ubuntuusers.de

surfraw

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

Wiki/Icons/terminal.png surfraw 🇬🇧 (shell users’ revolutionary front rage against the world wide web) erlaubt den Zugriff auf eine große Anzahl von Suchmaschinen aus der Shell heraus. Darüber hinaus ist es möglich, der Suche Parameter abhängig von der angesprochenen Suchmaschine mitzugeben. Der Oberbegriff für Suchmaschinen, auf die surfraw zugreifen kann, wird als "elvi" bezeichnet. Entwickelt wurde das Programm ursprünglich von Julian Assange im Jahr 2000.

Installation

surfraw ist in den offiziellen Paketquellen enthalten und kann über folgendes Paket installiert[1] werden:

  • surfraw (universe)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install surfraw 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://surfraw

Konfiguration

surfraw verwendet den im System voreingestellten Browser zum Öffnen der Suchergebnisse. Dieses Verhalten kann individuell in der Konfigurationsdatei ~/.surfraw.conf des Benutzers festgelegt werden. Beispiel für eine Konfiguration mit dem Browser ELinks auf einem System ohne XServer:

#SURFRAW_graphical_browser=/usr/bin/chromium-browser
SURFRAW_text_browser=/usr/bin/elinks
SURFRAW_graphical=no

Auskommentiert (inaktiv) ist der Eintrag für Chromium. Viele weitere Optionen und Parameter finden sich in der Dokumentation zu surfraw auf der Homepage.

Benutzung

Suche aus dem Terminal:

surfraw google Ubuntu 

oder

sr google Ubuntu 

Eine Übersicht über die möglichen Suchmaschinen:

surfraw -elvi 

Suchmaschinen können mit Parametern angesprochen werden. Der folgende Aufruf listet mögliche Parameter von "Google" auf:

surfraw google -h 

Ergebnis der Suche auf die ersten 5 Treffer beschränken:

surfraw google -results=5 ubuntu 

Für Amazon gibt es eine Vielzahl von Suchparametern. So kann z.B. gezielt nach einem Buch in deutscher Sprache und nach Autor gesucht werden:

surfraw amazon -search=books -country=de -q Stanislaw Lem 

Surfraw unterstützt Lesezeichen (Bookmarks). Hierzu wird die Datei ~/.surfraw.bookmarks im Homeverzeichnis angelegt. In dieser Datei können die Bookmarks nach folgendem Beispiel eingetragen werden. Der Name bzw. das Kürzel des Bookmarks darf nicht der in surfraw enthaltenen Suchmaschinen entsprechen.

Name    Bookmark
ub      http://wiki.ubuntuusers.de

Die "elvi" können mit einem Eintrag in der ~/.bashrc des aktuellen Benutzers installiert werden:

surfraw-update-path -add 

Zur Suche genügt im Terminal folgender Aufruf:

google ubuntu 

Folgender Befehl entfernt die "elvi" wieder aus der ~/.bashrc:

surfraw-update-path -remove 

Suchmaschinen hinzufügen

Es besteht die Möglichkeit, weitere Suchmaschinen hinzufügen. Hierzu sollte man sich die Shellskripte für die Suchmaschinen unter /usr/lib/surfraw ansehen. Weitere Informationen hierzu gibt es in der Dokumentation und in der Entwickler-Mailingliste des Projekts.

Diese Revision wurde am 17. Januar 2020 22:51 von kim88 erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Internet, Browser, Shell