ubuntuusers.de

Search and Rescue

Archivierte Anleitung

Dieser Artikel wurde archiviert. Das bedeutet, dass er nicht mehr auf Richtigkeit überprüft oder anderweitig gepflegt wird. Der Inhalt wurde für keine aktuell unterstützte Ubuntu-Version getestet. Wenn du Gründe für eine Wiederherstellung siehst, melde dich bitte in der Diskussion zum Artikel. Bis dahin bleibt die Seite für weitere Änderungen gesperrt.

SearchAndRescue.jpg Search and Resue und der Fork Search and Rescue II sind Hubschrauber-Simulationen. Der Spieler fliegt verschiedene Rettungseinsätze und muss in den Missionen Menschen aus Gefahrensituationen retten.

SaR II zeichnet sich u.a. durch Verbesserungen in den Bereichen Grafik, Effekte und Szenarien aus.

./MenueSAR.jpg ./SAR.jpg
Menü Spielszene

Search and Rescue

Installation

Die folgenden Pakete werden für die Installation benötigt [1]:

  • searchandrescue

  • searchandrescue-common

  • searchandrescue-data

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install searchandrescue searchandrescue-common searchandrescue-data 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://searchandrescue,searchandrescue-common,searchandrescue-data

Anschließend ist das Spiel im Anwendungsmenü unter "Spiele → Search and Rescue" zu finden.

Erweiterung

Weitere Szenarien (Guadarrama pack) können von SaR heruntergeladen werden. Die Datei SearchAndRescue-data-guadarrama-1.3.tar.gz mit Root-Rechten in den Ordner /usr/share/games/searchandrescue entpacken [2] [3].

./MenueSAR2.jpg ./SAR2.jpg
Menü Spielszene

Search and Rescue II

Vorbereitung

Auf dem System müssen die nacfolgend gelisteten Pakete vorhanden sein [1]:

  • libsm-dev

  • libx11-dev

  • libxmu-dev

  • libsdl1.2-dev

  • libsdl-mixer1.2-dev

  • libglu1-mesa

  • libglu1-mesa-dev

  • libice6

  • libxpm-dev

  • libalut-dev

  • libopenal-dev

  • scons

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install libsm-dev libx11-dev libxmu-dev libsdl1.2-dev libsdl-mixer1.2-dev libglu1-mesa  libglu1-mesa-dev libice6 libxpm-dev libalut-dev libopenal-dev scons 

Oder mit apturl installieren, Link: ,libglu1-mesa-dev,libice6,libxpm-dev,libalut-dev,libopenal-dev,scons

Quellcode

Anschließend lädt man sich den Quellcode von einer der genannten Quellen herunter:

Archiv

Das Archiv kann von GitHub heruntergeladen und anschließen entpackt [2] werden. Anschließend den Quelltext übersetzen.

Subversion

Mittels git [4] den Quelltext herunterladen und übersetzen.

git clone https://github.com/SearchAndRescue2/sar2.git 

Übersetzen

In der Datei sar2-2.3.1/src/SConscript muß noch mit einem Editor [2] 'openal' hinzugefügt werden wie folgt:

env.Append(LIBS = ['m', 'SDL', 'SM', 'ICE',
'X11','Xext','Xmu', 'Xpm', 'GL', 'GLU', 'pthread', 'alut', 'vorbisfile', 'openal'])

Zum Kompilieren in den jeweiligen Ordner mit dem Quelltext wechseln und den Vorgang starten [5]:

scons 

Über sar2.sh aus dem Installationsverzeichnis heraus kann der Simulator gestartet [6] werden. Ein Menüeintrag kann vorgenommen [7] werden.

Tastenkürzel

Tastenkürzel
Taste(n) Funktion
F1 Hilfe

Wiki/Icons/games.png

Infobox

Search and Rescue
Genre: Hubschrauber-Simulation
Sprache: 🇬🇧
Veröffentlichung: 2011
Entwickler: WolfPack Entertainment
Systemvoraussetzungen: -
Medien: Download
Strichcode / EAN / GTIN: -
Läuft mit: nativ

Diese Revision wurde am 10. Februar 2020 16:47 von Heinrich_Schwietering erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Spiele, Linux-Spiel, Simulation, Controller