ubuntuusers.de

acer-wmi

Archivierte Anleitung

Dieser Artikel wurde archiviert. Das bedeutet, dass er nicht mehr auf Richtigkeit überprüft oder anderweitig gepflegt wird. Der Inhalt wurde für keine aktuell unterstützte Ubuntu-Version getestet. Wenn du Gründe für eine Wiederherstellung siehst, melde dich bitte in der Diskussion zum Artikel. Bis dahin bleibt die Seite für weitere Änderungen gesperrt.

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

Wenn die WLAN-Karte eine Art An/Aus-Schalter besitzt, muss ein Kernelmodul vorhanden sein, das die Betätigung und den Status des Schalters erkennt. Dies war bei früheren Ubuntu-Versionen acerhk, dann folgte acer_acpi, bis acer_wmi diese Aufgabe (ab Kernel 2.6.26) übernommen hat. Ab Ubuntu 12.04 wird wistron_btns empfohlen.

acer_wmi ist ein Kernelmodul (bzw. Treiber), welches acer_acpi 🇬🇧 ersetzt. Es dient dazu, über spezielle Zusatztasten Hardware wie die interne WLAN-Karte und/oder Bluetooth in Betrieb nehmen zu können. Dies betrifft insbesondere Notebooks des Herstellers Acer 🇩🇪, aber nicht ausschließlich. Eine Einschätzung, ob diese Anleitung relevant ist, kann über die Liste unterstützter Hardware 🇬🇧 von acer_acpi vorgenommen werden.

Das Modul acer_wmi ist ab Ubuntu 8.10 standardmäßig installiert. Es ist jedoch nicht aktiviert - z.B. WLAN funktioniert also (noch) nicht.

Modulstatus prüfen

Zuerst muss überprüft werden, ob das Modul geladen wurde [2]:

lsmod | grep acer 

Die folgende Ausgabe zeigt beispielhaft korrekt geladene Module (und deren Abhängigkeiten):

lsmod | grep acer
acer_wmi               21856  0 
led_class              13192  2 acer_wmi,ath5k
wmi                    15808  1 acer_wmi

Ist der Begriff "acer_wmi" nicht in der Ausgabe zu finden, muss man das Kernelmodul zuerst laden:

sudo modprobe -v acer-wmi 

Der Status des WLAN-Schalters lässt sich mit dem folgenden Befehl auslesen:

cat /sys/devices/platform/acer-wmi/wireless 

Sollte 1 ausgegeben werden, ist die WLAN-Karte aktiv; wird 0 ausgegeben, ist sie deaktiviert.

Alternativ lässt sich der Zustand der WLAN-Karte auch anders auslesen:

dmesg | egrep -i 'firmware|radio|kill' 

Beispiel:

Radio Frequency Kill Switch is On:
Kill switch must be turned off for wireless networking to work.

WLAN-Karte aktivieren

Folgender Befehl aktiviert die WLAN-Karte temporär für die aktuelle Sitzung:

echo 1 > sudo tee /sys/devices/platform/acer-wmi/wireless 

Zur Bestätigung müsste eine eventuell vorhandene WLAN-LED aufleuchten.

WLAN-Karte dauerhaft aktivieren

Um die WLAN-Karte automatisch beim Systemstart zu aktivieren, müssen einerseits das Modul automatisch geladen und andererseits dem Modul ein Parameter hinzugefügt werden. Dazu muss die Datei /etc/modules mit Root-Rechten [3] bearbeitet und folgende Zeile eingefügt [4] werden:

acer_wmi wireless=1

Anschließend die Datei speichern und das System neu starten!

  • acer_acpi 🇬🇧 - Vorgänger von acer-wmi

  • acerwificontroller 🇬🇧 - grafische Oberfläche (GUI) für acer_acpi (GNOME 2)

  • Archiv/Acer Hotkeys - nur für 32-Bit Systeme und ältere Hardware

  • rfkill - im Kernel integrierte Lösung zur De-/Aktivierung drahtloser Kommunikationsgeräte

Diese Revision wurde am 13. Februar 2020 10:31 von Heinrich_Schwietering erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: WLAN, Hardware