ubuntuusers.de

🛈 Aktuell gibt es im Wiki ca. 550 Artikel, die nur für Xenial getestet sind. Dies entspricht ca. 7 % aller Wikiartikel. Damit diese im nächsten Frühjahr nicht alle archiviert werden müssen, ist eure Mithilfe gefragt!

KSuperkey

Archivierte Anleitung

Dieser Artikel wurde archiviert. Das bedeutet, dass er nicht mehr auf Richtigkeit überprüft oder anderweitig gepflegt wird. Der Inhalt wurde für keine aktuell unterstützte Ubuntu-Version getestet. Wenn du Gründe für eine Wiederherstellung siehst, melde dich bitte in der Diskussion zum Artikel. Bis dahin bleibt die Seite für weitere Änderungen gesperrt.

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

./ksuperkey_logo.png Standardmäßig kann das KDE-Anwendungsmenü über die Tastenkombination Alt + F1 geöffnet werden. Viele Benutzer wünschen sich jedoch eine einzelne Taste, um auf das Menü zuzugreifen. Hier bietet KSuperkey 🇬🇧 Abhilfe, denn sobald das Programm aktiv ist, öffnet sich das Anwendungsmenü über die Taste Super (für Windows-Umsteiger: Windows ). Hierbei sei angemerkt, dass andere Tastenkombinationen, die ebenfalls Super verwenden, von KSuperkey nicht beeinflusst werden und damit weiterhin funktionieren.

Installation

Hinweis:

Ab Kubuntu 16.04 ist die im folgenden beschriebene Installation nicht notwendig, da die Funktion bereits als Standard enthalten ist.

KSuperkey ist nicht in den offiziellen Paketquellen vorhanden, kann aber über das folgende PPA [1] bezogen werden:

Adresszeile zum Hinzufügen des PPAs:

  • ppa:mehanik/ksuperkey

Hinweis!

Zusätzliche Fremdquellen können das System gefährden.


Ein PPA unterstützt nicht zwangsläufig alle Ubuntu-Versionen. Weitere Informationen sind der Wiki/Vorlagen/PPA/ppa.png PPA-Beschreibung des Eigentümers/Teams mehanik zu entnehmen.

Damit Pakete aus dem PPA genutzt werden können, müssen die Paketquellen neu eingelesen werden.

Nach dem Aktualisieren der Paketquellen kann das Programm über das folgende Paket installiert [2] werden:

  • ksuperkey (PPA)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install ksuperkey 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://ksuperkey

Zum Abschluss muss man sich ab- und wieder anmelden, damit das Programm aktiv ist.

Benutzung

Das Programm ist nach der grafischen Anmeldung automatisch aktiv und durch Druck auf Super bzw. Windows öffnet sich das Anwendungsmenü.

Einstellungen

Wer die Voreinstellung nicht mag, kann ksuperkey eine andere Taste bzw. eine andere Funktion zuweisen. Die generelle Syntax sieht so aus:

ksuperkey -e 'SONDERTASTE=ERSTE_TASTE[|ZWEITE_TASTE][;WEITERE_TASTENKOMBINATIONEN]'

Beispiele:

  • KRunner ( Alt + F2 ) mit der Super-Taste öffnen:

    ksuperkey -e 'Super_L=Alt_L|F2' 
  • Mehrere Tasten zuweisen:

    ksuperkey -e 'Control_L=Alt_L|F1;Super_L=Alt_L|F2;Shift_L=Control_L|S' 

    Dieser Befehl belegt die linke Strg -Taste mit Alt+F1, die linke Super-Taste mit Alt+F2 (KRunner) und die linke -Taste mit der Kombination Strg + S (Dokument speichern).

Diese Revision wurde am 29. November 2020 20:00 von noisefloor erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Windowstaste, Tastenkombination, Desktop, KDE