Apache/SSI

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Ein Terminal öffnen

  2. Einen Editor öffnen

  3. Rechte für Dateien und Ordner ändern

  4. Apache Webserver Administrieren

Inhaltsverzeichnis
  1. Vorbereitung
  2. Seitenspezifische Einstellungen
  3. Test
  4. Sicherheit
  5. Links

SSI 🇩🇪 (Server Side Includes) ist ein Modul für Apache, um serverseitig Daten einzubinden. Dieses Modul bietet die Möglichkeit, Daten einzubinden (engl. include, so kann man Frames ersetzen) und kleine Funktionen auszuführen, wie zum Beispiel das Ausgeben des aktuellen Datums. Oft wird es auf Servern angeboten, denen kein PHP oder Ähnliches zur Verfügung gestellt wird. Dieser Artikel behandelt die SSI-Technik mit Apache 2.4.

Vorbereitung

Als erstes muss das Modul include (umgangssprachlich mod_include) geladen werden:

sudo a2enmod include 

Nach dem Laden des Moduls muss der Apache Webserver neu gestartet werden [4].

Seitenspezifische Einstellungen

Das Modul mod_include ist standardmäßig richtig vorkonfiguriert. Dateien mit der Endung .shtml werden von mod_include verarbeitet. Dies geschieht aber nur, wenn die Options-Direktive die Option +Includes aktiviert hat. Hierzu genügt Folgendes in dem entsprechenden Directory-Eintrag der Virtual-Host-Konfiguration:

1
2
3
4
5
<Directory /nur/ein/beispiel>
...
Options +Indexes +FollowSymLinks +MultiViews +Includes
...
</Directory>

Nach dieser Änderung muss der Apache Webserver neu gestartet werden [4].

Test

Um das Modul zu testen wird eine neue Seite, z.B. /var/www/html/ssi-test.shtml, in einem beliebigen Editor [2] angelegt:

1
2
3
4
5
6
7
8
<html>
  <head>
    <title>SSI Test Page</title>
  </head>
  <body>
    <!--#echo var="DATE_LOCAL" -->
  </body>
</html>

Nachdem die Seite gespeichert wurde, sollte beim Aufruf der Seite http://localhost/ssi-test.shtml das aktuelle Datum mit Zeit sichtbar sein.

Sicherheit

Um den eigenen Server durch SSI nicht unnötigen Sicherheitsrisiken auszusetzen, sei an dieser Stelle noch auf die Original-Dokumentation von Apache verwiesen: