ubuntuusers.de

Bangarang

Archivierte Anleitung

Dieser Artikel wurde archiviert. Das bedeutet, dass er nicht mehr auf Richtigkeit überprüft oder anderweitig gepflegt wird. Der Inhalt wurde für keine aktuell unterstützte Ubuntu-Version getestet. Wenn du Gründe für eine Wiederherstellung siehst, melde dich bitte in der Diskussion zum Artikel. Bis dahin bleibt die Seite für weitere Änderungen gesperrt.

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

./bangarang-logo.png Bangarang 🇬🇧 ist ein noch junger Media-Player auf der Basis der KDE-Platform. Unter GNOME ist Bangarang genauso lauffähig wie unter KDE. Für Mandriva und Suse Linux wird das Programm ebenfalls angeboten. Der Name kommt aus dem jamaikanischen und bedeutet so viel wie: Chaos und Unordnung.

Bangarang bietet eine Vielzahl an Funktionen:

Installation

Hinweis:

Die entwicklung wurde eingestellt. Die letzte version erschien 2011. Ab ubuntu 14.10 ist es nicht mehr in den Paketquellen enthalten.

  • bangarang (bis Trusty, universe)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install bangarang 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://bangarang

Benutzung

Anschließend kann das Programm mit bangarang gestartet werden [2].

Medien hinzufügen

Links unten im Bangarang Fenster gibt es den Knopf "Media Lists". Klickt man auf diesen Knopf, so öffnet sich ein neues Fenster.

bangarang03.png
Bangarang - Medialist

In der linken Spalte gibt es die zwei großen Kategorien

  • "Audio"

  • "Video"

Diese sind dann noch unterteilt in

  • "Files and Folders", wo man Medien hinzufügen kann

  • "Artists"

  • "Albums"

  • "Songs"

  • "Genres", etc.

Fügt man ein "Folder" hinzu, so werden sämtliche Medien in dieses Fenster geladen. Jetzt müssen noch die einzelnen Medien ausgewählt werden, die in die Playlist aufgenommen werden sollen. Mit Strg + A kann man alle Medien auswählen und mit einem linke Maustaste-Klick auf die rechte obere Ecke auf den Pfeil nach unten erscheint das Kontextmenü, das man auch mit der rechte Maustaste Maustaste aufrufen kann. Wählt man "Play all", wechselt das Programm wieder zum Hauptfenster zurück und die Medien werden abgespielt.

Playlist

bangarang02.png
Bangarang Medienplayer - Playlist

Mit einem linke Maustaste-Klick auf die Beschriftung Playlist rechts oben, erscheint auf der rechten Seite eine Liste aller ausgewählten Medien. Das aktuell abgespielte Medium wird leicht hervorgehoben.

Für Parties eignet sich besonders der Vollbildmodus, der zum Einen schön aussieht und zum Anderen die Funktionalität auf das Wesentliche beschränkt. Über der Playlist rechts werden drei weitere Symbole angezeigt.

  • Ein Kreuz - leert die aktuelle Playlist.

  • Ein halbes Rechteck - schaltet die Wiederholfunktion ein.

  • Überkreuzende Linien - schaltet die Zufallswiedergabe ein.

Links neben der Playlist ist noch ein Augensymbol platziert. Klickt man dort drauf, werden nur die nächsten 10 Stücke angezeigt, die als nächstes abgespielt werden.

Diese Revision wurde am 1. Mai 2019 19:28 von frustschieber erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: nach-trusty-ins-archiv, Multimedia