ubuntuusers.de

🛈 Aktuell gibt es im Wiki ca. 300 Artikel, die nur für Xenial getestet sind. Dies entspricht ca. 3,8 % aller Wikiartikel. Damit diese im Frühjahr nicht alle archiviert werden müssen, ist eure Mithilfe gefragt!

2009-16

Der Ubuntu-Wochenrückblick lässt das Geschehen der vergangenen Woche um Ubuntu herum Revue passieren. Themen dieser Ausgabe sind unter anderem der Release Candidate von Jaunty Jackalope, die Ubuntu Open Week Ende April sowie die Möglichkeit, sich Ubuntu CDs via ShipIt zuschicken zu lassen. Viel Spaß beim Lesen!


Top-Nachrichten

Ubuntu 9.04 „Jaunty Jackalope“: Release Candidate erschienen

Eine Woche vor dem Termin für die Veröffentlichung von Ubuntu 9.04 „Jaunty Jackalope“ ist der Release Candidate erschienen. Weitere größere Änderungen und Neuerungen 🇬🇧 als die schon bekannten sind in dem RC nicht zu finden.

Quelle: Ikhaya, Heise, Pro-Linux, Golem, LinuxCommunity, Linux Magazin, Standard, Softpedia 🇬🇧 , Webupd8 🇬🇧

Rund um Ubuntu

Ubuntu Open Week

Mit Ubuntu 9.04 Jaunty Jackalope wird es traditionsgemäß wieder eine Ubuntu Open Week geben. Vom 27. April bis 1. Mai 2009 findet die nächste Ubuntu Open Week statt, in welcher Anwender Ubuntu Linux entdecken, von Entwicklern lernen oder mit Ubuntu-Gründer Mark Shuttleworth kommunizieren können. Das Ikhayateam wird dazu nächste Woche einen ausführlichen Artikel veröffentlichen, der detailliert auf das Programm eingeht.

Quellen: Ubuntu Fridge 🇬🇧 , Pro-Linux, Jorge's Blog 🇬🇧

ShipIt: Beantrage kostenlose Ubuntu 9.04 CDs

Es ist wieder soweit: Eine Woche vor der Freigabe von Jaunty Jackalope können sich Anwender, die nicht über eine schnelle Internetverbindung verfügen, auf ShipIt 🇬🇧 Ubuntu-CDs zuschicken lassen. Beachten sollte man jedoch, dass der Versand bis zu zehn Wochen dauern kann.

Quellen: Web Upd8 🇬🇧 , ClubUbuntu 🇬🇧, Softpedia 🇬🇧

Canonical überarbeitet Ubuntu Trainingskurse

Canonical hat seine „Ubuntu Certified Professional“-Kurse 🇬🇧 modernen Anforderungen angepasst und die jeweils fünftägigen Kurse 1 und 2 zu einem wiederrum fünftägigen Kurs zusammengefasst. Der Kurs soll das Wissen vermitteln, das für die Ubuntu 199-Prüfung nötig sei. Für das Zertifikat 199 ist das Bestehen in den Prüfungen LPI 101 und 102 notwendig. Der Kurs richtet sich an Systemadministratoren, die mit Ubuntu in kleinen bis mittleren Netzwerken arbeiten. Dabei lernen sie ein Ubuntu-System aufzusetzen und einzurichten. Außerdem werden Grundkenntnisse zum Beispiel in Benutzerverwaltung, Dateisysteme, Systemsicherheit und Netzwerk vermittelt.

Quelle: Pro-Linux, Canonicals Blog 🇬🇧

Anleitungen

Arora

Arora ist ein simpler, plattformübergreifender Browser, der sehr schlicht ist, dennoch eine Chronik und Lesezeichen bietet. Der große Vorteil des Browsers ist, dass er aus weniger als 10.000 Zeilen Code besteht und daher äußerst schlank und schnell ist. UbuntuGeek 🇬🇧 erklärt, wie man ihn installiert und in Betrieb nimmt.

Quelle: UbuntuGeek 🇬🇧

In der Konsole suchen mit ls, grep, find und locate

Marcel beschreibt in seinem Blog die Suche in der Konsole. Dazu nimmt er die Befehle ls grep find locate unter die Lupe und erklärt ausführlich deren Funktionen. Nicht nur für Anfänger eine hilfreiche Übersicht.

Quelle: zInformatik Blog

Aus den Nachrichten

Benchmark von Hardy, Intrepid und Jaunty

Phoronix hat auf einem Inspiron Mini 9 Notebook alle drei aktuellen Ubuntuversionen nacheinander installiert und getestet. Jaunty glänzte im Test mit einer Startzeit von 14 Sekunden, mit einigen Optimierungen ist es laut Phoronix möglich, dass Jaunty innerhalb von zehn Sekunden startet. Außerdem hat Phoronix natürlich auch die üblichen Konvertierungs-, Kompressions-, Schreib/Lese- und 2D-Benchmarks abgearbeitet. Hierbei zeigte sich, dass die Intel-Treiber verbessert wurden: Obwohl es in Jaunty einige Leistungseinbrüche bei den X-Render Benchmarks gab, war die OpenGL-Leistung respektabel. Was das Schreiben und Lesen von Dateien angeht, hält sich Jaunty meist zwischen Hardy und Intrepid auf, was keineswegs positiv gemeint ist: Während Intrepid schneller ist als Hardy, gab es in Jaunty teils starke Ausreißer, lediglich beim Arbeitsspeicher konnte Jaunty einigermaßen mit Intrepid mithalten.

Insgesamt gibt es aber mehr Vor- als Nachteile: Neue Treiber, in fast allen Benchmarks schneller oder nur knapp langsamer und natürlich neue Paketversionen. Daher rät Phoronix Dell dazu, Ubuntu 9.04 auf den Inspirons zu installieren.

Quelle: Phoronix 🇬🇧

Easy Peasy soll neue Wege gehen

Liliputing 🇬🇧 spekuliert über die Zukunft des Ubuntu-Ablegers Easy-Peasy 🇬🇧 , nachdem auch eine reguläre Ubuntuinstallation in Version 9.04 Netbooks komfortabel unterstützt. Jon Ramvi, der Vater der Easy-Peasy-Distribution, plant demzufolge, die traditionellen Grenzen zwischen Desktopumgebung und Internetanwendungen aufzuweichen. So soll es möglich sein, Browserfavoriten, Mailprogramme, Blogkommentare und ähnliche Dinge in einer Sidebar unterzubringen.

Quelle: Liliputing 🇬🇧

Brilliant Brainstorms (#56)

LinuxLoop 🇬🇧 veröffentlicht einmal die Woche, die aus ihrer Sicht interessantesten Brainstorm-Ideen 🇬🇧 . Diese Woche wurden folgende Ideen als sehr interessant bewertet:

Abstimmen kann man, nachdem man sich bei Brainstorm angemeldet hat. Das Portal ist eine tolle Möglichkeit, als Benutzer „direkten“ Einfluss auf die Entwicklung Ubuntus zu nehmen. Ikhaya berichtete auch über die Neuerungen bei Brainstorm.

Quelle: Linux Loop 🇬🇧

Launchpod Ausgabe Nummer 18

Aus dem Inhalt:

  • Neue Funktionen in Launchpad 2.2.3

  • Henning Eggers spricht über die neuen Funktionen von Launchpad Translations

  • Zweite Ausgabe der Launchpad Performance Week - Ein Überblick über die Tätigkeiten der Entwickler

Download: OGG Vorbis

Quelle: Launchpad Podcast 🇬🇧

Ubuntu UK Podcast - S02E02

Das Ubuntu UK Podkast 🇬🇧 hat eine neue Ausgabe herausgebracht. Unter anderem werden folgende Themen behandelt:

  • Eine kurze Diskussion über einige Verhaltensweisen des Teams (und der Hörer)

  • Ein Interview mit Robbie Ferguson vom „Category5 Technology TV“ über seine Sendung und wie er der Ubuntu-Gemeinschaft hilft

  • Ein neuer Abschnitt namens „Ubuntu Ecosphere“, indem Neuigkeiten aus der Ubuntu-Welt mitgeteilt werden

  • Generelle Neuigkeiten

  • Ein Interview mit Drupal- und Dokumentationsexpertin Emma Jane Hogbin

  • Beantwortung von Zuhörerfragen

Quelle: Ubuntu UK Podcast 🇬🇧

Aus der Blogosphäre

Kurze Bootzeit

Linux Loop 🇬🇧 stellt Überlegungen zur Bootzeit an und stellt fest, dass diese sich gerade in letzter Zeit vor allem bei Ubuntu stark verkürzten. Es wird spekuliert, dass bei weiterer Verkürzung der Bootzeit Schlafmodi wie Suspend oder Hibernate überflüssig wären. Schon heute sei die Zeit um durch das BIOS zu kommen fast genau so lang wie der gesamte Startvorgang bei Jaunty.

Quelle: LinuxLoop 🇬🇧

Fünf BitTorrent Clients für Linux

Dan stellt in seinem Blog fünf verschiedene BitTorrent-Programme vor. Konkret geht es um Deluge, KTorrent, Transmission, qBitTorrent und Vuze.

Quelle: TuxArena 🇬🇧

Linux braucht Spiele, Spiele brauchen Dich

Pin Stack 🇬🇧 stellt fest, dass die fehlende Unterstützung guter Mainstreamspiele ein Hauptgrund für die verlangsamte Verbreitung für Linux auf dem Anwendermarkt ist. Er fordert die Community auf, sich mehr in diesem Feld zu engagieren. Zum Beispiel könnten Benutzer Nexuiz-Wettbewerbe veranstalten, sich bei der Entwicklung beteiligen, Bugreports einsenden oder an die Entwickler spenden.

Quelle: Pin Stack 🇬🇧

Zehn fantastische Themes für Ubuntu

ClubUbuntu 🇬🇧 zeigt zehn verschiedene Themes für Ubuntu. Darunter sind willibex 🇬🇧, Soffice 🇬🇧, Tehks Silver-Blue-Graphite 🇬🇧, Bamboo Zen 🇬🇧, ColorBit 🇬🇧, Aqualooks 🇬🇧, GrayWin 🇬🇧, Elegant Brit 🇬🇧, Murrina Aero 🇬🇧 und Glow 🇬🇧.

Quellen: ClubUbuntu 🇬🇧 , Blog von DRice

Launchpad: Wo ist mein Karma?

Einige Aktionen in Launchpad 🇬🇧, wie z.B. das Importieren von Lokalisierungs-Dateien (PO und POT), führten zu einem höheren Gewinn an Karma 🇬🇧, als das einfache Übersetzen oder Hochladen. Dies ist unfair gegenüber anderen Anwendern, also wurden das auf diese Weise aufgeblasene Karma wieder angepasst. Da die Berechnung von Karma sehr komplex ist, hat diese manuelle Anpassung auch das durch andere Weise gewonnene Karma beeinflusst, wie z.B. durch Fehlerberichte, das Hochladen von Code oder Anlegen von Blueprints, auch für Anwender, die niemals an Übersetzungen beteiligt waren.

Quelle: Launchpad 🇬🇧

Fehlerstatistiken

  • Offen (52039) +777 vergangene Woche

  • Kritisch (16) +/-0 vergangene Woche

  • Nicht bestätigt (22709) +748 vergangene Woche

  • Nicht zugeordnet (44314) +807 vergangene Woche

  • Alle jemals abgegebenen Fehlerberichte (272359) +2605 vergangene Woche

Fehlerberichte, an denen nicht aktiv gearbeitet wird, sind hier nicht aufgeführt. Dazu gehören Fehler, für die bereits eine Lösung exisitiert die jedoch noch nicht geprüft oder implementiert wurde.

Neues von Jaunty Jackalope

Erwartungen an Ubuntu 9.04: Server Edition

Christopher nimmt sich dem Thema Jaunty-Server an. Dabei geht er unter anderem auf Cloud Computing, Eucalyptus 🇬🇧 , den Mailserver sowie den Kernel ein und zeigt Unterschiede zu vorherigen Ubuntu-Server-Editionen.

Quelle: Works with U 🇬🇧

Vier Instant Messenger für Jaunty - Übersicht

Dan stellt die vier grafischen Instant Messenger aMSN, Pidgin, Kopete und Emesene vor.

Quelle: TuxArena 🇬🇧

Rund um Jaunty

Verschiedene Blogs haben mit Hinblick auf die Veröffentlichung von Jaunty Jackalope über das Update berichtet:
UbuntuMini 🇬🇧 hat ein kleines Benutzerhandbuch 🇬🇧 , mit allem was man über das Installieren und Einrichten von Ubuntu 9.04 wissen muss, zusammengestellt. Außerdem wird noch auf den Aircraft Manager 🇬🇧 hingewiesen, mit dem sich Bluetooth und WLAN ein- und ausschalten lassen. Web Upd8 🇬🇧 dagegen berichtet 🇬🇧 über eigene Erfahrungen beim Upgrade auf Ubuntu 9.04.

Quellen: UbuntuMini 🇬🇧 , UbuntuMini 🇬🇧 , Web Upd8 🇬🇧

Neues aus der Linux-Welt

Linux.com - Vorschläge für Inhalte gesucht

Auf Ideaforge 🇬🇧 werden zurzeit Ideen von der Linux-Community zusammengetragen, was man mit der Domain linux.com alles machen könnte. Die Vorschläge reichen von einem Jabber-Server bis zu Emailadressen nach dem Schema user@linux.com.

Quelle: Nicos Blog

Rahmenereignisse, die zur Entstehung von Linux beigetragen haben

Pro-Linux lädt zum Schmökern ein: Die Rahmenereignisse, die zur Entstehung von Linux beigetragen haben, werden in einem ausführlichen Artikel geschildert. Wie kam es zur Entstehung von Linux? Welche Ereignisse der Computergeschichte waren entscheidend dafür, dass der Informatikstudent Linus_Torvalds im September 1991 nach einigen Monaten Arbeit eine erste Testversion von Linux vorstellen konnte? Hinter diesen Fragen stehen interessante Geschichten. Dirk Geschke von der LUG Erding beleuchtet diese in einem recht langen Artikel.

Quelle: Pro-Linux

Marktanalyse: Open Source bereits heute Mainstream

Forrester Research hat eine neue Studie über den Einsatz von Open Source in Unternehmen in den USA, dem Vereinigten Köndigreich, Frankreich, Deutschland und Kanada veröffentlicht. Demnach soll Deutschland eine führende Rolle beim Einsatz von Open Source in Unternehmen spielen. Ungefähr die Hälfte der befragten Unternehmen gaben als Hauptgrund für den Einsatz freier Software die Kosteneinsparung an.

Quellen: Pro-Linux, Heise

Intel möchte an GCC-Entwicklung mitwirken

Drei Entwickler vom Prozessorhersteller Intel werden sich in Zukunft an der GNU Compiler Collection (GCC) beteiligen. Intel ist schon seit längerem im Open-Source-Bereich tätig. Melanie Bowler, eine von den Mitarbeitern, möchte neben der GCC noch an den GNU Binutils, dem GNU Debugger (gdb) und der GNU C-Bibliothek (glibc) mitarbeiten.

Quelle: Heise

Richard Stallman: GPLv3 erfüllt ihren Zweck

Stallman äußert sich in einem Interview mit O'Reilly unter anderem zur GPLv3. Er sei enttäuscht darüber, dass Linux, das er aufgrund proprietärer Bestandteile nicht als frei ansieht, zur GPLv3 gewechselt sei. Dennoch haben viele Projekte diesen Schritt getan und auch einige Firmen haben dadürch ihren Quellcode geöffnet, insofern habe die GPLv3 ihren Zweck erfüllt.

Quelle: Pro-Linux, O'Reilly 🇬🇧

Ein Pott voll Software - OpenRheinRuhr

Die Organisatoren des Kongresses OpenRheinRuhr bitten um Vorschläge für Workshops und Vorträge. Interessierte Referenten sind eingeladen, Beiträge bis zum 23.08.2009 einzureichen.
OpenRheinRuhr wird dieses Jahr am 7. und 8. November in Bottrop stattfinden.

Quellen: OpenRheinRuhr, Ikhaya, LinuxCommunity, Pro-Linux

GNOME 2.26.1 bringt kleinere neue Funktionen

Die aktualisierte GNOME-Fassung bringt neben verbesserten Übersetzungen zahlreiche Fehlerkorrekturen an sichtbaren und unsichtbaren Komponenten des Desktops mit. Dazu zählt unter anderem eine neu geschriebene Funktion, um Desktopsitzungen zu sichern. So stehen bei der Neuanmeldung wieder dieselben Anwendungen zur Verfügung. Zwei weitere Aktualisierungen von GNOME 2.26 sollen noch folgen. 2.26.2 soll am 20. Mai und 2.26.3 am 1. Juli veröffentlicht werden.

Quellen: Pro-Linux, Golem, Linux Magazin, Softpedia 🇬🇧

Quelloffener Treiber bringt erste 3D Unterstützung für AMDs Radeon HD Karten

Wie Alex Deucher, von AMD eingesetzter Entwickler des freien Radeon-Treibers, ankündigte, wurde der erste 3D-Treiber für die auf den Grafikprozessoren R600 und R700 basierenden Grafikkarten der Radeon HD 2000, HD 3000 und der HD 4000 Serie veröffentlicht. Der Treiber ist noch größtenteils unvollständig und ist derzeit nur in der Lage, einige Mesa 3D Demos darzustellen, aber die Entwicklung soll bald im Hauptentwicklungszweig von Mesa fortgesetzt werden. Aufgrund der geringen Zeitspanne bis zur Veröffentlichung von Jaunty Jackalope wird es der Treiber wohl nicht mehr in Ubuntu 9.04 schaffen. Laut AMDs Mitarbeiter John Bridgman könnte der Treiber bereits im Mai einen für Endnutzer brauchbaren Zustand erreichen.

Quellen: Alex Deuchers Blog 🇬🇧 , Phoronix 🇬🇧

Erstes Update für Xfce 4.6 erschienen

Für die vor wenigen Wochen erschienene Version 4.6 der Desktop-Umgebung Xfce haben die Entwickler heute die erste Aktualisierung veröffentlicht. In Xfce 4.6.1 wurden diverse Fehler bereinigt sowie die Lokalisierungen mehrerer Komponenten überarbeitet. Weitere Informationen findet man in den Changelogs 🇬🇧.

Quelle: Pro-Linux

Wie Firefox zur Nummer Eins werden soll

Der Online-Ableger der österreichischen Zeitung „Der Standard“ schreibt über die Zukunft des Firefox-Browsers. Es wird berichtet, wie Erweiterungen (Add-ons/Plugins), wie beispielsweise Tabbed Browsing, als Kernfeatures in den Browser aufgenommen werden. Für Entwickler soll es einfacher werden, solche Extensions zu programmieren. Ein weiterer Punkt für Veränderungen birgt die Adressleiste, welche seit der Version 3.0 des Firefox Awesomebar heißt. Schlagwort ist hier Ubiquity. Weitere Themenaspekte sind Cloud Computing, mobiles Surfen und der Zeitplan der Veröffentlichungen des Firefox.

Quelle: Standard

Treffen und Veranstaltungen

Termine vom 22.04.2009 bis 03.05.2009
Name Ort Datum Uhrzeit
Bug Jam mit Daniel Holbach Berlin, c-base e.V. Do, 23.04.2009 17:00 Uhr
Anwendertreffen Stuttgart - Jaunty Release Party Sophie's Brauhaus in Stuttgart Fr, 24.04.2009 19:30 Uhr
Stammtisch der Chemnitzer Linux User Group Chemnitz, Zum frohen Zecher Fr, 24.04.2009 19:00 Uhr
Schwabacher Linuxtage Jugendzentrum Schwabach Sa, 25.04.2009 10:00 Uhr
Releaseparty Jaunty Jackalope Leipzig, Johanissgasse 26 Sa, 25.04.2009 12:30 Uhr
Releaseparty Jaunty Jackalope Berlin, c-base e.V. Sa, 25.04.2009 16:00 Uhr
Ubuntu Open Week IRC von Mo, 27.04.2009
bis Fr, 01.05.2009
von 17:00 Uhr
bis 01:00 Uhr
Anwendertreffen Bochum Bochum, Labor Mo, 27.04.2009 19:00 Uhr
Anwendertreffen Mannheim Mannheim, Alte Feuerwache Sa, 02.05.2009 18:30 Uhr

Mitwirkende


http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/88x31.png Solange nicht anders gekennzeichnet, stehen die Inhalte dieser Seite unter der Creative-Commons-Lizenz Creative Commons BY-SA (Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 - nicht portiert)
Teile des UWR basieren auf Meldungen, die dem Ubuntu Weekly Newsletter #138 🇬🇧 entnommen sind.

Diese Revision wurde am 13. Februar 2020 09:40 von Heinrich_Schwietering erstellt.