cuteRenamer

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Installation von Programmen

  2. Archive entpacken

  3. Ein Terminal öffnen

  4. Root-Rechte

  5. Ein Programm ohne Menüeintrag starten

  6. Programme zum Menü hinzufügen

Inhaltsverzeichnis
  1. Installation
  2. Benutzung
  3. Links

Wiki/Icons/python.png cuteRenamer 🇬🇧 ist ein simples Programm zum sequenziellen Umbenennen von Dateien, das heißt, sie werden der Reihe nach durchnummeriert. Man wählt den Ordner aus, in dem sich die Dateien befinden (z.B. Fotos vom letzten Urlaub), wählt optional noch weitere Parameter aus und klickt auf eine Schaltfläche, der die Umbenennung beginnen lässt.

Das Programm ist in Python mit PyQt4 geschrieben und befindet sich noch in der Entwicklung, kann aber bereits ohne Einschränkungen verwendet werden. Es wurde vor allem als Alternative zu vergleichbaren Programmen, wie z.B. pyRenamer geschrieben, die für einfache Aufgaben zu „überladen“ erscheinen. Die ehemalige Kommandozeilenfunktionalität ist nun in einem eigenständigen Programm zu finden: simpleRenamer 🇬🇧

Installation

Python ist in der Standardinstallation von Ubuntu bereits enthalten. Man benötigt aber zusätzlich noch PyQt4 und python-setuptools [1]:

Wiki/Vorlagen/Installbutton/button.png mit apturl

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install python-qt4 python-setuptools 

sudo aptitude install python-qt4 python-setuptools 

Hiernach lädt man sich die Archivdatei cuteRenamer-v.0.3.0.tar.gz ⮷ von cuteRenamer herunter und entpackt sie [2]. Dann wechselt man im Terminal [3] in das entpackte Verzeichnis:

cd cuteRenamer-v.0.3.0/ 

Zuletzt installiert man das Programm mit Root-Rechten [4]:

sudo python setup.py install 

GUI aus dem Hauptmenü starten

cuteRenamer Wer möchte, kann sich auch noch einen Menüeintrag anlegen, um das Programm aus dem Hauptmenü zu starten [5]. Als Befehl wird cuterenamer verwendet.

Benutzung

Man startet das Programm über den eben erstellten Eintrag im Menü oder über das Terminal mittels:

cuterenamer 

cuteRenamer öffnet sich so im grafischen Modus. Man sucht sich über den Verzeichnisbaum das Verzeichnis aus, in dem sich die Dateien befinden, die umbenannt werden sollen. Nun kann man noch verschiedene Einstellungen vornehmen. In den ersten Eintrag kann man einen Pfad zu einer Liste eingeben, in der Dateinamen stehen. Gibt man einen Pfad an, werden nur die Dateien im ausgewählten Ordner umbenannt, die auch in der Liste stehen. Es wird ein Dateiname pro Zeile eingegeben. Weiter unten kann man noch eine Startnummer, einen Vorspann (Prefix) und einen Nachspann (Postfix) angeben, also die Nummer mit der die Umbenennung gestartet werden soll und was vor und nach der Nummer stehen soll. Nun kann man noch aussuchen, ob man die Dateiendung behalten will. Zuletzt klickt man auf "Rename!".