Spiele/Arx Libertatis

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Dieser Artikel ist mit keiner aktuell unterstützten Ubuntu-Version getestet! Bitte hilf mit, indem du diesen Artikel testest. Wiki/FAQ - häufig gestellte Fragen (Abschnitt „Wikiartikel-testen“).

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Ein Terminal öffnen

  2. Erlangen von root-Rechten

  3. Installation von Programmen

  4. Paketquellen freischalten

  5. Benutzung von Wine

Inhaltsverzeichnis
  1. Installation
  2. Spieldaten und Patch
  3. Bedienung
  4. Tastenkürzel
  5. Spielstände
  6. Sprache
  7. Entwicklungsstand
  8. Verwandte Projekte
  9. Problembehebung
  10. Infobox
  11. Links

./logo.png Arx Libertatis 🇬🇧 (Offene Zuflucht) ist ein 3D-Rollenspiel, das auf dem 2002 von JoWood 🇬🇧 veröffentlichtem Spiel Arx Fatalis (Verhängnisvolle Zuflucht) basiert. Der Quellcode der Originalengine wurde Anfang 2011 veröffentlicht. Das Arx-Libertatis-Projekt verfolgt seitdem das Ziel, das Spiel auf allen modernen Systemen spielbar zu machen, Fehler zu entfernen und langfristig auch grafisch und inhaltlich zu modernisieren. Die ersten beiden Ziele wurden bereits umgesetzt.

Der Spieler erwacht ohne Habe und Erinnerung in einer unterirdischen Gefängniszelle, aus der er mit Hilfe eines Mitgefangenen flieht und die mittelalterlich angelehnte Welt von Arx erforscht. Im Verlauf erfährt er, dass die verschiedenen Rassen von Arx nach dem Erkalten der Sonne in die von Zwergen errichteten Minen geflohen sind und nun in der Unterwelt ihr Dasein fristen. Die Trolle, Goblins, Menschen und weiteren Fraktionen haben sich notgedrungen miteinander eingerichtet und alte Feindschaften beigelegt. Allerdings häufen sich ungewöhnliche Erdbeben und Ritualmorde, Menschen werden entführt und ein seltsamer Kult treibt sein Unwesen.

Das Geschehen findet ausschließlich in Höhlen, Kavernen und Tunneln statt, die Oberfläche bleibt unzugänglich. Die Welt bietet dennoch vielfältige Möglichkeiten. So kann der Spieler jagen, angeln, Brot backen, Tränke brauen, Waffen herstellen und verbessern. Auch die Magieanwendung ist ungewöhnlich: in Anlehnung an das zuvor erschienene Black & White zeichnet der Spieler mit der Maus magische Symbole auf den Bildschirm. Das Magiesystem ist hier mit 20 verschiedenen Runen und 40 Zaubersprüchen recht komplex. Auch gibt es abseits der im Zauberbuch beschriebenen Sprüche noch ein paar nicht offizielle Runenkombinationen zu entdecken. Bis zu drei Zauber lassen sich vormerken und per Schnelltaste aktivieren. Waffen und Rüstungen nutzen bei Gebrauch ab und müssen gelegentlich repariert werden.

Das Spiel hat starke Ähnlichkeiten mit der Ultima-Underworld-Reihe und war ursprünglich als dritter Teil geplant. Da die Entwickler keine Lizenz für eine offizielle Fortsetzung bekamen, wurde ein eigenständiges Spiel daraus. Das Spiel bekam bei seiner Veröffentlichung durchweg positive Bewertungen und zeichnet sich durch einen großen Umfang und die vielfältigen Möglichkeiten aus.

screen1.jpg screen2.jpg
Im Kerker Magieanwendung

Installation

Auf der Seite des Arx Libertatis WIKI 🇬🇧 findet man die Installationsanweisungen für verschiedene Systeme.

Möchte man das Ubuntu-Paket installieren, bietet sich eine Installation über das offizielle PPA an. Dazu wird eine zusätzliche Paketquelle[4] verwendet:

Adresszeile zum Hinzufügen des PPAs:

Hinweis!

Zusätzliche Fremdquellen können das System gefährden.


Ein PPA unterstützt nicht zwangsläufig alle Ubuntu-Versionen. Weitere Informationen sind der Wiki/Vorlagen/PPA/ppa.png PPA-Beschreibung des Eigentümers/Teams arx zu entnehmen.

Damit Pakete aus dem PPA genutzt werden können, müssen die Paketquellen neu eingelesen werden.

Folgendes Paket muss installiert[3] werden:

Wiki/Vorlagen/Installbutton/button.png mit apturl

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install arx-libertatis 

sudo aptitude install arx-libertatis 

Das Spiel ist nun installiert, inklusive einem Eintrag in "Anwendungen -> Spiele -> Arx Libertatis".

Spieldaten und Patch

Um Arx Libertatis zu spielen werden die Dateien des Originalspiels benötigt. Die Spieldaten installiert man am Besten mit dem mitgeliefertem Installationsskript.

Der folgende Befehl (als root ausführen[2]) startet das mit Arx Libertatis installierte Skript:

arx-install-data 

Das Skript bietet verschiedene Optionen an, um die Spieldateien zu erhalten. Möglich sind sowohl die direkte Kopie von der eingelegten Original-CD, als auch von einer unter Windows oder Wine[5] installierten Version oder einem benutzerdefiniertem Verzeichnis. Auch die Aktualisierung mittels Patch kann mit dem Skript bewerkstelligt werden.

Das Spiel ist außerdem über Steam oder GOG.com erhältlich. Installiert man Arx per Wine von CD, muss das Spiel noch auf die Version 1.21[5] aktualisiert werden, bevor man die Spieldaten importiert. Bei den online erhältlichen Versionen ist dies nicht mehr nötig, sie sind bereits auf dem aktuellem Stand.

Demodateien

Falls man das Spiel nicht besitzt und erst testen möchte, kann man die englische Demoversion ⮷ verwenden:

arx-install-data /pfad/zu/arx_demo_english.zip 

Bedienung

Steuern lässt sich Arx Libertatis wie ein herkömmlicher Egoshooter. Ein paar kleinere Besonderheiten gibt es allerdings: so wird mit der rechten Maustaste zwischen Maussicht und Aktionsmodus umgeschaltet, in dem auch das Inventar eingeblendet wird. Die Bedienung folgt einem sehr logischem Aufbau. Um Gegenstände miteinander zu benutzen, führt man im Inventar einen Doppelklick auf das erste Objekt aus und klickt dann auf das zu kombinierende Objekt. So wird aus der Verwendung von Mehl mit Wasser Teig. Legt man den Teig nun auf einen Ofen oder ins Feuer, wird Brot daraus. Benutzt man einen scharfen Gegenstand (Dolch, Schwert, Axt) mit einem Stück Holz, erhält man Holzpflöcke, mit denen man Untote dauerhaft außer Gefecht setzen kann. Das Magiesystem folgt dieser Logik. So hat jede Rune eine Bedeutung, beispielsweise Mega=Verstärkung, Movis=Bewegung, usw. Der Spruch "Mega Movis" führt also zu einer Beschleunigung der Spielfigur. Es lohnt sich, die verschiedensten Kombinationen von Gegenständen oder Runen auszutesten. Bekommt man neue Runen und zieht Diese vom Inventar auf den Charakterbildschirm, werden sie aktiviert und neu verfügbare Zauber werden automatisch im Zauberbuch eingetragen. Beim zeichnen der Zaubersprüche gibt es übrigens nur gerade und schräge Linien, keine runden Formen.

Nachfolgend ein paar Beispiele für kombinierbare Gegenstände:

Kombinierbare Objekte
ZutatenErgebnis
Stück Holz + SeilAngel
Knoblauch + Waffe + Waffe verzaubernMagische Waffe mit Geschicklichkeitsbonus
Knochen + MörserKnochenpulver
Knochenpulver + Waffe + Waffe verzaubernMagische Waffe mit Stärkebonus
Farn + MörserGrünes Pulver
Grünes Pulver + Leere Flasche + DestilleGift

Und ein paar inoffizielle Zaubersprüche:

Zaubersprüche
Benötigte RunenWirkung
Rhaa VitaeSchaden
Rhaa Stregum VitaeFluch
Vitae MovisLebensentzug
Aam Fridd TaarEisgeschoss
Aam Fridd SpaciumEiswand
Aam Cetrius TaarGiftwolke

Tastenkürzel

Die wichtigsten Tasten:

Arx Libertatis
Taste(n)Funktion
W S A D Q E Vorwärts/Rückwärts/Links/Rechts/Nach links/rechts lehnen
         Sprung
linke Maustaste Aktion (sprechen, kämpfen, Dinge aufheben/benutzen/öffnen
rechte Maustaste Wechsel zwischen Maussicht und Aktionsmodus / Inventar öffnen
Tab ⇆ Waffe ziehen
Strg Zauber wirken
Strg + Zauber vormerken
1 2 3 Vorgemerkte Zauber einsetzen
F5 F9 Schnellspeichern/-laden

Weitere Tastenbelegungen finden sich in den Spieloptionen.

Spielstände

Aufgrund von Codeänderungen im Spielstandformat 🇬🇧 können die mit Arx Libertatis erstellten Spielstände nicht von Arx Fatalis geladen werden. Umgekehrt ist es aber problemlos möglich, so dass man seine alten Spielstände (oder online heruntergeladene) auch mit Arx Libertatis nutzen kann.

Spielstände werden im Ordner ~/.local/share/arx/save/ des angemeldeten Benutzers gespeichert.

Sprache

In Arx Libertatis ist sowohl deutsche als auch englische Sprachausgabe verfügbar. Die Sprecher sind teils professionell besetzt, so werden die Trolle in der deutschsprachigen Variante beispielsweise von Donald Arthur gesprochen, welcher bereits dem Chefkoch in Southpark seine Stimme lieh. Weitere Übersetzungen der Texte existieren mittlerweile u.A. in polnischer, türkischer und koreanischer Sprache.

Entwicklungsstand

Die derzeitig aktuelle Version 1.1.1 von Arx Libertatis ist bereits vollständig spielbar und beeinhaltet viele Verbesserungen gegenüber dem Originalspiel. So wurde das Programm auf SDL, OpenGL und OpenAl portiert und manche Fehler ausgemerzt. Für nachfolgende Versionen sind Verbesserungen der Grafik und Modernisierungen des Interfaces geplant. Das Projekt sucht Programmierer und Grafiker, die das bestehende Team erweitern.

Verwandte Projekte

Abgesehen von Arx Libertatis existieren noch zwei weitere Projekte auf loser Basis von Arx Fatalis. Arx - End of Sun 🇬🇧 ist ein Prequel als Mod für Doom 3, Arx Catalyst 🇬🇧 erzählt die Geschichte der Gilde der Reisenden. Beide Projekte sind allerdings noch in einem sehr frühem Entwicklungsstadium, die Fertigstellung ist teils fragwürdig.

Problembehebung

arx-install-data findet speech.pak und sfx.pak nicht

Bei der GOG-Version von Arx Fatalis heißen die Dateien SPEECH.pak und SFX.pak. Da Ubuntu/Linux entgegen Windows bei Dateinamen Groß- und Kleinschreibung unterscheidet, findet arx-install-data die Dateien im Installationsverzeichnis von Arx Fatalis nicht. Es kommt zu den Meldungen:

Detecting data language...
speech*.pak not found

und

Missing sfx.pak!
...
There are wrong or missing files!

Nach deren Umbenennung in speech.pak und sfx.pak sollte die Installation funktionieren.

Wiki/Icons/games.png

Infobox

Arx Libertatis
Originaltitel: Arx Libertatis
Genre: Rollenspiel
Sprache: 🇩🇪 🇬🇧
Veröffentlichung: 2013
Publisher: JoWood 🇬🇧
Systemvoraussetzungen: 500 Mhz Prozessor / 64 MB RAM / 700 MB Festplattenplatz
Medien: CD (1) / Download
EAN: 9006113099017
Läuft mit: nativ

./logo.png