Archiv/autorun.inf

Archivierte Anleitung

Dieser Artikel wurde archiviert. Das bedeutet, dass er nicht mehr auf Richtigkeit überprüft oder anderweitig gepflegt wird. Der Inhalt wurde für keine aktuell unterstützte Ubuntu-Version getestet. Wenn du Gründe für eine Wiederherstellung siehst, melde dich bitte in der Diskussion zum Artikel. Bis dahin bleibt die Seite für weitere Änderungen gesperrt.

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Einen Editor öffnen

Inhaltsverzeichnis
  1. Bild
  2. autorun.inf
  3. Problemlösungen
  4. Links

./Windows_Vista_Ubuntu_Drive_Ico_by_Juanxinho.png Die Datei autorun.inf ist eine einfache Textdatei, welche unter dem Betriebssystem Microsoft Windows beim Einlegen/Einstecken eines Wechseldatenträgers (CDs, DVDs, USB-Sticks usw.) das zu verwendende Laufwerkssymbol vorgibt und unter anderem ausführbare Dateien startet. Im gnome-volume-manager ist bislang nur erstere Funktion umgesetzt. In Zukunft soll es möglich sein, alle Funktionen mit Wine nutzen zu können. Die Installation von Programmen soll somit erleichtert werden. Die Ausführung der Autostart-Programme soll aus Sicherheitsgründen 🇩🇪 vom Benutzer immer bestätigt werden.

Sofern man diese Grundfunktion unter Ubuntu und Windows nutzen möchte, geht man wie folgt vor:

Bild

Sofern ein Symbol (Icon) angezeigt werden soll, sollte dieses mit einem geeigneten Programm (z.B. mtPaint) erstellt oder aus dem Internet bezogen werden (Größe: 32x32 Pixel). Als Formate können .ico und .bmp-Dateien verwendet werden. Das Icon kopiert man auf den Wechseldatenträger.

Windows_Vista_Ubuntu_Drive_Ico_by_Juanxinho.png
autorun.inf

autorun.inf

Im nächsten Schritt erstellt man in einem Editor [1] die Datei autorun.inf im Stammverzeichnis des Wechseldatenträgers mit dem folgenden Inhalt:

[autorun]
icon=\linux\ubuntu.ico
label=ubuntuusers.de

Beim nächsten Einbinden des Datenträgers wird das angegebene Symbol für den Wechseldatenträger angezeigt.

Syntax
OptionKurzbeschreibung
[autorun]Dieser Begriff muss immer am Anfang der Datei stehen.
icon= Pfad und Dateinamen des Laufwerksymbols festlegen. Im Beispiel liegt das Icon im Ordner linux.
label=Alternativen Laufwerksnamen angeben - max. 32 Zeichen werden angezeigt.
; Kommentar Der Kommentarzeile wird ein Semikolon, gefolgt von einem Leerzeichen, vorangestellt.

Unter Windows stehen dem Benutzer weitere Optionen 🇬🇧 zur Verfügung, die in Ubuntu nicht verwendbar sind.

Problemlösungen

Autostart (de)aktivieren

Unter "System -> Einstellungen -> Wechseldatenträger und Medieneinstellungen" kann diese Funktion durch Setzen bzw. Entfernen der Option von "Programme auf neuen Laufwerken und Medien automatisch ausführen" (de)aktivieren.