ubuntuusers.de

OpenJDK

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Installation von OpenJDK. Diese Java-Variante reicht für die meisten Anwender aus, wenn Java installiert werden soll. Sie existiert analog zu Oracle Java in verschiedenen Versionen. Dabei ist folgendes zu berücksichtigen:

OpenJDK in den offiziellen Paketquellen
Version Ubuntu 16.04 Ubuntu 18.04 Ubuntu 19.10 Ubuntu 20.04
OpenJDK 8 ja ja ja ja
OpenJDK 11 nein ja ja ja
OpenJDK 13 nein nein ja ja
OpenJDK 14 nein nein nein ja

Installation

OpenJDK 13

Seit September 2019 ist OpenJDK 13 verfügbar. Die Entwicklungsversion von OpenJDK 14 ist unter Ubuntu 19.10 ebenfalls in den Paketquellen verfügbar.

unter Ubuntu 19.10

Folgendes Paket muss installiert werden [1]:

  • openjdk-13-jre (universe, Java-Laufzeitumgebung für Anwender)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install openjdk-13-jre 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://openjdk-13-jre

Möchte man Javaprogramme selbst entwickeln, benötigt man zusätzlich die folgenden Pakete:

  • openjdk-13-jdk (universe, Java Development Kit für Entwickler)

  • openjdk-13-demo (universe, Beispieldateien für Java)

  • openjdk-13-doc (universe, Dokumentation für Entwickler)

  • openjdk-13-jre-headless (universe, kleinere Java-Laufzeitumgebung für monitorlose Server)

  • openjdk-13-source (universe, Quellpakete von Java)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install openjdk-13-jdk openjdk-13-demo openjdk-13-doc openjdk-13-jre-headless openjdk-13-source 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://openjdk-13-jdk,openjdk-13-demo,openjdk-13-doc,openjdk-13-jre-headless,openjdk-13-source

Möchte man Java-Webstart nutzen, benötigt man zusätzlich das folgende Paket:

  • icedtea-netx (universe, Java Web-Start)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install icedtea-netx 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://icedtea-netx

OpenJDK 11

ab Ubuntu 18.04

Folgendes Paket muss installiert werden [1]:

  • openjdk-11-jre (main, seit Ubuntu 18.04, Java-Laufzeitumgebung für Anwender)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install openjdk-11-jre 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://openjdk-11-jre

Möchte man Javaprogramme selbst entwickeln, benötigt man zusätzlich die folgenden Pakete (verfügbar seit Ubuntu 18.04):

  • openjdk-11-jdk (main, Java Development Kit für Entwickler)

  • openjdk-11-demo (universe, Beispieldateien für Java)

  • openjdk-11-doc (main, Dokumentation für Entwickler)

  • openjdk-11-jre-headless (main, kleinere Java-Laufzeitumgebung für monitorlose Server)

  • openjdk-11-source (main, Quellpakete von Java)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install openjdk-11-jdk openjdk-11-demo openjdk-11-doc openjdk-11-jre-headless openjdk-11-source 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://openjdk-11-jdk,openjdk-11-demo,openjdk-11-doc,openjdk-11-jre-headless,openjdk-11-source

Möchte man Java-Webstart nutzen, benötigt man zusätzlich das folgende Paket:

  • icedtea-netx (universe, Java Web-Start)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install icedtea-netx 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://icedtea-netx

OpenJDK 8

Folgendes Paket muss installiert werden [1]:

  • openjdk-8-jre (seit 18.04 in universe, Java-Laufzeitumgebung für Anwender)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install openjdk-8-jre 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://openjdk-8-jre

Möchte man Javaprogramme selbst entwickeln, benötigt man zusätzlich die folgenden Pakete:

  • openjdk-8-jdk (seit 18.04 in universe, Java Development Kit für Entwickler)

  • openjdk-8-demo (seit 18.04 in universe, Beispieldateien für Java)

  • openjdk-8-doc (seit 18.04 in universe, Dokumentation für Entwickler)

  • openjdk-8-jre-headless (seit 18.04 in universe, kleinere Java-Laufzeitumgebung für monitorlose Server)

  • openjdk-8-source (seit 18.04 in universe, Quellpakete von Java)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install openjdk-8-jdk openjdk-8-demo openjdk-8-doc openjdk-8-jre-headless openjdk-8-source 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://openjdk-8-jdk,openjdk-8-demo,openjdk-8-doc,openjdk-8-jre-headless,openjdk-8-source

Problembehebung

Programmstarter erstellen

Beispiele, wie man einen Programmstarter für OpenJDK erstellt, finden sich in den Artikeln .desktop-Dateien und Java/Oracle_Java.

Diese Revision wurde am 17. Juni 2020 21:31 von Speedy-10 erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Programmierung, Internet, Java