ubuntuusers.de

Wing Commander Saga - The Darkest Dawn

Archivierte Anleitung

Dieser Artikel wurde archiviert. Das bedeutet, dass er nicht mehr auf Richtigkeit überprüft oder anderweitig gepflegt wird. Der Inhalt wurde für keine aktuell unterstützte Ubuntu-Version getestet. Wenn du Gründe für eine Wiederherstellung siehst, melde dich bitte in der Diskussion zum Artikel. Bis dahin bleibt die Seite für weitere Änderungen gesperrt.


Anmerkung: Installationsquelle nicht mehr verfügbar.

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

./WingCommanderSagaLogo.png Wing Commander Saga - The Darkest Dawn 🇬🇧 ist eine Total Conversion des Spieles Freespace 2, die jedoch Freespace 2 nicht benötigt und auf dem freigegebenen Quelltext dieses Spiels basiert. Im Gegensatz zu Privateer Remake handelt es sich hier um eine reine Kampfsimulation.

Wing Commander Saga ist zeitlich parallel zum dritten Teil der Serie angesiedelt. Das Spiel erzählt die Geschichte aus Sicht von 2nd Lieutenant David „Sandman“ Markham.

Der Ende 2006 veröffentlichte Prolog erzählt die Geschichte der ersten Tage auf dem Träger TCS CV-50 Wellington. Die Tugenden des Originals kombinieren die Entwickler mit abwechslungsreichen Missionen. Zwar verzichtet man nicht auf Zwischensequenzen, die die Geschichte im Spiel weitererzählen, trotzdem bietet man auch noch Kapitel in Textform. Diese werden in einem eigenständigen Programm, dem sogenannten Fiction Viewer, angezeigt.

Am 22. März 2012 wurde die Vollversion von Wing Commander Saga: The Darkest Dawn veröffentlicht. Sie enthält neben einer veränderten Version des Prologs eine Hauptkampagne, die während den Ereignissen in Wing Commander 3 auf dem Träger TCS CVA 98 Hermes stattfindet.

./WingCommanderSagaSpeilszene1.png ./WingCommanderSagaSpielszene2.png
Spielszene Spielszene

Vorbereitung

Die hier beschriebene Installation erfolgt über eine Archivdatei, die auf Basis der Archiv/wineportlib erstellt wurde. Allerdings liefert die Datei alle notwendigen Abhängigkeiten mit, so dass hier nichts weiter beachtet werden muss.

Installation

Das 3,4 GiB große Archiv kann als WingCommanderSaga.tar.gz ⮷ heruntergeladen werden.

Hinweis!

Fremdsoftware kann das System gefährden.

Nach dem Herunterladen wird dringend empfohlen, die Integrität das Pakets mit md5sum zu prüfen (siehe auch Hashfunktionen): WingCommanderSaga_md5sum.txt

Nach dem Herunterladen des Archivs entpackt [1] man dieses an einer beliebigen Stelle und startet das Setup zur Installation auf 64-bit-Systemen durch einen Doppelklick auf der im entpackten Verzeichnis befindlichen Datei setup (siehe auch Problembehebung).

Bedienung

Nach erfolgter Installation sollte es einen entsprechenden Menüeintrag in der Spiele-Kategorie geben. Beim ersten Start, erscheint ein PlayOnLinux-Konfigurationsassistent, welcher die passende Wine-Version, die benötigten Bibliotheken und die Verzeichnisstruktur einrichtet. Hierbei sollten alle eventuell auftretenden Fragen nach der Installation zusätzlicher Komponenten bestätigt werden. Die Ersteinrichtung kann je nach Anzahl der nachzuladenen Komponenten ein wenig Zeit in Anspruch nehmen. Dies passiert jedoch nur beim ersten Start des Spiels.

Weiterhin muss man vor dem ersten Start die Lizenzbedingungen bestätigen, wenn man mit diesen einverstanden ist.

Problembehebung

Setup startet nicht

Das kann bei der Verwendung einer 32-bit-Version von Ubuntu passieren, da das Setup-Programm mit 64-Bit kompiliert wurde. Im Unterverzeichnis packages/ des Archivs findet man alle notwendigen Debian-Pakete zur manuellen Installation[2].

Alternativ kann man die Pakete auch über ein Terminal [3][4] installieren:

sudo dpkg -i wing_commander_saga-animations-1.0.2.1_all.deb
sudo dpkg -i wing_commander_saga-maps-1.0.2.1_all.deb
sudo dpkg -i wing_commander_saga-misc-1.0.2.1_all.deb
sudo dpkg -i wing_commander_saga-movies-1.0.2.1_all.deb
sudo dpkg -i wing_commander_saga-1.0.2.1_all.deb 

Native Installation

Eine native auf der Freespace 2-Engine basierende Version findet sich hier 🇬🇧. Das Spiel kann mit dem wxlauncher oder yal gestartet werden.

Yet Another Launcher

YAL ist ein Starter, der vor dem Spielstart viele Einstellungen mit einer komfortablen grafischen Oberfläche anbietet. Für die Übersetzung muss SVN installiert sein. Den aktuellen Quellcode mithilfe des Terminals [3] herunterladen und kompilieren [9]:

svn co svn://vega.livecd.pl/yal
cd yal/trunk
./build-all.sh 

Unter yal/trunk/bin ist der benötigte Starter fs2_launcher zu finden. Diesen in das Installationsverzeichnis kopieren und den Menüeintrag erstellen.

wxlauncher

Der wxlauncher 0.9.4 🇬🇧 ist in den Repositories ab Trusty vorhanden:

  • freespace2-launcher-wxlauncher

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install freespace2-launcher-wxlauncher 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://freespace2-launcher-wxlauncher

Es wird auch das Paket freespace2 mit der in den jeweiligen Repos vorhandenen Spieleengine als Abhängigkeit installiert. Die Engine liegt dann unter /usr/games/ und muss bei Bedarf ins Spieleverzeichnis kopiert werden. Der wxlauncher kann im Terminal über

wxlauncher & 

oder über einen Menüeintrag aufgerufen werden.

Wiki/Icons/games.png

Infobox

Wing Commander Saga - The Darkest Dawn
Genre: Spacesimulation
Sprache: 🇬🇧
Veröffentlichung: 2012
Entwickler: Wing Commander Saga Crew 🇬🇧
Publisher: Wing Commander Saga Crew 🇬🇧
Systemvoraussetzungen: 1 GHz-CPU, 2 GB RAM, 6 GB Festplatte, 128 MB Grafikkarte,
Medien: Download
Strichcode / EAN / GTIN: -
Läuft mit: Archiv/wineportlib oder nativ

footer-bg2.png

Diese Revision wurde am 12. Februar 2019 20:44 von Beforge erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: USK12, Freespace, Windows-Spiel, Spiele