ubuntuusers.de

🛈 Aktuell gibt es im Wiki ca. 550 Artikel, die nur für Xenial getestet sind. Dies entspricht ca. 7 % aller Wikiartikel. Damit diese im nächsten Frühjahr nicht alle archiviert werden müssen, ist eure Mithilfe gefragt!

primus

Archivierte Anleitung

Dieser Artikel wurde archiviert. Das bedeutet, dass er nicht mehr auf Richtigkeit überprüft oder anderweitig gepflegt wird. Der Inhalt wurde für keine aktuell unterstützte Ubuntu-Version getestet. Wenn du Gründe für eine Wiederherstellung siehst, melde dich bitte in der Diskussion zum Artikel. Bis dahin bleibt die Seite für weitere Änderungen gesperrt.


Anmerkung: Primus wurde in Archiv/Hybrid-Grafikkarten/Bumblebee integriert

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

Primus wurde entwickelt von Alexander Monakov um die Leistung (FPS) der Nvidia GPU auf Optimus-Laptops zu verbessern. Der Artikel geht von einer bestehenden Archiv/Hybrid-Grafikkarten/Bumblebee-Installation aus. Eine komplette Bumblebee Installation ist prinzipiell nicht nötig für primus, erleichtert aber dessen Installation erheblich, da die Infrastruktur von Bumblebee (2. X-Server, Installation des Nvidiatreibers ohne Komplikationen in Bezug auf den Intel Treiber) einfach genutzt werden kann. Primus reduziert den Datenaustausch zwischen den beiden X-Servern und ist dadurch, je nach Anwendung, deutlich performanter als VirtualGL, dem Backend von Bumblebee.

Installation

Seit Version 3.1 beinhaltet das Archiv/Hybrid-Grafikkarten/Bumblebee PPA primus. Zusätzlich stellt der Entwickler von primus ein PPA[1] bereit, das die nötigen Pakete beinhaltet.

Adresszeile zum Hinzufügen des PPAs:

  • ppa:zhurikhin/primus

Hinweis!

Zusätzliche Fremdquellen können das System gefährden.


Ein PPA unterstützt nicht zwangsläufig alle Ubuntu-Versionen. Weitere Informationen sind der Wiki/Vorlagen/PPA/ppa.png PPA-Beschreibung des Eigentümers/Teams zhurikhin zu entnehmen.

Damit Pakete aus dem PPA genutzt werden können, müssen die Paketquellen neu eingelesen werden.

Nach dem Aktualisieren der Paketquellen folgende Pakete installieren:

  • primus (ppa)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install primus 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://primus

Hinweis:

Um auf 64-bit Systemen auch 32-bit Anwendungen wie z.B. Wine verwenden zu können, muß auch das Paket primus-lib:i386 installiert werden.

Hinweis:

Zur Zeit unterstützt das PPA zhurikhin/primus nur Ubuntu 12.04 und 12.10, allerdings lassen sich die Pakete manuell auch auf Ubuntu 11.10 kompilieren.

Beispiel - Start einer Anwendung mit primus

Anwendungen auf Nvidia-Grafik können nun durch das Präfix primusrun gestartet werden, z.B.:

primusrun glxspheres 

Um höhere Frameraten als die Bildwiederholfrequenz zu ermöglichen

vblank_mode=0 primusrun glxspheres 

ausführen.

Diese Revision wurde am 1. April 2020 21:23 von Heinrich_Schwietering erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Wiki, Grafik, Hardware, Ubuntu