EasyImageSizer

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Verwenden eines PPAs

  2. Installation von Programmen

  3. Ein einzelnes Paket installieren

  4. Starten von Programmen

Inhaltsverzeichnis
  1. Installation
  2. Verwendung
  3. Links

./eis_logo.png EasyImageSizer3 🇬🇧 ist ein Programm für Linux und Windows, mit dem man mehrere Bilddateien auf einmal umwandeln kann. Dabei stehen drei Anwendungsbereiche im Vordergrund: neu skalieren, komprimieren und konvertieren. Es ist auch möglich, die jeweiligen Dateien anhand ihrer Exif-Daten umzubenennen. Eine deutsche Lokalisierung ist nicht vorhanden, die Programmsprache ist Englisch.

./easyimagesizer.png

Programme mit ähnlicher Funktionalität sind Converseen mit einer grafischen Oberfläche und die Kommandozeilenwerkzeuge ImageMagick und ExactImage.

Hinweis:

Bei verlustbehafteten Bildformaten wie JPEG verringert eine Re-Enkodierung die Qualität (siehe Generationsverlust).

Installation

Das Programm ist nicht in den offiziellen Paketquellen enthalten. Man muss zur Installation daher auf ein "Personal Packages Archiv" (PPA) [1] oder ein Fremdpaket ausweichen.

PPA

Dariusz Duma stellt sein PPA als Paketquelle zur Verfügung. In diesem PPA sind zahlreiche weitere Programme enthalten. Um Problemen mit den offiziellen Paketquellen vorzubeugen, wird empfohlen, das PPA nach der Installation wieder zu deaktivieren oder Apt-Pinning (Abschnitt „Einzelne-Pakete-aus-einem-Sammel-PPA-installieren“) zu nutzen.

Adresszeile zum Hinzufügen des PPAs:

Hinweis!

Zusätzliche Fremdquellen können das System gefährden.


Ein PPA unterstützt nicht zwangsläufig alle Ubuntu-Versionen. Weitere Informationen sind der Wiki/Vorlagen/PPA/ppa.png PPA-Beschreibung des Eigentümers/Teams dhor zu entnehmen.

Damit Pakete aus dem PPA genutzt werden können, müssen die Paketquellen neu eingelesen werden.

Nach dem Aktualisieren der Paketquellen kann folgendes Paket installiert werden [2]:

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install easyimagesizer 

Oder mit apturl die Pakete installieren. Link: apt://easyimagesizer

Fremdpaket

Wer davor zurück scheut, wegen eines einzelnes Pakets gleich ein komplettes PPA einzubinden (und anschließend wieder zu entfernen), kann sich auch ein einzelnes Fremdpaket ⮷ herunterladen und manuell [3] installieren. Der Paketname lautet: easyimagesizer_VERSIONdhor~UBUNTUVERSION_ARCHITEKTUR.deb. Nachteilig ist, dass man sich um Programmaktualisierungen in Zukunft selbst kümmern muss.

Hinweis!

Fremdpakete können das System gefährden.

Verwendung

Der Programmstart [4] erfolgt bei Ubuntu-Varianten mit einem Anwendungsmenü über den Eintrag "Grafik -> EasyImageSizer3" oder den Befehl easyimagesizer3-gui.

In der Grundeinstellung können Bilder in andere Formate umgewandelt und die Bildqualität verringert werden. Weitere Funktionen sind über Erweiterungen (Plugins) realisiert. Diese werden über das Menü "Plugins -> Config" aktivieren. Zur Auswahl stehen folgende Plugins: ./eis_plugins.png

Dann fügt man über "Add Directory" einen Bilderordner oder mit "Add Image(s)" mehrere Bilder einer Auswahlliste hinzu. Nach Auswahl einer Aktion werden über die Schaltfläche "Convert" grundsätzlich alle in der Auswahlliste enthaltenen Dateien berücksichtigt und im Unterordner eis gespeichert. Bei einer Konvertierung der Bilder werden stets die Einstellungen in allen aktivierten Plugins beachtet, somit können die Funktionen kombiniert werden (z.B. mehrere Grafiken gleichzeitig umbenennen und dabei die Größe ändern). Die nicht benötigten Funktionen müssen daher entweder deaktiviert oder so einstellt werden, dass die jeweilige Funktion in den Plugins nicht angewendet werden.

Text einfügen

Möchte man Text über die Funktion "OverlayText" hinzufügen, legt man Schriftart, -farbe und -position fest. Dabei hilft ein kleines Vorschaufenster (relevant ist der graue Bereich in der Mitte). Bitte vor dem Konvertieren das Aktivieren der Option "Add Overlay Text" nicht vergessen.

Grafik einfügen

Möchte man eine zusätzliche Ebene über die Funktion "Overlay" anlegen, fügt man über die Pfadangabe eine transparente Grafik hinzu (z.B. ein Wasserzeichen). Bitte vor dem Konvertieren das Aktivieren der Option "Add Overlay Image" nicht vergessen.

Resize

Möchte man die Größe der Grafiken ändern, so kann man sowohl eine manuelle Vorgaben in Prozent oder in Pixel als auch verschiedene feste Verhältnisse/Größen aus einen Menü einstellen.

Rotate

Möchte man Grafiken drehen, kann das sowohl in 90°-Schritten als auch eine variable Angabe des Winkelgrads vornehmen.

Rename

Möchte man Grafiken umbenennen, so können diese mit "prefix" und "suffix" vor bzw. nach der Grafiknamen hinzugefügt werden. Zusätzlich besteht bei mehreren Grafiken die Möglichkeit, einen Zähler hinzuzufügen, bei dem die Startzahl und die Schrittweite festgelegt werden kann.

Rename by Exifdata

Möchte man Grafiken an Hand von Exif-Variablen umbenennen, so kann man auswählen, ob diese vor oder nach den Dateinamen erscheinen und die Art der Variablen, z.B. yyyyMMdd für Jahr/Monat/Tag.