ubuntuusers.de

iQPuzzle

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

./iqpuzzle_logo.png Wer gerne knobelt, kann seine Intelligenz an iQPuzzle 🇬🇧 erproben. Das Zielprinzip erinnert entfernt an Tangram, aber als Spielsteine dienen Pentominos. Und es müssen keine Figuren nachgelegt werden, sondern alle Einzelteile lückenlos in ein vorgegebenes Spielfeld eingepasst werden. Zur Auswahl stehen mehr als 300 verschiedene Spielfelder.

Wünsche und Anregungen zum Programm können über die Projektseite geäußert werden. Realisiert wurde es mit Hilfe der Grafikbibliothek Qt. Neben Ubuntu werden zusätzliche Versionen für Windows, ReactOS, allgemein für Linux als AppImage (Downloadseite ⮷ 🇬🇧) und für weitere Linux-Distributionen angeboten: Arch über das AUR 🇬🇧 sowie CentOS, Debian, Fedora, openSUSE über den openSUSE Build Service 🇬🇧.

Installation

Wiki/Icons/synaptic.png Das Programm ist nicht in den offiziellen Paketquellen enthalten. Das Programm kann aber aus dem "Personal Package Archiv" (PPA) [1] des Entwicklers installiert werden.

PPA

./iqpuzzle.png
Rechteckiges Spielfeld

Adresszeile zum Hinzufügen des PPAs:

  • ppa:elthoro/iqpuzzle

Hinweis!

Zusätzliche Fremdquellen können das System gefährden.


Ein PPA unterstützt nicht zwangsläufig alle Ubuntu-Versionen. Weitere Informationen sind der Wiki/Vorlagen/PPA/ppa.png PPA-Beschreibung des Eigentümers/Teams elthoro zu entnehmen.

Damit Pakete aus dem PPA genutzt werden können, müssen die Paketquellen neu eingelesen werden.

Nach dem Aktualisieren der Paketquellen kann das folgende Paket installiert [2] werden:

  • iqpuzzle (ppa)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install iqpuzzle 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://iqpuzzle

Bedienung

./iqpuzzle_select.png
Spielfeldauswahl

Bei Ubuntu-Varianten mit einem Anwendungsmenü erfolgt der Programmstart [3] über den Menü-Eintrag "Spiele → Logikspiele → iQPuzzle". Unter Unity und GNOME 3 gibt man stattdessen den Programmnamen ein.

Über "Spiel → Neues Spiel" oder mit der Tastenkombination Strg + N kann ein Spielfeld-Layout ausgesucht werden. Eine Vorschau bei der Auswahl eines Layouts sowie die Anzeige der möglichen Lösungen (sofern bekannt) ermöglichen eine Abschätzung des Schwierigkeitsgrads. Zusätzlich kann über "Spiel → Zufälliges Spiel" ein zufälliges Spiel aus allen verfügbaren Feldern gestartet werden. Des Weiteren kann die zufällige Auswahl auf bisher ungelöste Spielfelder eingeschränkt, sowie eine Schwierigkeitsstufe gewählt werden. Auf Wunsch kann über "Einstellungen" bzw. mit den Tastenkombinationen Strg + + und Strg + - noch das Spielfeld optisch vergrößert oder verkleinert (skaliert) und so an den eigenen Geschmack angepasst werden.

Die weitere Benutzung ist einfach: Standardmäßig wird mit der linken Maustaste linke Maustaste ein Puzzleteil gelegt bzw. verschoben, das Mausrad mittlere Maustaste dient zum Drehen des Spielsteins. Mit der rechten Maustaste rechte Maustaste kann dieser gespiegelt werden. Das Spiel ist gewonnen, wenn alle Puzzleteile so in das Spielfeld eingepasst worden sind, dass kein Zwischenraum mehr frei bleibt. Die Maustasten zur Bedienung können über "Einstellungen → iQPuzzle einrichten..." angepasst werden.

Eigene Puzzles erstellen

Eigene Puzzles können über eine Textdatei erstellt und über "Spiel → Neues Spiel" geladen werden. Die Datei sollte mit der Dateiendung .conf abgespeichert werden. Nachfolgend als Beispiel Puzzle pento_T.conf:

  1
  2
  3
  4
  5
  6
  7
  8
  9
 10
 11
 12
 13
 14
 15
 16
 17
 18
 19
 20
 21
 22
 23
 24
 25
 26
 27
 28
 29
 30
 31
 32
 33
 34
 35
 36
 37
 38
 39
 40
 41
 42
 43
 44
 45
 46
 47
 48
 49
 50
 51
 52
 53
 54
 55
 56
 57
 58
 59
 60
 61
 62
 63
 64
 65
 66
 67
 68
 69
 70
 71
 72
 73
 74
 75
 76
 77
 78
 79
 80
 81
 82
 83
 84
 85
 86
 87
 88
 89
 90
 91
 92
 93
 94
 95
 96
 97
 98
 99
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
121
122
123
124
125
126
[General]
GridSize=25
BGColor="#EEEEEE"
PossibleSolutions=106
NotAllPiecesNeeded=true

[Board]
Polygon="0,0 | 9,0 | 9,9 | 0,9 | 0,0"
Color="#FFFFFF"
BorderColor="#2E3436"
GridColor="#888A85"

##  X X X X
##  X
[Block1]
Polygon="0,0 | 4,0 | 4,1 | 1,1 | 1,2 | 0,2 | 0,0"
Color="#3465A4"
BorderColor="#000000"
StartPos="-3,-5"

##  X X X
##    X
##    X
[Block2]
Polygon="0,0 | 3,0 | 3,1 | 2,1 | 2,3 | 1,3 | 1,1 | 0,1 | 0,0"
Color="#75507B"
BorderColor="#000000"
StartPos="-5,-2"

##  X X X
##  X
##  X
[Block3]
Polygon="0,0 | 3,0 | 3,1 | 1,1 | 1,3 | 0,3 | 0,0"
Color="#FC9A06"
BorderColor="#000000"
StartPos="8,11"

##  X X
##    X X
##    X 
[Block4]
Polygon="0,0 | 2,0 | 2,1 | 3,1 | 3,2 | 2,2 | 2,3 | 1,3 | 1,1 | 0,1 | 0,0"
Color="#E9B96E"
BorderColor="#000000"
StartPos="-4,2"

##    X
##  X X X
##    X
[Block5]
Polygon="1,0 | 2,0 | 2,1 | 3,1 | 3,2 | 2,2 | 2,3 | 1,3 | 1,2 | 0,2 | 0,1 | 1,1 | 1,0"
Color="#8F5902"
BorderColor="#000000"
StartPos="4,-4"

##  X X
##  X
##  X X
[Block6]
Polygon="0,0 | 2,0 | 2,1 | 1,1 | 1,2 | 2,2 | 2,3 | 0,3 | 0,0"
Color="#CE5C00"
BorderColor="#000000"
StartPos="-5,6"

##  X X X X
##      X
[Block7]
Polygon="0,0 | 4,0 | 4,1 | 3,1 | 3,2 | 2,2 | 2,1 | 0,1 | 0,0"
Color="#73D216"
BorderColor="#000000"
StartPos="9,-4"

##  X X X
##      X X
[Block8]
Polygon="0,0 | 3,0 | 3,1 | 4,1 | 4,2 | 2,2 | 2,1 | 0,1 | 0,0"
Color="#C4A000"
BorderColor="#000000"
StartPos="-5,12"

##  X X
##    X X
##      X
[Block9]
Polygon="0,0 | 2,0 | 2,1 | 3,1 | 3,3 | 2,3 | 2,2 | 1,2 | 1,1 | 0,1 | 0,0"
Color="#FCE94F"
BorderColor="#000000"
StartPos="10,1"

##  X X
##    X
##    X X
[Block10]
Polygon="0,0 | 2,0 | 2,2 | 3,2 | 3,3 | 1,3 | 1,1 | 0,1 | 0,0"
Color="#A40000"
BorderColor="#000000"
StartPos="11,5"

##  X
##  X X
##  X X
[Block11]
Polygon="0,0 | 1,0 | 1,1 | 2,1 | 2,3 | 0,3 | 0,0"
Color="#729FCF"
BorderColor="#000000"
StartPos="3,10"

##  X X X X X
[Block12]
Polygon="0,0 | 5,0 | 5,1 | 0,1 | 0,0"
Color="#EF2929"
BorderColor="#000000"
StartPos="-3,10"

[Barrier1]
Polygon="0,0 | 3,0 | 3,6 | 0,6 | 0,0"
Color="#000000"
BorderColor="#000000"
StartPos="0,3"

[Barrier2]
Polygon="0,0 | 3,0 | 3,6 | 0,6 | 0,0"
Color="#000000"
BorderColor="#000000"
StartPos="6,3"

Erklärung zu den einzelnen Sektionen der Datei:

Sektionen
General
GridSize Dezimaler Skalierungsfaktor (Standard: 25). Über diesen Parameter wird die Größe eines Spielfeldrasters in Pixeln festgelegt.
BGColor Hintergrundfarbe rund um das Spielfeld als Hexadezimalwert (Standard: "#EEEEEE")
PossibleSolutions Optional, sofern bekannt: Anzahl der möglichen Lösungen
NotAllPiecesNeeded Optional true oder false, abhängig davon, ob alle Teile für die Lösung verwendet werden müssen oder nicht (Standard: false)
Board
Polygon Spielfelddefinition als Polygon (siehe Abschnitt Polygon). Das Spielfeld muss immer rechteckig sein.
Color Hintergrundfarbe des Spielfelds als Hexadezimalwert
BorderColor Rahmenfarbe des Spielfelds als Hexadezimalwert
GridColor Farbe des Gitternetzes des Spielfelds als Hexadezimalwert
BlockN / BarrierN - Puzzleteile / Hindernisse durchnummeriert von 1 bis N
Polygon Form des Puzzleteils/eines Hindernisses als orthogonales Polygon (siehe Abschnitt Polygon).
Zum Beispiel: "0,0 | 3,0 | 3,1 | 1,1 | 1,3 | 0,3 | 0,0"
Color Farbe des Puzzleteils/Hindernisses als Hexadezimalwert
BorderColor Rahmenfarbe des Puzzleteils/Hindernisses als Hexadezimalwert
StartPos Position "x, y" des Puzzleteils/des Hindernisses bei Spielstart (siehe Abschnitt Koordinatensystem). Referenzpunkt ist die linke obere Ecke des Teils.
## Kommentar Bei Bedarf kann die Datei mittels voran gestellter ## kommentiert werden.

iqpuzzle_.graticule.png example_shape.png
Koordinatensystem Beispielpolygon"

Koordinatensystem

Die linke obere Ecke des Spielfelds markiert den Nullpunkt des zugrunde gelegten Koordinatensystems. Punkte im System werden als Koordinatenpaar "x, y" definiert (x-Achse waagerecht nach rechts, y-Achse senkrecht nach unten). Als Startposition sind auch negative Werte erlaubt.

Polygon

Spielfeld, Puzzleteile und Hindernisse werden als (orthogonale) Polygone definiert. Die Form des Polygons wird über eine Liste aller Eckpunkte beschrieben. Zur Nummerierung der Eckpunkte siehe auch den vorangegangenen Abschnitt Koordinatensystem. Es ist darauf zu achten, dass das Polygon "geschlossen" ist, d.h. der erste und der letzte Eckpunkt des Polygonzugs müssen identisch sein. Die Eckpunkte (Koordinatenpaare) werden durch einen senkrechten Strich | ( Alt Gr + < ) getrennt und die komplette Liste durch Anführungszeichen abgeschlossen. Ein Beispielpolygon "0,0 | 3,0 | 3,1 | 1,1 | 1,3 | 0,3 | 0,0" ist auf der rechten Seite abgebildet.

Infobox

iQPuzzle
Genre: Denkspiel (Gedächtnisleistung und Kombinationsvermögen)
Sprache: 🇩🇪 🇬🇧 🇫🇷 🇮🇹 🇳🇱 🇧🇬 🇰🇷
Veröffentlichung: 2014
Entwickler: Shakesbier (GitHub 🇬🇧)
Systemvoraussetzungen: -
Medien: Download
Strichcode / EAN / GTIN: -
Läuft mit: nativ

./iqpuzzle_solved.png

Diese Revision wurde am 29. März 2020 16:40 von Heinrich_Schwietering erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Open-Source-Spiel, Spiele, Kinder, Denkspiel, Qt