ubuntuusers.de

🛈 Aktuell gibt es im Wiki ca. 750 Artikel, die nur für Xenial getestet sind. Dies entspricht ca. 10 % aller Wikiartikel. Damit diese im nächsten Frühjahr nicht alle archiviert werden müssen, ist eure Mithilfe gefragt!

Audio Tag Tool

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

./logo.png Audio Tag Tool 🇬🇧 ist ein Programm zur Verwaltung von ID3-Tags in MP3- und Ogg-Vorbis-Dateien. Tag Tool kann verwendet werden, um einzelne oder viele Tracks umzubenennen.

TagTool kann:

Installation

Wiki/Icons/synaptic.png Bis Ubuntu 16.04 ist das Programm in den offiziellen Paketquellen enthalten. Folgendes Paket muss installiert [1] werden:

  • tagtool (universe, bis Xenial)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install tagtool 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://tagtool

Benutzung

Bei Ubuntu-Varianten mit einem Anwendungsmenü kann das Programm über den Eintrag "Multimedia → Audio Tag Tool" gestartet werden [2].

Das Programmfenster ist in zwei Abschnitte aufgeteilt. In der linken Spalte wählt man zuerst den Basisordner aus - hierzu ./document-open.png anwählen und zum gewünschten Ordner navigieren. Sofern die Unterordner mit eingeschlossen werden sollen, ist die entsprechende Option anzuwählen. Im unteren Abschnitt sind die verfügbaren Audiodateien zu sehen. Es können einzelne oder mehrere Dateien angewählt werden. Im rechten Abschnitt findet man eine Reihe von Registerkarten. Jede Registerkarte entspricht einer der wichtigsten Operationen, welche Audio Tag Tool beherrscht:

./audiotagtool.png

Registerkarten
ReiterInhalt
./tab_edit.png Einzelnes Tag bearbeiten
./tab_tag.png Tags diverser Dateien bearbeiten
./tab_clear.png Löschen der ID3-Tags (V1 und V2) von einzelnen oder ausgewählten Dateien
./tab_rename.pngDatei(en) umbenennen - hierzu wird der Inhalt des ID3-Tags genutzt
./tab_playlist.pngErstellen einer Wiedergabeliste mit den ausgewählten Dateien

Die Anwendung der einzelnen Reiter ist logisch aufgebaut und bedarf keiner weiteren Erläuterung.

Konfiguration

ID3

Unter "Einstellungen → ID3-Einstellungen" gibt es die Möglichkeit, die Grundeinstellungen für die ID3-Tags zu verändern.

Zeichen

Beim Menüpunkt "Einstellungen → Zeichenkonvertierung" kann eingestellt werden, ob Leerzeichen beim Taggen bzw. beim Umbenennen verändert werden oder die Groß- bzw. Kleinschreibung angewendet werden soll.

Problembehebung

Wechselt man im laufenden Betrieb in den Vollbildmodus, so ist das Programm mit der Maus nicht mehr zu steuern. Links- wie Rechtsklick führen dazu, dass das Programmfenster vom Betrieb mit in den Betrieb ohne Titelleiste springt. Alle Symbole und Menüeinträge verschieben sich dadurch um bis zu 1 cm auf dem Bildschirm, kein Element kann wirklich getroffen und ausgelöst werden.

Abhilfe: Audio Tag Tool über die Tastatursteuerung mit "Datei → Beenden" oder mit dem Befehl killall tagtool im Terminal beenden - die XML-Konfigurations-Datei ~/.tagtoolRC löschen, Tag Tool neu starten.

Außerdem bereitete das Programm früher Probleme bei der Darstellung von UTF8-kodierten Texten in Tags. Ob dieses Problem inzwischen repariert wurde, ist nicht bekannt.

Diese Revision wurde am 9. Februar 2020 08:42 von fleet_street erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: bis-xenial, MP3-Tag, ID3-Tag, Multimedia