ubuntuusers.de

Kompilieren

Archivierte Anleitung

Dieser Artikel wurde archiviert. Das bedeutet, dass er nicht mehr auf Richtigkeit überprüft oder anderweitig gepflegt wird. Der Inhalt wurde für keine aktuell unterstützte Ubuntu-Version getestet. Wenn du Gründe für eine Wiederherstellung siehst, melde dich bitte in der Diskussion zum Artikel. Bis dahin bleibt die Seite für weitere Änderungen gesperrt.


Anmerkung: Quelle nicht mehr verfügbar

Um den Archiv/Last.fm Scrobbler selbst zu kompilieren gibt es zwei Möglichkeiten: eine Methode, die Pakete unter Ubuntu vollständig nachzubauen, die zweite sollte auch unter anderen Linux-Distributionen funktionieren. Dabei muss zunächst liblastfm erstellt und installiert werden, danach kann dann der Scrobbler selbst kompiliert werden.

Abhängigkeiten

Benötigt werden für beide Verfahren - neben Qt und den üblichen Werkzeugen aus build-essential sowie CMake - etliche Entwickler-Pakete[1]:

  • libqt4-dev

  • pkg-config

  • libtag1-dev

  • libsamplerate0-dev

  • libfftw3-dev

  • libmad0-dev

  • libqtwebkit-dev

  • libavformat-dev

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install libqt4-dev pkg-config libtag1-dev libsamplerate0-dev libfftw3-dev libmad0-dev libqtwebkit-dev libavformat-dev 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://libqt4-dev,pkg-config,libtag1-dev,libsamplerate0-dev,libfftw3-dev,libmad0-dev,libqtwebkit-dev,libavformat-dev

Ubuntu-Pakete

Die aktuellen Archive für die Ubuntu-Pakete werden aus den Quellen für liblastfm von der Lastfm-Downloadseite ⮷ in ein Verzeichnis herunterladen[2] (hier für quantal, Version und Nummer ggf. anpassen):

dget -xu http://apt.last.fm/debian/pool/main/libl/liblastfm/liblastfm_1.0.X-0lastfm1~quantal1.dsc 

Damit werden die Dateien/Archive

  • liblastfm_1.0.X-0lastfm1~quantal1.debian.tar.gz

  • liblastfm_1.0.X-0lastfm1~quantal1.dsc

  • liblastfm_1.0.X.orig.tar.gz

heruntergeladen und in das Quellcodeverzeichnis entpackt. Die Pakete werden dann mit[3]

fakeroot debian/rules binary  

gebaut. Es entstehen so vier Pakete; liblastfm1*.deb, liblastfm-fingerprint*.deb, liblastfm-dev*.deb und liblastfm-dbg*.deb, man benötigt im Normalfall nur die ersten beiden, die installiert werden müssen[4], um den Scrobbler zu erstellen.

Dann werden von der lastfm-Desktop-Seite ⮷ die Quellen für den Scrobbler selbst herunterladen und entpackt:

dget -xu http://apt.last.fm/debian/pool/main/l/lastfm-desktop/lastfm-desktop_2.1.XX-0lastfm1~quantal1.dsc 

Folgende Dateien/Archive werden verwendet:

  • lastfm-desktop_2.1.XX-0lastfm1~quantal1.debian.tar.gz

  • lastfm-desktop_2.1.XX-0lastfm1~quantal1.dsc

  • lastfm-desktop_2.1.XX.orig.tar.gz

Auch hier dann mit

fakeroot debian/rules binary  

die Paket lastfm-scrobbler*.deb und lastfm-scrobbler-dbg*.deb erstellt. Benötigt wird im Normalfall nur das erste Paket.

Git-Version

Die aktuelle Git-Version kann inzwischen auch auf dem üblichen Weg[4] erstellt werden; ggf. sind allerdings Fehler in der Version vorhanden, die das Erstellen zeitweise unmöglich machen!

Dazu den aktuellen Quellcode für liblastfm von lastfm/liblastfm 🇬🇧 ⮷ als Zip-Archiv herunterladen und entpacken[5] oder via Git beziehen/aktualisieren.

Im Download-Verzeichnis[3] einen _build-Ordner erstellen und dort den Code via CMake übersetzen:

mkdir _build && cd _build
cmake ..
make 

und dann installieren; es werden sowohl liblastfm als auch liblastfm-fingerprint erstellt.

Mit

sudo ldconfig 

die Bibliotheken dem System "bekannt machen".

Dann auf gleichem Weg den Lastfm-Scobbler-Quellcode 🇬🇧 ⮷ beziehen und normal kompilieren und installieren.

In der aktuellen Version ist auch der Fehler in der .desktop-Datei behoben.

Diese Revision wurde am 14. Februar 2020 17:42 von Heinrich_Schwietering erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: lastfm, Audioplayer, Multimedia