RealBoy

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Dieser Artikel ist mit keiner aktuell unterstützten Ubuntu-Version getestet! Bitte hilf mit, indem du diesen Artikel testest. Wiki/FAQ - häufig gestellte Fragen (Abschnitt „Wikiartikel-testen“).

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Ein Programm kompilieren

  2. Ein Terminal öffnen

  3. Einen Editor öffnen

  4. Ein Programm starten

  5. Ein Archiv entpacken

Inhaltsverzeichnis
  1. Installation
  2. Bedienung
  3. Konfiguration
  4. Tastenkürzel
  5. Links

Wiki/Icons/Breeze/applications-games.png

RealBoy 🇬🇧 ist ein Nintendo® GameBoy™-Emulator, welcher in der Programmiersprache C und Assembler geschrieben wurde. Das Programm nutzt SDL und OpenGL. Die meisten Nintendo® GameBoy™ Classic, Nintendo® GameBoy™ Color und Super GameBoy™ Spielmodule - im weiteren ROM genannt - werden unterstützt. Die Spielsteuerung erfolgt über die Tastatur.

realboy.png Espionage.jpg
Tanks 🇬🇧 Espionage 🇬🇧

RealBoy wurde zu Bildungszwecken entwickelt und es existiert eine Reihe Posts auf der Webseite, wo die Entwicklung erklärt ist. Der Fokus lag bei der Entwicklung laut Angaben des Entwicklers auf Genauigkeit und Vollständgkeit. RealBoy besitzt folgende Funktionen:

Installation

RealBoy ist nicht in den offiziellen Paketquellen enthalten. Die Quelldateien können aber heruntergeladen und einfach kompiliert [1] werden.

Hinweis!

Fremdsoftware kann das System gefährden.


Anmerkung: Es sollte nur Software aus vertrauenswürdigen Quellen verwendet werden.

Zuerst muss das Quellcode-Archiv von der SourceForge-Seite heruntergeladen und danach entpackt [5] werden. Entpacken kann man das Archiv ganz einfach über "Rechtsklick auf die Datei > Hier entpacken".

Anschließend muss die SDL-Bibliothek installiert werden, da diese zum kompilieren von RealBoy benötigt wird:

Wiki/Vorlagen/Installbutton/button.png mit apturl

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install libsdl-dev 

sudo aptitude install libsdl-dev 

Zuletzt muss das Programm nur noch kompiliert [1] werden.

Unter 64Bit-Systemen verwendet man folgenden configure-Befehl:

./configure --disable-asm 

Bedienung

RealBoy wird standardmäßig mittels Tastatur gesteuert. Die Spielsteuerung lässt sich umstellen, die Steuerung der Software selbst nicht.

ROM starten

Roms lassen sich mit folgendem Befehl [4] starten:

./realboy Mein-ROM.gb 

Hinweis:

Die ROMs müssen in den Formaten .gb (Nintendo® GameBoy™ Classic) und .gbc (Nintendo® GameBoy™ Color) vorliegen.

Konfiguration

Beim ersten Start legt RealBoy ein Verzeichnis ~/.realboy im Homeverzeichnis an um seine Einstellungen und Spielstände zu speichern. Um die Einstellungen des Emulators permanent zu verändern, öffnet man im Ordner ~/.realboy die Datei RealBoy.conf mit einem Editor [3] und bearbeitet diese:

# RealBoy Configuration File.

# Key mappings
A='d'
B='s'
Start='\n'
Select='a'

# Frame rate setting. Values are from 10 to 60 inclusive.
frame_rate="60"

# Video Scale: 1x, 2x, 3x, 4x.
video_scale="1"

# Use fullscreen mode. 0=false, any other value means true
video_fullscreen="0"

# Use boot ROM. 0=false, any other value means true
boot_rom="0"

# Game Boy type. 0=Auto, 1=Force DMG, 2=Force CGB, 3=Force SGB
gboy_type="0"

Die Parameter sind weitgehend selbsterklärend - jedoch auch in der nachfolgenden Tabelle beschrieben.

Parameter

Die folgenden Befehle setzen vorübergehend Einstellungen von RealBoy, permanente Einstellungen sind in der Konfigurationsdatei vorzunehmen.

Kommandozeilenoptionen
Option Bedeutung
--1, --video-1x Standardskalierung 1:1
--2, --video-2x 2-fache Vergrößerung
--3, --video-3x 3-fache Vergrößerung
--4, --video-4x 4-fache Vergrößerung
-r, --frame-rate=RATE Setze Bildrate auf 10 bis 60
-f, --fullscreen Vollbild
-b, --with-boot Start mit GameBoy Bios-ROM
-h, --help Hilfe
-d, --debug Aktiviert GDDB Debugger
-v, --version zeigt Versionsnummer und beendet RealBoy
-D, --DMG erzwingt GameBoy-Modus
-C, --CGB erzwingt GameBoy-Color-Modus
-S, --SGB erzwingt Super-GameBoy-Modus

Tastenkürzel

Tasten zur Steuerung in der Emulation:

Tastenkürzel
Taste Tastenentsprechung auf dem GameBoy
Start
A Select
D A
S B
Pfeiltasten Steuerung der Spielfigur

Nicht veränderbare Tasten:

Tastenkürzel
Taste Funktion
1 Skalierung 1x
2 Skalierung 2x
3 Skalierung 3x
4 Skalierung 4x
5 Kantenglättung aktivieren/deaktivieren
6 Vollbild aktivieren/deaktivieren
7 Emulation anhalten und GDDB Debugger starten
8 konfigurierbare Tasten vorübergehend ändern
. Emulation beschleunigen
Esc RealBoy beenden