Archiv/Cherry Master Linux

Archivierte Anleitung

Dieser Artikel wurde archiviert. Das bedeutet, dass er nicht mehr auf Richtigkeit überprüft oder anderweitig gepflegt wird. Der Inhalt wurde für keine aktuell unterstützte Ubuntu-Version getestet. Wenn du Gründe für eine Wiederherstellung siehst, melde dich bitte in der Diskussion zum Artikel. Bis dahin bleibt die Seite für weitere Änderungen gesperrt.

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Ein Terminal öffnen

  2. Einen Editor öffnen

Inhaltsverzeichnis
  1. Hardware-Erkennung
  2. Einrichtung der Sondertasten
  3. Zusätzliche Sondertasten
  4. Die XPress-Tasten einrichten
  5. Infobox
  6. Links

./cymotionmasterlinuxfullgs0.jpg Die Multimedia-Tastatur Cherry CyMotion Master Linux 🇩🇪 (G86-21070) ist nicht mehr ganz neu und wird von der Herstellerfirma inzwischen nicht mehr angeboten. Sie wird aber wohl noch eine Weile von ihren Fans verwendet werden. Im Folgenden soll über den aktuellen Stand der Hardware-Unterstützung informiert werden und darüber, welche Schritte noch zu einer vollständigen Einrichtung nötig sind.

Hardware-Erkennung

Mit aktuellen Kerneln ist keine Handarbeit mehr nötig: Die Tastatur einfach am USB-Port einstecken und alle Tasten werden vom Kernel erkannt. Probleme entstehen derzeit nur noch von Zeit zu Zeit durch neue Versionen der Desktopumgebung. Diese werden jedoch über kurz oder lang durch die Fehlerbehebungen beseitigt. Aktuell werden von Gnome 2.26 alle Tasten erkannt und durch die Datei /usr/share/X11/xkb/symbols/inet mit Namen versehen.

./cymotion_master.png
Quelle: Cherry 🇩🇪

Einrichtung der Sondertasten

Um die Tasten einzurichten, benötigt man keine speziellen Programme wie xbindkeys, LinEAK oder Keytouch mehr. Man kann diese aber natürlich zusätzlich einsetzen, z. B. wenn man spezielle Effekte, wie das Erscheinen eines Nachrichtenfensters beim Drücken einer Taste (siehe Benachrichtigungsdienst) haben möchte.

Die Internet-Tasten, Multimedia-Tasten, Premium-Tasten und die Main-Tasten sind bereits sinnvoll entsprechenden Aktionen zugeordnet. Bei Bedarf kann man diese Zuordnung unter "System -> Einstellungen -> Tastenkombinationen" nach eigenen Wünschen ändern.

Zusätzliche Sondertasten

Wenn man möchte, kann man die Tux-, @ - und Menü-Taste mit Xmodmap zu normal belegbaren Tasten machen, indem man sie etwa zu F13 , F14 und F15 macht. Dann kann man beispielsweise mit der Tux-Taste GNOME Do starten.

Dazu erstellt man mit dem Editor [2] eine Datei, die man im Homeverzeichnis unter dem Namen .Xmodmap abspeichert, mit folgendem Inhalt:

keycode 133 = F13
keycode 134 = F14
keycode 135 = F15

Damit die neuen Tastenbelegungen wirksam werden, muss man sich am System neu anmelden. Es erscheint dann ein Fenster, wo das Laden der .Xmodmap bestätigt werden kann. Das passiert immer dann, wenn etwas an der Datei geändert wurde.

Die XPress-Tasten einrichten

Die Befehle für die Sondertasten rechts und links von der Tastatur sind Tastenkombinationen, wie z. B. Strg + C für Kopieren und Strg + V für Einfügen. Diese Tastenkombinationen müssen noch mit diesen Tasten verknüpft werden. Man legt sogenannte "Redicts" an.

Für die "Redicts" ist ein Skript in /usr/share/X11/xkb/compat mit dem Namen cymotion erforderlich. Die Datei /usr/share/X11/xkb/compat/cymotion wird in einem Editor mit Root-Rechten [2] angelegt.

In diese Datei Folgendes einfügen:

// $XFree86$
//  XFree86 special keysyms
default partial xkb_compatibility "basic"  {
    interpret.repeat= True;
//  Ctrl+C for Copy
    interpret  XF86Copy {
        action = Redirect(Key=<AB03>, modifiers=Control);
    };
//  Ctrl+V for Paste
    interpret  XF86Paste {
        action = Redirect(Key=<AB04>, modifiers=Control);
    };
//  Ctrl+X for Cut
    interpret  XF86Cut {
        action = Redirect(Key=<AB02>, modifiers=Control);
    };
//  Ctrl+Pos1 for ScrollUp
    interpret  XF86ScrollUp {
        action = Redirect(Key=<HOME>, modifiers=Control);
    };
//  Ctrl+End for ScrollDown
    interpret  XF86ScrollDown {
        action = Redirect(Key=<END>, modifiers=Control);
    };
//  Ctrl+Shift+Z for Redo
    interpret  Redo {
        action = Redirect(Key=<AD06>, modifiers=Shift+Control);
    };
//  Ctrl+Z for Undo
    interpret  Undo {
        action = Redirect(Key=<AD06>, modifiers=Control);
    };
};

Das Skript speichern und den Editor schließen. Anschließend die Datei /usr/share/X11/xkb/compat/complete öffnen [2] und um folgende Zeile erweitern, und zwar vor dem }; am Ende:

augment "cymotion"

Wiki/Icons/usb.png

Infobox

Cherry G86-21070DEAAAC CyMotionMaster Linux
Hersteller: ZF Electronics/Cherry
Erscheinungsjahr: 2005
Technische Daten: 105 Tasten + 29 Sondertasten / USB (PS/2 über Adapter)
USB ID: 046a:0023 Cherry GmbH CyMotion Master Linux Keyboard
Strichcode / EAN / GTIN: 4025112051746
Läuft mit: nativ