidShare

Archivierte Anleitung

Dieser Artikel wurde archiviert. Das bedeutet, dass er nicht mehr auf Richtigkeit überprüft oder anderweitig gepflegt wird. Der Inhalt wurde für keine aktuell unterstützte Ubuntu-Version getestet. Wenn du Gründe für eine Wiederherstellung siehst, melde dich bitte in der Diskussion zum Artikel. Bis dahin bleibt die Seite für weitere Änderungen gesperrt.

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Einen Editor öffnen

  2. Ein Terminal öffnen

Inhaltsverzeichnis
  1. Uploadskript von Rapidshare
    1. Installation
    2. Hochladen
      1. Kostenloses Konto
      2. Premiumkonto
      3. Resume-Funktion
  2. RapidUpload-Skript
    1. Installation
    2. Hochladen
  3. uploadsys-Skript
    1. Installation
    2. Hochladen
  4. Download-Werkzeuge für Rapidshare & Co.
    1. JDownloader
    2. Premium-User Download mit wget

Es gibt unter Ubuntu diverse Möglichkeiten, Dateien auf RapidShare oder andere One-Click-Hoster hochzuladen. Leider sind alle konsolenbasiert und haben keine grafische Benutzeroberfläche.

Dieser Artikel beschäftigt sich hauptsächlich mit dem Hochladen auf Rapidshare. Gewisse Werkzeuge wie uploadsys unterstützen aber auch den Upload auf andere Hoster.

Uploadskript von Rapidshare

Die rudimentärste Methode. Das Skript ist in Perl geschrieben und bietet den Upload einzelner Dateien. Die aktuelle Version kann abgebrochene Uploads wieder aufnehmen (Resume-Funktion).

Installation

Die Datei rsapi.pl ⮷ herunterladen und im Zielordner speichern.

Hochladen

Hinweis:

Nachfolgend wird davon ausgegangen, dass das Skript im gleichem Ordner wie die hochzuladende Datei ist.

Kostenloses Konto

Als sog. Freeuser kann man Dateien mit einer Maximalgröße von 100 MB hochladen.

Dazu muss ein Terminal geöffnet [2] und folgendes eingegeben werden:

perl rsapi.pl testfile.rar free       #Lädt die Datei testfile.rar als freeuser 

Premiumkonto

Als Premiumkunde kann man Dateien mit einer Maximalgröße von 200 MB hochladen.

Dazu im Terminal folgendes eingeben:

perl rsapi.pl testfile.rar prem 334 test  #Lädt die Datei testfile.rar in die Premiumzone von Benutzer "334" mit dem Passwort "test" 

Resume-Funktion

Um die Resume-Funktion nutzen zu können, muss statt der Datei rsapi.pl die Datei rsapiresume.pl ⮷ heruntergeladen werden. In den o.g. Befehlen muss dann ebenfalls der Dateiname entsprechend ausgetauscht werden.

RapidUpload-Skript

Das Skript packt die Zieldateien in .rar-Pakete à 94,4 MB und lädt diese Pakete dann auf Rapidshare hoch.

Installation

RapidUpload-1.0.tar.gz ⮷ herunterladen und die enthaltenen Dateien unter ~/.gnome2/nautilus-scripts speichern. Danach die Datei Rapidupload mit einem Texteditor [1] öffnen und Name, Passwort und Typ des Rapidshare-Kontos anpassen.

rapidshareusername=334 #Setzt die Benutzerkennung "334" 
rapidsharepassword=test #Setzt als Passwort "test"
accounttype=prem #Setzt als Premiumkonto als Kontotyp

Dort kann auch der Konto-Typ geändert werden. Die genaue Beschreibung des Skripts und der Funktionen findet man unter ubuntuforums.org 🇬🇧.

Hochladen

In Nautilus markierte Dateien und Ordner kann man mit einem rechte Maustaste Rechtsklick über den Menüpunkt "Skripte -> RapidUpload" hochladen.

uploadsys-Skript

Das Skript setzt ebenfalls auf dem Uploadskript von Rapidshare auf, erweitert es aber um viele Funktionen wie etwa den Download von Rapidshare oder den Upload auf andere One-Click-Hoster.

Installation

uploadsys.0.33f.tar.gz ⮷ herunterladen und die enthaltenen Dateien im Homeverzeichnis speichern.

Hochladen

Hinweis:

Nachfolgend wird davon ausgegangen, dass das Skript im gleichem Ordner wie die hochzuladende Datei ist.

Terminal öffnen [2] folgenden Befehl eingeben:

./nixshare.sh -s rapidshare.com --premium -u '334' -p 'test' ./testfile.rar #Lädt die Datei testfile.rar in die Rapidshare-Premiumzone von Benutzer "334" mit dem Passwort "test" 

Bei Fragen zum Skript kann man den Entwickler im Gulli-Forum🇩🇪 kontaktieren. Dort werden auch die gängigen Befehle und Problemlösungen erläutert.

Download-Werkzeuge für Rapidshare & Co.

JDownloader

Java-basiertes Programm mit graphischer Oberfläche. Weitere Informationen unter JDownloader.

Premium-User Download mit wget

Die Authentifizierung findet per Cookies statt, so dass zuerst ein passendes Auth.-Cookie erzeugt werden muss.

Zum Beispiel so:

wget --save-cookies=~/.rs.cookie --post-data="premiumlogin=1&accountid=BENUTZER_NAME&password=PASSWORT" https://ssl.rapidshare.com/cgi-bin/premium.cgi -O - > /dev/null  

Nun kann folgendermaßen Rapidshare_URL_Zur_Datei als Premium-User heruntergeladen werden:

wget --load-cookies=~/.rs.cookie Rapidshare_URL_Zur_Datei 

Mit -i können auch Links aus einer Textdatei ausgelesen werden (Ein Link pro Zeile).

wget --load-cookies=~/.rs.cookie -i Text.txt 

Beachte: In der Rapidshare-Premium-Zone muss die Funktion Direkte Downloads, angeforderte Dateien werden ohne Umweg über RapidShare gespeichert akiviert sein, damit ein Herunterladen per wget funktioniert.

Quelle: http://www.thaseph.de/HTML/text/my/wget+rapidshare_premium.html