Archiv/Spiele/FEAR

Archivierte Anleitung

Dieser Artikel wurde archiviert. Das bedeutet, dass er nicht mehr auf Richtigkeit überprüft oder anderweitig gepflegt wird. Der Inhalt wurde für keine aktuell unterstützte Ubuntu-Version getestet. Wenn du Gründe für eine Wiederherstellung siehst, melde dich bitte in der Diskussion zum Artikel. Bis dahin bleibt die Seite für weitere Änderungen gesperrt.

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Archive entpacken

  2. Windows Programme mit Wine starten

Inhaltsverzeichnis
  1. Installation
    1. Wine-Patch anwenden
    2. Wine kompilieren
    3. Installation von F.E.A.R.
  2. Starten von F.E.A.R.
  3. Probleme
    1. Absturz im Single-Player
    2. Kein Punkbuster
    3. Kein Multicore
  4. Infobox
  5. Links

F.E.A.R. ist ein im Horror-Genre angesiedelter Ego-Shooter. Der Name steht für "First Encounter Assault Recon", was auf Deutsch soviel heißt wie "Kampfaufklärung bei Erstkontakt". Er benennt eine fiktive Spezialeinheit, die im Jahre 2002 in den USA gegründet wird um gegen paranormale Bedrohungen der Nationalen Sicherheit vorzugehen. Weitere Informationen bietet der Artikel der F.E.A.R..

Installation

Da das Spiel nur für Windows verfügbar ist, wird Wine benötigt um das Spiel spielen zu können. Derzeit (wine1.0) muss manuell ein Patch angewendet werden damit das Spiel funktioniert.

Wine-Patch anwenden

Es wird der Quellcode von Wine benötigt, diesen bekommt man hier 🇬🇧 , dabei ist das Sourcepackage zu wählen und herunterzuladen, anschließend entpackt man die Datei [1].

Anschließend werden diese beiden Dateien cursoricon.c ⮷ und cursoricon2.c ⮷ heruntergeladen. Wobei bei der zweiten Datei vor dem kopieren die "2" aus dem Dateinamen entfernt werden muss.

Die erste Datei wird im entpackten Ordner nach dlls/user32/ kopiert, die Datei überschreibt eine bestehende cursoricon.c. Die zweite Datei wird im entpackten Ordner nach dlls/user32/tests/ kopiert und überschreibt dort ebenfalls eine bestehende Datei.

Die Dateien sind dafür zuständig ein Cursor-Icon zu laden, bei den modifizierten Dateien wurde die Funktion zum Laden von Cursorn aus Image-Dateien gepatcht. Link zum diff Text 🇬🇧

Wine kompilieren

Anschließend kann Wine ganz normal kompiliert werden, wie in dieser Anleitung beschrieben.

Installation von F.E.A.R.

Um F.E.A.R zu installieren muss man die setup.exe auf der CD suchen und starten, der Autostart funktionieren derzeit nicht.

Die Installation läuft wie unter Windows ab.

Starten von F.E.A.R.

F.E.A.R. startet man wie jedes andere Programm welches mit Wine [2] läuft.

Probleme

Absturz im Single-Player

Im Single Player kommt man derzeit nur bis zu der Stelle in Infiltrierung wo man in das Loch springt und durch den Flur mit Blut gehen muss, da dort ein Fehler beim abspielen von mpeg-Dateien auftritt, Wine stürzt aufgrund dieses Fehlers ab.

Kein Punkbuster

Im Multiplayer-Modus kann man derzeit auf keinen Punkbuster geschützten Servern spielen, ansonsten funktioniert hier alles.

Kein Multicore

An alle Besitzer von Multicore-CPUs: F.E.A.R. ist nicht für Multicore-CPUs optimiert und läuft daher beispielsweise auf einem Singlecore mit 3.0 GHz schneller als auf einem Quadcore mit jeweils 2.6 GHz.

Wiki/Icons/games.png

Infobox

F.E.A.R.
Genre:Ego-Shooter
Sprache: 🇬🇧 🇩🇪
Veröffentlichung:2005
Publisher: Vivendi Universal/Sierra
Systemvoraussetzungen:Pentium 4 oder AMD 2 GHz / 512 MB RAM / 5 GB freier Festplattenspeicher / CDROM oder DVDROM / 64 MB GeForce 4 Ti/Radeon 9000 / Breitband-Internetanschluss für Multiplayer
Medien: CD (5) / DVD (1)
Läuft mit: Wine