ubuntuusers.de

ubuntuusers.deWikiGNOME Panel

GNOME Panel

./gnome-panel.png Ein Panel ist ein Standard-Element jeder Desktop-Umgebung und natürlich auch bei GNOME vorhanden. Neben einem Anwendungsmenü (Startmenü) ist im Regelfall eine Taskleiste enthalten, die Auskunft über die vom Benutzer gestarteten Programme liefert und einen bequemen Wechsel zwischen diesen möglich macht. Ein drittes Element ist ein Status-Bereich (Systray), der fast immer rechts außen angesiedelt ist.

Allerdings haben sich Optik, Funktionalität und Verhalten im Laufe der Weiterentwicklung von GNOME entscheidend verändert. Um diesen Aspekt zu berücksichtigen, werden hier beispielhaft die Panel von GNOME 3 und 2 gezeigt, um eine Vergleichsmöglichkeit zu bieten. Die Desktop-Oberfläche Unity verwendet ein GNOME 3 sehr ähnliches Panel. Details sind den im Übersichtsartikel Unity aufgelisteten Unterartikeln zu entnehmen.

GNOME 3

Die GNOME Shell verwendet in der Standardeinstellung nur ein Panel am oberen Bildschirmrand. Die jeweiligen Funktionen können mit Hilfe von Erweiterungen erweitert werden. Die Abbildung zeigt nur die Grundeinstellung, da das Aussehen durch Erweiterungen sehr stark an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden kann. ./gnome3-panel.png

Elemente des Panels bei GNOME 3
Nr. Element Beschreibung
1 Aktivitätenumschalter Durch einen Linksklick linke Maustaste wechselt man vom Normalmodus in den Übersichtsmodus.
2 Aktive Anwendung Zeigt die aktive Anwendung an. Mit einem Linksklick linke Maustaste öffnet sich ein Menü mit weiteren Einstellungen für das aktive Programm.
3 Uhr Ein Linksklick linke Maustaste öffnet einen Kalender und eine Terminübersicht.
4 Tastaturumschalter Der Linksklick linke Maustaste öffnet ein Menü zum wechseln des verwendeten Tastaturlayouts.
5 Status-Menü Das "Status-Menü" kombiniert die Lautstärkeregelung, die Bluetooth- und Netzwerkeinstellungen, den Akkuladestand, die Einstellungen und Systemfunktionen in einem einheitlichen Menü.

GNOME 2

GNOME 2 verwendete in der Grundeinstellung zwei Panel (wie bei MATE), jeweils am oben und unteren Bildschirmrand. Die jeweiligen Funktionen wurden über "Applets" realisiert. Die Abbildungen zeigen nur die Grundeinstellung, da das Aussehen durch Hinzufügen und Entfernen von Applets durch den Benutzer an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden konnte.

Der obere Bildschirmrand

Aus optischen Gründen (kompaktere Darstellung) wurde der normalerweise in der Mitte des Panels (zwischen Startersymbolen und Benachrichtigungsfeld) vorhandene freie Platz entfernt.

./Panel-oben.png

Elemente des oberen Panels bei GNOME 2
Nr. SymbolAppletOptionen und Tipps
1./icon-o1.png Menüleiste
Eine benutzerdefinierte Menüleiste, enthält die Menüs "Anwendungen", "Orte" und "System".
Durch "Rechtsklick rechte Maustaste -> Menüs bearbeiten" öffnet sich ein Fenster, in dem das Hauptmenü angepasst werden kann.
2 Startersymbole
Um häufig verwendete Anwendungen und Dokumente auf einen Mausklick hin verfügbar zu machen.
Symbole können durch "Rechtsklick rechte Maustaste -> verschieben" in andere Panele verschoben werden.
3./icon-o3.png Benachrichtigungsfeld
Ein Feld, in dem Benachrichtigungssymbole angezeigt werden.
"systray" - zeigt Symbole mit dem Status verschiedener Anwendungen an, um auf die Aktivitäten dieser Anwendungen hinzuweisen (beispielsweise den Netzwerk-Manager).
4./icon-o4-u-o6.png Benachrichtigungsanzeige
Eine weitere, aber ubuntu-spezifische Anzeige dafür, dass etwas Aufmerksamkeit benötigt.
"indicator applets" - zeigen Symbole aus verschiedenen Anwendungen an. Zum Beispiel "Lautstärke/Audio-Einstellungen", Batterieanzeige, Bluetooth-Kontrolle, Chat, Mail und Rhythmbox.
5./icon-o5-uhr.png Uhr
Die aktuelle Zeit und das heutige Datum ermitteln
Bei einem Klick linke Maustaste wird ein Kalender mit dem aktuellem Monat angezeigt. In den "Einstellungen" kann die Anzeige um Wetterdaten der Region erweitert werden.
6./icon-o4-u-o6.png Sitzungsanzeige
Ein Ort, um den eigenen Status anzupassen, den Benutzer wechseln oder die aktuelle Sitzung zu verlassen (ebenfalls ubuntu-spezifisch).
Im linken Teil stehen Funktionen für Internetanwendungen wie z.B. Instant-Messenging-Dienste bereit. Über das Ein/Aus Symbol rechts kann der Computer unter anderem abgeschaltet oder in den Ruhezustand versetzt werden.

Der untere Bildschirmrand

./Panel-unten.png

Elemente des unteren Panels bei GNOME 2
Nr. SymbolAppletOptionen und Tipps
1./icon-u1.png Arbeitsfläche anzeigen
Geöffnete Anwendungsfenster verbergen und die Arbeitsfläche anzeigen
Durch einen Mausklick linke Maustaste werden alle geöffneten Fenster verkleinert. Ein weiterer Klick stellt die Fenster wieder her.
2./icon-u2.png Fensterliste (Taskleiste)
Zwischen geöffneten Fenstern mittels Knöpfen wechseln
Zeigt die auf der momentan aktiven Arbeitsfläche geöffneten Programme.
3./icon-u3.png Arbeitsflächenumschalter
Zwischen den Arbeitsflächen wechseln
Schaltet zwischen den virtuellen Desktops um. In den Einstellungen kann die Anzahl der Arbeitsflächen erhöht/veringert werden.
4./icon-u4.png Mülleimer
Den Mülleimer im Panel anzeigen
Öffnet den Dateimanager Nautilus mit den gelöschten Dateien. Durch einen Klick mit der rechten Maustaste rechte Maustaste erscheint ein Menü, aus dem heraus man den Mülleimer schnell leeren kann.

  • GNOME Shell - Verwaltung der Desktop-Oberfläche bei GNOME 3

  • GNOME {Übersicht} Übersichtsartikel

Diese Revision wurde am 23. November 2014 17:55 von aasche erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Einsteiger, Panel, Übersicht, GNOME 3, MATE