ubuntuusers.de

Yarock

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Dieser Artikel ist mit keiner aktuell unterstützten Ubuntu-Version getestet! Bitte teste diesen Artikel für eine Ubuntu-Version, welche aktuell unterstützt wird. Dazu sind die Hinweise zum Testen von Artikeln zu beachten.

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

./yarock_logo.png Yarock 🇬🇧 ist ein Audioplayer, bei dem man die Musikauswahl über Coverbilder in den Mittelpunkt stellen kann und damit der früher bei LPs und CDs üblichen Methode sehr nahe kommt. Das Programm wird bereits seit 2010 entwickelt, aber für neue Programme ist es schwer, aufgrund der Vielfalt an vorhandenen Audioplayern Fuß zu fassen. Das Programm ist in verschiedenen Sprachen inkl. einer deutschen Übersetzung verfügbar. Intern wird eine SQLite-Datenbank zur Titelverwaltung verwendet.

Neben den üblichen Grundfunktionen bietet Yarock folgende Komfortmerkmale:

Die Audio-Ausgabe erfolgt über das Multimedia-Framework Phonon (neuere Versionen können auch VLC oder mpv nutzen). Einen ähnlichen Ansatz zur Titelwahl verfolgen Musique und Guayadeque, die aber zur Ausgabe das unter Ubuntu vorinstallierte GStreamer verwendet. Die Programmoberfläche wurde mit Hilfe der Grafikbibliothek Qt realisiert.

Hinweis:

Grundlage dieses Artikels war die Version 0.9.x. Anfang November 2014 ist die Version 1.0 erschienen, die insbesondere optisch überarbeitet wurde.

Installation

Wiki/Icons/synaptic.png Das Programm ist nicht in den offiziellen Paketquellen enthalten. Zur Installation muss man daher auf ein "Personal Package Archiv" (PPA) [1] ausweichen. Alternativ kann Yarock aus dem Quellcode kompiliert werden. Dazu folgt man der Anleitung Installation from source 🇬🇧. Der Quellcode selbst ist via Launchpad 🇬🇧 oder Qt-Apps.org 🇬🇧 erhältlich.

PPA

In diesem PPA sind zahlreiche weitere Programme enthalten. Um Problemen mit den offiziellen Paketquellen vorzubeugen, wird empfohlen, das PPA nach der Installation wieder zu deaktivieren.

Adresszeile zum Hinzufügen des PPAs:

  • ppa:nilarimogard/webupd8

Hinweis!

Zusätzliche Fremdquellen können das System gefährden.


Ein PPA unterstützt nicht zwangsläufig alle Ubuntu-Versionen. Weitere Informationen sind der Wiki/Vorlagen/PPA/ppa.png PPA-Beschreibung des Eigentümers/Teams nilarimogard zu entnehmen.

Nach dem Aktualisieren der Paketquellen installiert [2] man das folgende Paket:

  • yarock (ppa)

Befehl zum Installieren der Pakete:

sudo apt-get install yarock 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://yarock

Fremdpaket

Wer davor zurückscheut, wegen eines einzelnen Pakets gleich ein komplettes PPA einzubinden (und anschließend wieder zu deaktivieren), kann sich auch ein einzelnes Fremdpaket ⮷ herunterladen und manuell [3] installieren. Der Paketname lautet yarock_VERSION~webupd8~UBUNTUVERSION_ARCHITEKTUR.deb. Nachteilig ist, dass man sich um Aktualisierungen selbst kümmern muss.

Hinweis!

Fremdpakete können das System gefährden.


Anmerkung: Da es bei der Auflösung von Abhängigkeiten zu Problemen kommen kann, wird die Installation eines Fremdpakets nur Fortgeschrittenen empfohlen.

Verwendung

Nach erfolgreicher Installation ist das Programm bei Ubuntu-Varianten mit einem Anwendungsmenü unter "Multimedia → yarock" zu finden. Beim ersten Programmstart [4] öffnen sich zuerst die Einstellungen, wo man lokal vorhandene Musiktitel über "Einstellungen → Bibliotheks-Einstellungen → Datenbankeigenschaften" hinzufügen kann (aber nicht muss). Unterordner werden automatisch (rekursiv) eingelesen, so dass es unter Umständen ausreicht, den Ordner /home/BENUTZERNAME/Musik/ anzugeben (BENUTZERNAME bitte anpassen).

./yarock_music_sources.png ./yarock_all_artists.png ./yarock_minimode.png ./yarock_equalizer.png
Ansicht mit Musikquellen und Playlist Auf Albenauswahl reduzierte Ansicht Minimal-Modus Equalizer

Unterstützte Audio-Formate sind u.a. MP3, Ogg Vorbis und FLAC (abhängig vom Multimedia-Framework). Fehlende Codecs werden automatisch nachinstalliert. Empfohlen wird dennoch die Installation des Pakets phonon-backend-vlc.

Symbole und Funktionen
Symbol Funktion Anmerkung
./yarock_symbol_menu.png Werkzeuge Verschiedene Hilfsmittel
./yarock_symbol_home.png Start (Home) Einstellungen, Zusatzinformationen (Liedtexte, Kontextbrowser), Verlauf, usw.
./yarock_symbol_musicbrowser.png Musik-Katalog Sortierung nach verschiedenen Kriterien (Künstler, Alben, Titel, Genre, Veröffentlichungsjahr, Lieblingstitel)
./yarock_symbol_playlistbrowser.png Wiedergabelisten Vorhandene M3U-, PLS- und XSPF-Dateien (Playlisten) werden automatisch erkannt. Auch für Internetradio nutzbar.
./yarock_symbol_radiobrowser.png Internetradio Auswahl des Streaming-Portals und Anzeige verfügbarer Sender
./yarock_symbol_filebrowser.png Lokale Dateiauswahl Vorgegebene Orte sind das Homeverzeichnis und der Root-Ordner /
./yarock_symbol_remove.png ./yarock_symbol_add.png Minimieren bzw. Maximieren der Menüspalte (links) Sowohl die Menü- als auch die Playlist-Spalte lassen sich auf Wunsch komplett ausblenden
./yarock_symbol_volume.png Lautstärkeregler
./yarock_symbol_equalizer.png Equalizer mit verschiedenen Voreinstellungen

Einstellungen

Wiki/Icons/settings.png Die Konfiguration erfolgt eine übersichtliche Einstellungsseite. Gegliedert ist diese in:

  • "Allgemeine Einstellungen" - allgemeine Einstellungen

  • "Wiedergabe-Einstellungen" - Auswahl des Multimedia-Frameworks (Engine), Replay Gain (de)aktivieren

  • "Bibliotheks-Einstellungen" - Einrichtung und Verwaltung der Datenbank. Außerdem können hier die lokalen Ordner angegeben werden, deren Inhalt in die Datenbank aufgenommen werden soll.

  • "Tastenkürzel einrichten" - Tastenkombinationen definieren

  • "Song info" - Auswahl der Quellen für Liedtexte

  • "Scrobbler-Einstellungen" - Konfiguration des Last.fm-Kontos

Alle Programmeinstellungen werden im (versteckten) Ordner ~/.config/yarock/ im Homeverzeichnis gespeichert. Hier findet man auch die eingangs erwähnte SQLite-Datenbank, deren Endung .db lautet. Apropos Datenbank: das Programm ist als eines von wenigen in der Lage, auch mehrere (separate) Datenbanken gleichzeitig zu verwalten.

Datenbank aktualisieren

Yarock gleicht die in der Datenbank enthaltenen Titel in der Voreinstellung nicht automatisch mit lokal vorhandenen Dateien ab. Dann kann man entweder eine Einstellungsoption benutzen, die Datenbank automatisch beim Programmstart zu aktualisieren oder macht dies manuell über die Schaltfläche ./yarock_symbol_menu.png "Werkzeuge → Datenbank-Pflege".

Tastenkürzel

Die Vorbelegung ist den Einstellungen zu entnehmen und vorhandene Tastenkombinationen lassen sich dort auch umdefinieren. Das kann teilweise zwingend erforderlich sein, da die Standardeinstellungen je nach Desktop-Umgebung mit bereits vorhandenen kollidieren.

Problembehebung

Datenbank kann nicht erstellt werden

Wenn das Problem auftritt, dass bei jedem Programmstart erneut der lokale Musikordner angegeben werden muss, fehlt folgendes Paket:

  • libqt4-sql-sqlite

Befehl zum Installieren der Pakete:

sudo apt-get install libqt4-sql-sqlite 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://libqt4-sql-sqlite

Diese Revision wurde am 1. Mai 2021 13:39 von tuxifreund erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: ungetestet, Audioplayer, Qt