ubuntuusers.de

Du betrachtest eine alte Revision dieser Wikiseite.

ubports

UBports_Yumi.png UBports 🇬🇧 ist die Open Source Community hinter Ubuntu Touch. Schon während Canonical die Entwicklung von Ubuntu Touch vorantrieb, arbeitete UBports an Portierungen auf neue Geräte. Als Canonical 2017 die Entwicklung einstellte, übernahm UBports das komplette Projekt, inklusive der Entwicklung von Unity.

Geschichte

Nachdem 2013 die sehr ambitionierte Crowdfunding-Kampagne für das Ubuntu Edge zwar 12 Mio. $, nicht aber die angestrebten 32 Mio. $ einbrachte, versuchte Canonical über Kooperationen mit Hardwareherstellern Ubuntu Touch auf Android-Geräte zu bringen. In Zusammenarbeit mit den Herstellern BQ und Meizu wurden so eine Reihe von Geräten mit Ubuntu Touch auf den Markt gebracht, die aber aufgrund der verwendeten Hardware noch nicht für die Kernfunktion der Konvergenz geeignet waren.

Im Jahr 2015 wurde UBports von dem damals 17-jährigen Norweger Marius Gripsgard gegründet. Ziel des Projekts war es, Communityentwicklern die Infrastruktur zum Portieren neuer Ubuntu-Touch-Geräte zur Verfügung zu stellen und gemeinsam an der Verbesserung der Portierungs-Dokumentation zu arbeiten. Aus diesen Aktivitäten gingen beispielsweise die Ports für das Nexus 5, Oneplus One und Fairphone 2 hervor.

Als Mark Shuttleworth am 5. April 2017 verkündete, Canonical werde die Arbeit an Ubuntu Touch einstellen, wurde in der Community der Ruf nach einem Fork des Betriebssystems laut. Es war klar, dass UBports mit der bereits vorhandenen Infrastruktur eine Schlüsselrolle einnehmen könnte. Ermutigt von vielen positiven Rückmeldungen auf die Idee, kündigte die Projektleitung an, die Entwicklung von Ubuntu Touch fortzusetzen. Canonical zeigt sich dem Projekt gegenüber sehr kooperativ und gestattet unter anderem weiterhin die Verwendung der geschützten Namen und Logos.

Die Gemeinschaft

Die ubports-Gemeinschaft ist eine Mischung aus Nutzern, Entwicklern, Designern, Übersetzern, Enthusiasten, Portierern usw. Neben dem Forum 🇬🇧 und Github kommuniziert man hauptsächlich über Telegram-Gruppen. Die Supergruppe 🇬🇧 hat über 1500 Mitglieder (Stand 04/2018).

In der ebenfalls recht aktiven deutschsprachigen Gruppe 🇩🇪 ist ein Teil der Hauptentwickler anzutreffen. Neben weiteren Sprachgruppen gibt es verschiedene Fachgruppen zu Themen wie App-Entwicklung, OpenStore, Testing etc.

Finanzen

UBports ist unabhängig von Canonical und finanziert sich über Spenden und Sponsoren. Um die Finanzen rechtlich korrekt zu verwalten und auch sonst als juristische Person das Projekt vertreten zu können, ist die Gründung einer deutschen Stiftung in Arbeit.

Diese Revision wurde am 25. Mai 2018 14:22 von Jonius erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Ubuntu Touch, Ubuntu, System, Kommunikation, Community, Übersicht, Hardware