ubuntuusers.de

Odoo Installation

Achtung!

Die Verwendung dieses Howto geschieht auf eigene Gefahr. Bei Problemen mit der Anleitung melde dies bitte in der dazugehörigen Diskussion und wende dich zusätzlich an den Verfasser des Howtos.

Hinweis:

Diese Howto-Anleitung wurde von christian99x am 19.09.2021 unter Ubuntu 20.04 erfolgreich getestet.

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

./odoo-logo.png

Odoo 🇬🇧 ist ein in Python programmiertes Enterprise-Resource-Planning System. Die Software setzt eine PostgreSQL Datenbank voraus und lässt sich in nahezu allen Details an gegebene Anforderungen anpassen. Weitere Informationen sind auf der Herstellerseite verfügbar.

Dieses HowTo soll die nötigen Schritte vorstellen, um eine lauffähige Installation der Odoo Community Edition auf einem Ubuntu Server 20.04 LTS vorzunehmen. Odoo ist ein außerordentlich mächtiges und komplexes Tool, welches bei entsprechendem Wissen auf nahezu alle Anforderungen maßgeschneidert werden kann. Die Community Edition wird von Odoo kostenfrei zur Verfügung gestellt, inkludiert allerdings keinerlei Support. Darüber hinausgehend wird auch die kostenpflichtige Cloud- und die Enterpriseversion angeboten. Eine Übersicht über die verschiedenen Versionen befindet sich auf der Herstellerseite. 🇩🇪

Diese Anleitung wurde unter der Annahme erstellt, dass die Odoo Instanz nicht über das Internet erreichbar sein soll. Sollte das gewünscht sein, empfiehlt sich der Einsatz z.B. von NGINX als Proxy um SSL zu ermöglichen. Mehr Infos finden sich im Odoo Wiki. 🇬🇧

Datenbank

Odoo setzt PostgreSQL voraus, die Installation gestaltet sich angenehm unkompliziert:

sudo apt install postgresql postgresql-client 

wkhtmltopdf

wkhtmltopdf muss zwingend in der Version 0.12.5 installiert werden. Weitere Infos sind hier zu finden.

wget https://github.com/wkhtmltopdf/wkhtmltopdf/releases/download/0.12.5/wkhtmltox_0.12.5-1.focal_amd64.deb
sudo apt install ./wkhtmltox_0.12.5-1.focal_amd64.deb 

Die lokal heruntergeladene .deb Datei wird mit apt installiert, das hat den Vorteil, dass Abhängigkeiten aufgelöst werden. Man kann auch dpkg nutzen und dann die Abhängigkeiten manuell auflösen.

Installation

Odoo wird über das Repository des Herstellers installiert, was den Vorteil hat, dass u.a. bereits alle Abhängigkeiten installiert werden, Odoo als Service installiert wird und auch der Datenbank Benutzer "odoo" angelegt wird.

wget -O - https://nightly.odoo.com/odoo.key | sudo apt-key add -
echo "deb http://nightly.odoo.com/14.0/nightly/deb/ ./" >> /etc/apt/sources.list.d/odoo.list
sudo apt update
sudo apt install odoo 

Wenn die Installation mit folgender Fehlermeldung abbricht

chown: cannot access '/var/lib/odoo': No such file or directory

legt man das Verzeichnis an und stößt die Konfiguration neu an:

sudo mkdir /var/lib/odoo
sudo dpkg --configure odoo 

So fern dann alles ohne Fehlermeldung durchgelaufen ist, sollte Odoo jetzt unter der IP Adresse bzw. dem Hostname auf Port 8069 erreichbar sein.

DB Zugriff

Wenn man z.B. mit pgAdmin auf die Datenbank zugreifen möchte, muss man dafür ein Passwort vergeben und die Odoo Konfigurationsdatei anpassen.

Datenbank

sudo -u postgres psql 
1
2
ALTER USER odoo PASSWORD 'meinPasswort';
ALTER ROLE #wird als Bestätigung ausgegeben

Odoo

In /etc/odoo/odoo.conf folgende Zeile ändern:

db_password = meinPasswort

Diese Revision wurde am 24. September 2021 02:58 von mubuntuHH erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Howto