ubuntuusers.de

Du betrachtest eine alte Revision dieser Wikiseite.

CacheWolf

Ausbaufähige Anleitung

Dieser Anleitung fehlen noch einige Informationen. Wenn Du etwas verbessern kannst, dann editiere den Beitrag, um die Qualität des Wikis noch weiter zu verbessern.


Anmerkung: Installation nach /opt und Skripte sind noch nicht ausgereift.

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Logo.png CacheWolf 🇩🇪 ist ein Hilfsprogramm für das sog. Geocaching. Es ermöglicht komfortabel das Verwalten von Caches der Seiten geocaching.com 🇬🇧 und opencaching.de 🇩🇪. Um das Programm zu nutzen, ist es notwendig, auf mindestens einer dieser Seiten ein Benutzerkonto zu haben.

CacheWolf verfügt u.a. über folgende Merkmale:

Eine vollständige Liste der Funktionen findet sich auf der Homepage.

Liste.png
Liste

Radar.png
Radar

Voraussetzungen

Das Programm basiert auf Java. Die Installation einer Laufzeit-Umgebung (JRE) in der Version 6 oder höher ist daher zwingend Voraussetzung zur Nutzung des Programms.

Möchte man komfortabel mit dem Programm arbeiten und auch Daten mit einem GPS-Gerät austauschen, so ist die Installation von GPSBabel notwendig.

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install gpsbabel 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://gpsbabel

Installation

CacheWolf 🇩🇪 ist nicht in den Paketquellen vorhanden. Man muss das Programm daher manuell installieren. Das jeweils aktuelle Release kann von cachewolf.aldos.de/nb/ 🇩🇪 ⮷ als Archivdatei heruntergeladen werden. Der Dateiname lautet CacheWolf-Java.zip. Im Downloadverzeichnis immer die Version mit der höchsten rNummer wählen.

Hinweis!

Fremdsoftware kann das System gefährden.

Manuelle Installation ins Homeverzeichnis

Die heruntergeladene Datei CacheWolf-Java.zip vom Downloadverzeichnis ins Homeverzeichnis verschieben und dort entpacken [2] (Rechtsklick "Hier entpacken" wählen). Nun wechselt man in das Verzeichnis CacheWolf-Java und macht dort das Skript CacheWolf.sh ausführbar [6].

chmod +x ./CacheWolf-Java/CacheWolf.sh 

Jetzt kann das Programm mit

./CacheWolf-Java/CacheWolf.sh 

gestartet werden.

Manuelle Installation nach /opt

Hinweis:

Die Installation nach /opt auf Mehrbenutzersystemen ist derzeit nicht optimal. Das Programm legt im Installationsverzeichnis Daten ab. Insbesondere im Mehrbenutzer-Betrieb kann es je nach Nutzung zu Rechteproblemen kommen. Die Übertragung zum GPS hängt, falls die Daten des Vornutzers nicht überschrieben werden können.

Eine Installation nach /opt [3] hat den Vorteil, dass Programm und Daten sauber getrennt sind und auch mehrere User das Programm nutzen können. CacheWolf erfährt sehr häufig Updates, daher wird die manuelle Installation - auch wenn sie sehr einfach ist - schnell lästig, weil man selbst auf die Programm/Datentrennung achten muss.

Programmverzeichnis anlegen

folgende Befehle sind als root bzw. mit vorangestelltem sudo ausführen. Die Datei CacheWolf-Java.zip sollte sich dazu bereits im Downloadverzeichnis befinden.

unzip -o -d /opt/CacheWolf-Java ./CacheWolf-Java.zip  # CacheWolf ins Verzeichnis /opt/CacheWolf-Java entpacken
ln -s /tmp/CacheWolf.log /opt/CacheWolf-Java/log.txt  # Logdatei per Symlink nach /tmp verlegen
chmod 666 /opt/CacheWolf-Java/log.txt                 # Logdatei beschreibbar machen
ln -s /tmp/CacheWolf.loc /opt/CacheWolf-Java/temp.loc # Loc-Datei per Symlink nach /tmp verlegen (wird erst verwendet bei Datenaustausch zum GPS) 
chmod 666 /opt/CacheWolf-Java/temp.loc                # Loc-Datei beschreibbar machen 

Datenverzeichnis anlegen (ohne sudo)

mkdir -p ~/.CacheWolf/Profile 

Startskript /usr/local/bin/cachewolf anlegen

Mit root-Rechten legt man die Datei /usr/local/bin/cachewolf mit folgenden Inhalt an:

1
2
3
4
#!/bin/sh

cd /opt/CacheWolf-Java
java -Xms512M -Xmx1024M -cp CacheWolf.jar ewe.applet.Applet CacheWolf.CacheWolf -c ~/.CacheWolf/pref.xml &

Minimale Einstellungsdatei ~/.CacheWolf/pref.xml erstellen

nun erzeugt man noch die Einstellungsdatei unter ~/.CacheWolf/pref.xml mit diesem Inhalt:

1
2
3
4
<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<preferences>
    <basedir dir="/home/$USERNAME/.CacheWolf/Profile/" />
</preferences>

Automatisierte Installation nach /opt per Skript

Das folgende Skript fast die oben aufgeführten Schritte der Installation nach /opt zusammen. Es kann nach jedem CacheWolf-Update erneut angewendet werden.

 1
 2
 3
 4
 5
 6
 7
 8
 9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
#!/bin/sh
#
# CacheWolf nach /opt/CacheWolf-Java installieren.
#

TMPDIR=/tmp/CacheWolf-Java                # Temp-Verzeichnis
ZIPDIR=~/Downloads                        # Downloadverzeichnis
PRGDIR=/opt/CacheWolf-Java	          # Programmverzeichnis
DATADIR=.CacheWolf			  # Datenverzeichnis
ZIPNAME=CacheWolf-Java.zip	          # Name der heruntergeladenen Datei
STARTSKRIPT=cachewolf


#
# Auspacken und Anlegen der nötigen Symlinks nach /tmp
#
unzip -o -d $TMPDIR $ZIPDIR/$ZIPNAME       # CacheWolf nach /tmp entpacken

echo > /tmp/CacheWolf.log		   # Dummydateien für Symlinks erzeugen
echo > /tmp/CacheWolf.loc                  #

ln -sf /tmp/CacheWolf.log $TMPDIR/log.txt  # Logdatei per Symlink nach /tmp verlegen
chmod 666 $TMPDIR/log.txt                  # Logdatei beschreibbar machen

ln -sf /tmp/CacheWolf.loc $TMPDIR/temp.loc # Loc-Datei per Symlink nach /tmp verlegen 
                                           # (wird erst verwendet bei Datenaustausch zum GPS) 
chmod 666 $TMPDIR/temp.loc                 # Loc-Datei beschreibbar machen 

#
# Datenverzeichnis
#
mkdir -p ~/$DATADIR/Profile/default        # Datenverzeichnis anlegen

#
# Minimale Einstellungsdatei ~/.CacheWolf/pref.xml anlegen falls noch nicht vorhanden
#
test -e ~/$DATADIR/pref.xml
if [ "$?" = "0" ] 
then
        echo 
	echo Hinweis: ~/$DATADIR/pref.xml bereits vorhanden
        echo
else

(
cat <<EOP
<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<preferences>
    <basedir dir="/home/$USERNAME/$DATADIR/Profile/" />
    <lastprofile autoreload="true">default</ lastprofile>
</preferences>
EOP
) > ~/$DATADIR/pref.xml

fi ; 

#
# einfaches Startskript cachewolf erzeugen
#
# Das Startskript entspricht dem Original CachWolf.sh mit folgenden Änderungen:
# $PRGDIR                                 # festgelegtes Programmverzeichnis
# -c ~/.CacheWolf/pref.xml                # CacheWolf eine Einstellungsdatei fest vorgegeben
(
cat <<EOM
#!/bin/sh

cd $PRGDIR
java -Xms512M -Xmx1024M -cp CacheWolf.jar ewe.applet.Applet CacheWolf.CacheWolf -c ~/.CacheWolf/pref.xml &
EOM
) > /tmp/$STARTSKRIPT
chmod 755 /tmp/$STARTSKRIPT               # Startskript ausführbar machen

#
# Programm nach /opt und Startskript nach /usr/local/bin/ verschieben.
#
echo
echo ===================================================================
echo ' Das Programmverzeichnis wird nun nach /opt und das Startskript,'
echo ' sofern nicht vorhanden, nach /usr/lokal/bin verschoben. Dazu sind'
echo ' Adminrechte erforderlich:'
echo ===================================================================

sudo cp -a --no-preserve=owner $TMPDIR $PRGDIR 

test -e /usr/local/bin/$STARTSKRIPT
if [ "$?" = "0" ] 
then
        echo
	echo Hinweis: /usr/local/bin/$STARTSKRIPT bereits vorhanden
        echo
else
	sudo cp -a --no-preserve=owner /tmp/$STARTSKRIPT /usr/local/bin/
fi ;

# Aufräumen?
# rm -R /tmp/CacheWolf-Java
# rm /tmp/$STARTSKRIPT

Das Skript entpackt die die Datei CacheWolf-Java.zip nach /opt/CacheWolf-Java, erzeugt ein Datenverzeichnis ~/.CacheWolf im Homeverzeichnis mit einer minimalen Einstellungsdatei prefs.xml und legt ein Startskript cachewolf in /usr/local/bin/ an.

Bedienung

./cachewolf.sh 

Startparameter
Verfügbare Optionen Bedeutung
-c preferences.xml lädt die angegebene Einstellungsdatei, z.B. -c ~/pref.xml

Problembehandlung

Benutzt man das Original-Startskript im CacheWolf Verzeichnis wird das Programm mit

1
java -Xms64M -Xmx1024M -cp CacheWolf.jar ewe.applet.Applet CacheWolf.CacheWolf &

gestartet. Hier kann es nach einige Zeit vorkommen, dass das Programm sehr träge wird und kaum noch zu bedienen ist. In so einem Fall hilft es den ersten Parameter -Xms auf 512M zu erhöhen (siehe Diskussion hier).

1
java -Xms512M -Xmx1024M -cp CacheWolf.jar ewe.applet.Applet CacheWolf.CacheWolf &

In den Skript-Beispielen dieses Artikels wurde der Wert bereits angepasst.

Diese Revision wurde am 14. April 2019 12:25 von Beforge erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Geocaching, Internet, GPS, Java