ubuntuusers.de

🛈 Aktuell gibt es im Wiki ca. 750 Artikel, die nur für Xenial getestet sind. Dies entspricht ca. 10 % aller Wikiartikel. Damit diese im nächsten Frühjahr nicht alle archiviert werden müssen, ist eure Mithilfe gefragt!

Ubuntu Touch

Dieser Artikel bezieht sich auf Ubuntu Touch, die Variante von Ubuntu für mobile Geräte mit Touchscreen.

Dieser Artikel gilt für alle Versionen von Ubuntu Touch.

Wiki/Icons/ubuntutouch.png Ubuntu Touch 🇬🇧 ist eine Variante von Ubuntu sowohl für androidbasierte als auch für androidfreie mobile Geräte mit Touchscreens (Smartphones, Tablets) und stellt eine Alternative zu den beiden marktbeherrschenden Systemen Android und iOS dar. Die Dokumentation 🇩🇪 bietet Informationen über das System sowie das Projekt.

Die hinter Ubuntu stehende Firma Canonical 🇬🇧 startete 2013 eine Crowdfunding-Kampagne 🇬🇧, um das erste Smartphone mit Ubuntu als Betriebssystem zu finanzieren: das Ubuntu Edge. Das gesteckte Ziel von 32 Millionen US-Dollar konnte zwar nicht erreicht werden, aber die Suche nach Geräteherstellern wurde durch diese Kampagne erleichtert.

Die Strategie von Ubuntu Touch beinhaltet das Konvergenzkonzept. Das Ziel ist, eine einheitliche, aber anpassungsfähige Benutzeroberfläche von Ubuntu sowohl für mobile Ubuntu-Touch-Geräte, als auch für klassische Desktop-Anwendungsfälle (PC) zur Verfügung zu stellen. Programme passen sich dabei dynamisch der Bildschirm- bzw. Fenstergröße an. Anfang 2016 wurde das Aquaris M10 Ubuntu Edition Tablet 🇬🇧 vorgestellt, das diese Funktion erstmals umsetzt (Video) 🇬🇧.

UBports

Im April 2017 wurde von Mark Shuttleworth verkündet, dass der ambitionierte Ansatz von Ubuntu Touch mangels kommerziellem Erfolg gescheitert ist und eingestellt wird (Quelle 🇬🇧).

Das zuvor auf die Portierung von Ubuntu Touch auf neue Geräte fokussierte Projekt ubports gab kurz darauf bekannt 🇩🇪, Ubuntu Touch weiterentwickeln zu wollen. Seitdem wächst die UBports-Gemeinschaft beständig und eine ganze Reihe von Sponsoren konnten gewonnen werden. Die Gründung einer deutschen Stiftung als offizieller Träger ist in Arbeit. Bis zur endgültigen Einrichtung aller benötigten Dienste und Server stellt Canonical weiterhin die eigenen Server zur Verfügung. Offizielle Logos und Namen dürfen vorerst weiterverwendet werden.

Im Jahr 2018 wurde eine neue Ubuntu Touch-Version auf Basis von Ubuntu 16.04 veröffentlicht, welche damit nun eine LTS-Version als Code-Basis nutzt. Besitzer der offiziellen, vorinstallierten und aller unterstützten Geräte konnten auf UBports Ubuntu Touch wechseln, um von den Entwicklungen zu profitieren und Aktualisierungen zu erhalten. Die Unterstützung für Ubuntu Touch basierend auf Ubuntu 15.04 wurde eingestellt.

Geräte

UBports unterstützt offiziell folgende Geräte (Codename in Klammern):

  • Fairphone 2 (FP 2)

  • Nexus 5 (hammerhead)

  • OnePlus One (bacon)

  • BQ Aquaris M10 FHD (frieza)

  • BQ M10 HD (cooler)

  • BQ Aquaris E4.5 (krilin)

  • BQ Aquaris E5 (vegetahd)

  • Meizu MX4 (arale)

  • Meizu Pro 5 (turbo)

  • Nexus 4 (mako)

  • Nexus 7 2013 WiFi (flo)

  • Nexus 7 2013 LTE (deb)

Diese Geräte erhalten regelmäßig Updates und Upgrades. Verschiedentlich kann bei einzelnen Geräten keine vollständige Unterstützung aller Funktionen gewährleistet werden. Eventuelle Einschränkungen werden auf devices.ubuntu-touch.io 🇬🇧 zu den betreffenden Geräten aufgezeigt.

Community-Geräte sind derzeit (Stand Februar 2020):

  • Moto G2 XT1068 (2014)D

  • Sony Xperia X 5121 (Single-SIM)

  • Sony Xperia X 5122 (Dual-SIM)

  • BQ Aquaris U plus

  • OnePlus 3

  • Xiaomi Mi3

welche durch einzelne bzw. mehrere User(innen) betreut werden. Der Stand der Entwicklung für diese Geräte und Updates werden innerhalb der Community veröffentlicht.

Folgende Geräte sind für die Nutzung mit Ubuntu Touch in Entwicklung und sollen im Laufe des Jahres 2020 verfügbar sein (Stand Januar 2020):

Eine Voraussetzung für die Portierung eines Gerätes ist ein offener Android-Quellenbaum, was bei von LineageOS unterstützten Geräten 🇬🇧 der Fall ist. Eine wichtige Rolle spielt dabei Halium 🇬🇧, welches eine Zwischenschicht für mobile Linux-Systeme bereitstellt. Wer selbst Ubuntu Touch auf ein Gerät portieren möchte, findet die nötigen Informationen in der Portierungsanleitung 🇩🇪.

Konvergenz

Bei Aktivierung von Bluetooth und Verbindung des Ubuntu-Touch-Gerätes mit einer Bluetooth-Maus ist der Wechsel vom mobilen Darstellungsmodus (Stagemode) zum Desktopmodus möglich bzw. findet dieser automatisch statt. Zusätzlich lässt sich auch ein Bluetooth-Keyboard verbinden. An Stelle von Bluetooth ist es auch möglich eine Maus und ein Keyboard mittels USB-OTG-Adapter mit dem Ubuntu-Touch-Gerät zu verbinden und den Desktopmodus zu aktivieren.

Nun lassen sich die installierten Anwendungen, wie vom Desktop gewohnt, bedienen. Insbesondere am Ubuntu -Touch-Tablet kann man den Desktopmodus vollwertig nutzen. Unter Libertine installierte Desktop-Anwendungen (z.B. LibreOffice, Gimp) lassen sich im Desktopmodus nutzen, wohingegen deren Nutzung im Stagemode wegen fehlender Touchscreen-Optimierung eher eingeschränkt möglich ist. Am Smartphone mit entsprechend kleineren Bildschirmabmessungen ist der Desktopmodus überwiegend von demonstrativen Charakter - es sei denn, es wird ein externer Monitor genutzt. Jedoch unterstützen nur einige Devices die Nutzung eines externen Monitors. Nach Beendigung der Bluetoothverbindung zu den Eingabegeräten wechselt die Darstellung automatisch vom Desktopmodus zurück zum Stagemode und die Anwendungen lassen sich ohne Unterbrechung weiter nutzen.

Apps

Ubuntu-Touch-Apps werden über den offiziellen OpenStore 🇬🇧 zur Verfügung gestellt. Entwicklerversionen werden für Testzwecke auch über die Repositories der jeweiligen App-Entwickler zur Verfügung gestellt. Ubuntu-Touch-Apps haben ihre Stärke darin, sowohl auf einem kleinen Touchscreen als auch einem großen Monitor mit Tastatur- und Maus-Einsatz eine gute Bedienbarkeit zu gewährleisten. Dafür können sie eine Dynamik nutzen, welche auf kleineren Bildschirmen oder klein gezogenen Fenstern nur die wesentlichsten Informationen darstellen. Meist haben sie einen geringeren Funktionsumfang als Legacy Apps (klassische Programme).

Unterartikel

Nachfolgend ist eine Übersicht aller Artikel aufgeführt, die sich mit Ubuntu Touch befassen. Diese sollen dabei einen Einblick in die Bedienung, Installation und die Konfiguration geben. Durch Anklicken des jeweiligen Wiki/Icons/Portal/wiki.png Begriffs gelangt man zum gewünschten Artikel.

Artikelserie zu Ubuntu Touch
Wiki/Icons/brainstorm.png
Installation
Installation des Betriebssystems auf unterstützten Geräten.
Wiki/Icons/Oxygen/tablet.png
Bedienung
Einrichtung des Systems vornehmen und Grundlagen zur Bedienung.
Wiki/Icons/Oxygen/applications-games.png
Programme
Programm-Empfehlungen und Spiele.
Wiki/Icons/Oxygen/preferences-other.png
Systemeingriff
Tieferer Eingriff ins System für erweiterte Konfigurationsmöglichkeiten.
Wiki/Icons/Oxygen/drive-removable-media-usb.png
Backup
Datenverlust durch Datensicherung verhindern.
Wiki/Icons/Oxygen/terminal.png
Terminal
Das Terminal unter Ubuntu Touch verwenden.
Wiki/Icons/Oxygen/help-browser.png
Erste Hilfe
Erste Hilfe bei Problemen.
Wiki/Icons/Oxygen/preferences-system-power-management.png
Tipps
Kniffe, die den Umgang mit dem Betriebssystem erleichtern.
Ubuntu_Touch/Libertine/LibertineTT.png
Libertine
Desktop-Anwendungen unter Ubuntu Touch verwenden.
Ubuntu_Touch/Anbox/Anbox_logo.png
Anbox
Android-Apps unter Ubuntu Touch verwenden.
Wiki/Icons/Oxygen/system-software-update.png
Geschichte
Informationen über die bisherigen Releases und erschienenen Geräten.
Wiki/Icons/Oxygen/edit-find.png
Alles im Blick
Alle Artikel des Wikis und Howtos zum Thema Ubuntu Touch.

ubuntu_edge.png

Intern

Extern

Diese Revision wurde am 24. August 2020 17:40 von waldstepper erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Smartphone, Ubuntu Touch, Ubuntu, Ubuntu Phone