Archiv/Synchronisationsmöglichkeiten mit UbuntuOne

Archivierte Anleitung

Dieser Artikel wurde archiviert. Das bedeutet, dass er nicht mehr auf Richtigkeit überprüft oder anderweitig gepflegt wird. Der Inhalt wurde für keine aktuell unterstützte Ubuntu-Version getestet. Wenn du Gründe für eine Wiederherstellung siehst, melde dich bitte in der Diskussion zum Artikel. Bis dahin bleibt die Seite für weitere Änderungen gesperrt.

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Installation von Programmen

  2. Ein Programm starten

Inhaltsverzeichnis
  1. Tomboy-Notizen
  2. Evolution-Kontakte
  3. Firefox-Lesezeichen
  4. Links

u1_logo.png Dieser Artikel soll auf die Synchronisationsmöglichkeiten mit Ubuntu One eingehen. Man kann Tomboy-Notizen, Evolution-Kontakte und Firefox-Lesezeichen auf diesem Weg im Ubuntu-One-Onlinespeicher ablegen. So können beispielsweise zwei Rechner immer über die gleichen Notizen, Kontakte und Lesezeichen verfügen oder man hat auch an anderen Rechnern online Zugriff auf seine Daten. Für alle Varianten ist ein Ubuntu-One-Account Voraussetzung.

Tomboy-Notizen

Für die Synchronisation von Tomboy müssen keine weiteren Pakete installiert werden. Es ist aber zu beachten, dass die aktuelle Version installiert ist.

Hinweis:

Seit 28. Februar 2012 ist es nicht mehr möglich, über die Weboberfläche von Ubuntu One auf die Notizen zuzugreifen. Die Synchronisation mit Tomboy ist aber weiterhin bis Ende Februar 2013 möglich.

Installation/Einrichtung

Zuerst muss Tomboy gestartet werden: "Anwendungen -> Zubehör -> Tomboy Notizen"

UbuntuOne_Tomboy.png
Tomboy-Einrichtung

Nach Klick auf "Bearbeiten -> Einstellungen" und Auswählen des Reiters "Abgleichen" muss man als Dienst "Tomboy Web"bzw "Tomboy im Internet" unter Lucid auswählen. Der Server ist meist schon eingetragen und sollte lauten: https://one.ubuntu.com/notes/

Anschließend muss nach Klick auf "Connect" der PC für Ubuntu One freigeschaltet werden. Dazu öffnet sich eine Webseite, auf der man einen Namen für seinen PC auswählen kann. Anschließend auf "Add this Computer" klicken. Die Webseite kann dann geschlossen werden. Im noch geöffneten Tomboy-Menü muss man nun nur noch die Einstellungen speichern. Dabei wird man gefragt, ob die Notizen gleich abgeglichen werden sollen.

Bedienung

Tomboy muss/kann von Hand synchronisiert werden. Dazu einfach auf "Werkzeuge -> Notizen abgleichen" klicken. Bei Konflikten fragt Tomboy in der Grundeinstellung nach, was getan werden soll.

Evolution-Kontakte

Installation

Um Kontakte synchronisieren zu können ist das Paket evolution-couchdb notwendig. Das Paket ist bereits vorinstalliert. Sollte dies nicht der Fall sein, kann man es nachinstallieren [1]:

Wiki/Vorlagen/Installbutton/button.png mit apturl

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install evolution-couchdb 

sudo aptitude install evolution-couchdb 

Anschließend muss Evolution gestartet und eventuell eingerichtet werden.

Sollte abgefragt werden, ob der Zugriff von Evolution auf den Schlüsselring gewährt werden soll, sollte "Immer gewähren" ausgewählt werden. Ebenso wenn DesktopCouch auf den Schlüsselring zugreifen will.

Einrichtung

UbuntuOne_Evolution.png
Evolution Einstellungen

In Evolution auf "Kontakte" wechseln ( Strg + 2 ). Das eigene Adressbuch (meist: "Persönlich") auswählen und die zu synchronisierenden Kontakte auswählen, kopieren und in das Ubuntu-One-Adressbuch einfügen.

Anschließend rechte Maustaste auf das Ubuntu-One-Adressbuch, auf "Eigenschaften" und dort das Feld "Als Vorgabeadressbuch markieren" anhaken. Durch den letzten Schritt werden alle neuen Kontakte in diesem Adressbuch gespeichert. Die Synchronisation wird alle 10 Minuten ausgelöst.

Auch die Kontakte können natürlich online bearbeitet 🇬🇧 werden.

Achtung!

Leider ist die Synchronisation noch nicht ganz ausgereift. Geburtstage und Adressen, die in Evolution eingegeben wurden, erscheinen (noch) nicht im Webinterface. Werden diese Daten dagegen im Webinterface eingegeben, werden sie in Evolution angezeigt. Bitte unbedingt an eine Datensicherung der Kontaktdaten denken!

Firefox-Lesezeichen

Installation/Einrichtung

Achtung!

Diese Funktion steht seit Oktober 2011 nicht mehr zur Verfügung 🇬🇧! Außerdem kann durch die Installation des Pakets Firefox beeinträchtigt werden! Bei Problemen das Paket deinstallieren oder im Firefox das Add-On deaktivieren!

Voraussetzung ist die Firefox-Version 3.5.x und das Firefox-Add-On Bindwood.

Wiki/Vorlagen/Installbutton/button.png mit apturl

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install xul-ext-bindwood 

sudo aptitude install xul-ext-bindwood 

Anschließend muss Firefox gestartet werden. Sollte abgefragt werden, ob der Zugriff von Bindwood auf den Schlüsselring gewährt werden soll, sollte "Immer gewähren" ausgewählt werden.

Bedienung

Der erste Start von Firefox nach erfolgreicher Installation von Bindwood kann länger dauern als gewöhnlich und Firefox ist nicht bedienbar bis die Lesezeichen synchronisiert wurden. Die Lesezeichen werden alle 10 Minuten abgeglichen. Die Lesezeichen werden nun mit allen Rechnern abgeglichen, die auf diese Weise eingerichtet wurden.