Howto/Terratec Noxon DAB Stick

Achtung!

Bei Problemen mit einem Howto melde dies bitte in der dazugehörigen Diskussion und wende dich bitte zusätzlich an den Verfasser des Howtos. Die Anwendung erfolgt wie üblich auf eigene Gefahr.

Hinweis:

Diese Howto-Anleitung wurde zuletzt von DPITTI am 1. Juli.2018 unter LTS Ubuntu 16.04 LTS Ubuntu Mate 18.04 erfolgreich getestet.

Problembeschreibung

Dies ist eine Anleitung zur Nutzung von DAB/DAB+-Sticks zum Empfang von Digitalradio sowie Hörfunkprogrammen über (beigelegte) Antenne, Kabelanschluss oder Satellit. Es gibt zwar Linux-Treiber, jedoch keine für Linux geeignete Software als Player. Das Fraunhofer-Institut lizenziert bisher keine Linuxversion des Noxon DAB Mediaplayers für Privatanwender, es wird lediglich auf eine (vermutlich kostenpflichtige) Version für den professionellen Bereich hingewiesen.

Daher wird ein angepasster Noxon DAB Mediaplayer für Windows benötigt, welcher mit Wine gestartet wird. Getestet wurden der Terratec Noxon DAB+ Stick und der Conceptronic CTVDIGUSB2 DVB-T Stick mit der jeweils beigelegten externen Antenne. Weitere Sticks mit RTL-Chip könnten auch funktionieren. Im Mysnip-Forum wird ein anderer DAB+ Player entwickelt und es werden andere Linux-taugliche Sticks vorgestellt.

Stick-Empfehlung: Der Noxon DAB+ Stick funktioniert unter Linux nur in Sendernähe, da der Linux-Treiber ein sehr starkes Signal benötigt. Der Conceptronic CTVDIGUSB2 Stick ist besser und sehr empfehlenswert. Hinweis: Unter Windows haben beide Sticks besseren Empfang als unter Linux. Die Empfangsantenne sollte mindestens drei Meter von Computer aufgestellt werden, da ein Computer leider Störungen verursachen kann. Auch kann ein Ferritkern, der um das USB-Kabel geklickt wird, filtert Störungen. Die die vorher genannten Probleme konnten damit gelöst werden. Ferritkerne gibt es im Handel oder Shops. Als Antenne hat sich ein Dipol und ein rauscharmer Verstärker bewährt. Die Stromversorgung des Verstärkers erfolgt durch ein Netzteil mit 5-12 Volt Spannung.

  1. Das System aktualisieren:

    sudo apt-get update && sudo apt-get dist-upgrade 
  2. Wine und SDR-Treiber installieren:

     sudo apt-get install  wine playonlinux librtlsdr-dev librtlsdr0 rtl-sdr gqrx-sdr  
  3. Den Noxon Player herunterladen https://www.noxonradio.ch/download/NOXON_DAB_Stick/Updates/DABPlayer5.01.zip {dl} entpacken und mit Wine oder PlayOnLinux installieren.

  4. Danach muss eine DLL-Datei ausgetauscht und eine REG-Datei mit Registry-Einträgen per Doppelklick importiert werden. Diese sind im folgendem Archiv http://steve-m.de/projects/rtl-sdr/rtltcpaccess.tar.gz {dl} enthalten, welches man üblicherweise per Doppelklick öffnen und entpacken kann. Außerdem kann das Script für den Noxon Media Player auch über PlayOnLinux "Werkzeuge -> Lokales Script -> nur DLL Datei" installiert werden, Download von https://github.com/steve-m/rtltcpaccess/archive/master.zip {dl}. Alternative kann das Script von https://github.com/steve-m/rtltcpaccess {dl} heruntergalden und im Terminal ausgeführt werden.

  5. Da der Noxon Stick "nach Hause telefoniert", wird die Datei /etc/hosts mit einem Editor mit Root-Rechten bearbeitet und der Eintrag data.terratec.net am Ende der Zeile 127.0.0.1 sowie ::1 hinzugefügt, um dies zu unterbinden:

    127.0.0.1	localhost data.terratec.net
    
    ::1 ip6-localhost ip6-loopback data.terratec.net

Diese Datei kann man unter jedem offiziellen Ubuntu-Derivat beispielsweise so mit Root-Rechten bearbeiten:

sudo nano /etc/hosts 

Nach der Änderung speichern, bestätigen und schließen durch die Tasten F3 sowie F2 .

  1. Treiber für DVB-T zeitweise entladen, um DAB+ benutzen zu können:

    sudo modprobe -r dvb_usb_rtl28xxu 

Hinweis:

DVB-T kann nach Neustart bzw. neu Laden des DVB-T-Treibers wieder benutzt werden:

sudo modprobe dvb_usb_rtl28xxu 

  1. USB-Gerätenummer (Device) ermitteln: Die Ziffer hängt vom Gerät ab und wird per lsusb ermittelt:

    lsusb 
Bus 001 Device 003: ID 1d19:1101 Dexatek Technology Ltd. DK DVB-T Dongle

Bei diesem Conceptronic CTVDIGUSB2 DVB-T/ DAB Stick mit der Kennung Dexatek ist an diesem USB-Anschluss die 3 einzutragen.

  1. rtl_tcp zur Bereitstellung des DAB-Signals an beliebige Anwendungen wie den Noxon Mediaplayer in einem zweiten Termin ausführen und laufen lassen:

rtl_tcp -g 3 

Die 3 variiert, bitte die im vorherigen Schritt ermittelte Ziffer einsetzen. Hinweis: Die Nummer variiert auch, wenn man den Stick an einem anderen USB-Anschluss ansteckt.

Außerdem kann dieser Befehl als Programmstarter angelegt werden, indem man als Befehl xterm -e rtl_tcp -g 3 einträgt.

  1. Noxon Mediaplayer starten: Start Icon mit folgenden Befehl ergänzen:

     /usr/bin/q4wine 

    rechte Maustaste klicken. "Ausführen", und C wie nach t:

    c/Program Files/NOXON Media/NOXON DAB MediaPlayer/NOXON DAB MediaPlayer.exe

    durchsuchen. Den zweiten Punkt kann man auch nur mit Wine machen, da die "Noxon Player Start"-.exe-Datei kopiert werden muss. Das muss nur einmal gemacht werden. Ab da an Startet man den DAB-Player mit drei Klicks.

Bei den neuen DAB-Player 5.01 kann man das Icon als Starter verwenden. Dazu auf dem Laufwerk C den Ordner des Noxon Player öffnen. Dann die DAB-Player.exe als Starter festlegen. Wenn das erfolgreich durchgeführt wurde, kann der Player mit einem Klick gestartet.

Bei abweichenden Verzeichnisnamen kann man sich auch in einem Dateimanager durch das versteckte Verzeichnis durchklicken.

Wenn alle Schritte erfolgreich durchlaufen wurden, können mit dem soeben gestarteten Programm über den DAB/DAB+ Stick nun digitale Radiosender ausgewählt und gehört werden. Bei jedem Programmstart müssen die Schritte 8 und 9 ausgeführt oder ein passender Programmstarter erstellt werden.

Problemlösungen

Bei allen Versionen von Ubuntu-Mate muss das Paket xterm installiert werden, um rtl_tcp zu starten.

sudo apt-get install xterm 
sudo apt-get install q4wine 

Hinweis:

Noch ein Hinweis zum {de} DAB Player von Andreas Gsinn aus dem Ukw-TV-Forum. Wenn diese Software genutzt wird, muss man folgendes beachten, wenn der Noxon Media Player installiert ist. Da der DAB Player von Andreas Gsinn den Treiber1 {dl} benötigt, stören sich die Programme gegenseitig. Es kann vorkommen, dass weder Noxon noch der Dab+ Player laufen. Man kann das Problem umgehen, indem man den DAB Player und den Treiber1 von Andreas Gsinn mit Hilfe von PlayOnLinux installiert, den Noxon Media Player ohne Treiber1 hingegen nur mit Wine. Dann sollten beide Programme laufen.

Wichtig Einige Sticks benötigen bzw laufen auch mit anderen Treibern. Beispielsweise der NowElec RTL2832 OEM E4000 läuft mit Treiber 1 und 3. Deshalb bei Problemen mit den Dab+ Sticks auch den Originalen mitgelieferten Windows Treiber testen oder in den Foren schauen. Leider kann ich mit diesem Howto nicht für jeden Stick eine Garantie auf Lauffähigkeit geben. Zwei Anleitungen zum Wine Dab Player für PlayonLinux befindet sich hier. http://www.radioforum.foren.mysnip.de/read.php?35326,1460656 und http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?35326,1460656,1460946#msg-1460946