Whyteboard

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Programme installieren

  2. Programme starten

Inhaltsverzeichnis
  1. Installation
  2. Verwendung
  3. Links

./Icon.png Whyteboard 🇬🇧 bietet, der Name lässt es vermuten, ein Whiteboard für den Desktop. Auf einer leeren Fläche oder in bestehenden PDF- und Bilddateien wird gezeichnet, markiert und beschriftet. Mehrere Dateien oder mehrseitige PDF-Dokumente werden in Reitern (Tabs) geöffnet, wobei zu jedem Reiter (bzw. jeder Seite) eine Miniaturansicht angelegt wird, in der auch die Änderungen sichtbar werden.

Die Zeichenfunktionen beschränken sich auf die Freihandline und verschiedene geometrische Formen (Rechtecke, Kreise, Pfeile, Polygone, etc.). Zusätzlich zum Einfügen von Texten mit beliebiger Schriftart und -größe gibt es ein Werkzeug zum farbigen Unterlegen von Text. Außerdem können Klebezettel-artige Notizen sowie Audio- und Video-Dateien eingebettet werden. Whyteboard eignet sich somit zum Erstellen einfacher Zeichnungen und zum Nachbearbeiten (insbesondere Kommentieren) von PDF-Dokumenten, aber auch zur Vorführung, beispielsweise mit einem Beamer.

Die mit Null beginnende Versionsnummer zeigt den frühen Entwicklungsstand, dennoch ist Whyteboard sehr gut zu benutzen. Das in Python geschriebene Programm verwendet die Bibliothek wxWidgets für die grafische Oberfläche und ImageMagick für die Bildmanipulation.

Hinweis:

Das Projekt wird scheinbar nicht mehr weiter entwickelt, die letzte Version datiert auf 2013. Des Weiteren gibt es keine Version des Programms für Python 3.x.

Installation

Das Programm ist in den offiziellen Paketquellen enthalten. Folgendes Paket muss installiert [1] werden:

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install whyteboard 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://whyteboard

Verwendung

Bei Ubuntu-Varianten mit einem Anwendungsmenü kann das Programm über "Grafik → Whyteboard" gestartet werden [2].

Das Programm-Fenster unterteilt sich von oben nach unten in: ./Bildschirmfoto.png

Für viele Arbeitsschritte gibt es Tastaturkombinationen, die in den Menüs und Tooltipps angegeben sind. So erreicht man beispielsweise mit F1 die interne Hilfe, die bisher leider nur in Englisch verfügbar ist. Whyteboard ist aber intuitiv zu bedienen und mit ein wenig Ausprobieren findet der Benutzer schnell alle verfügbaren Funktionen.

Import/Export von PDF-Dateien

Eine PDF-Datei wird über "Datei → öffnen" geladen und anschließend in das Whyteboardformat konvertiert. Beim ersten Mal kann das je nach Dateigröße etwas dauern, geht aber dann schneller. Die einzelnen Reiter bzw. Tabs können dann unabhängig voneinander bearbeitet werden.

Folgende Möglichkeiten der Bearbeitung sind bisher gegeben:

Nach der Bearbeitung wird die Datei mit der Funktion "Datei exportieren → als PDF" wieder in eine PDF-Datei umgewandelt. Beim PDF-Export erstellt Whyteboard ein PNG-Bild und fügt dieses in die PDF-Datei ein. Daher nimmt die Dateigröße verhältnismäßig stark zu und unter Umständen entsteht ein Qualitätsverlust (Text wird zu Bild, Lesezeichen gehen verloren; siehe FAQ 🇬🇧). Man sollte es sich also gut überlegen, eine existierende Datei zu überschreiben.

Die Qualität der Konvertierung kann im Dialog "Bearbeiten → Einstellungen" im Reiter "Umwandeln in PDF" in drei Stufen festgelegt werden. Dabei gilt: je höher die Qualität, desto zeitaufwendiger die Umwandlung.