ubuntuusers.de

ubuntuusers.deWikiMCabber

MCabber

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

Wiki/Icons/terminal.png MCabber {en} ist ein XMPP-Client für die Kommandozeile bzw. Konsole. Es wurde, von Mikael Berthe, in C erstellt und nutzt die freie Programmbibliothek ncurses. Es steht unter der GPL-Lizenz {en}.

Da MCabber wenig Ressourcen benötigt und ohne XServer auskommt, ist es sehr gut für ältere Computer geeignet.

Das Programm bietet unter anderem:

./MCabber.png

Installation

Folgende Pakete müssen installiert [1] werden:

  • mcabber (universe [2] )

Wiki/Vorlagen/Installbutton/button.png mit apturl

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install mcabber 

sudo aptitude install mcabber 

Das Programm wird im Terminal [3] mit folgendem Befehl gestartet:

mcabber 

Konfiguration

Vor dem ersten Starten sollten im Homeverzeichnis Konfigurationsordner für MCabber angelegt werden:

mkdir ~/.mcabber ~/.mcabber/logs ~/.mcabber/otr
chmod 0700 -R ~/.mcabber  

Hinweis:

Die Verzeichnisse ~/.mcabber/logs und ~/.mcabber/otr müssen nur bei der Verwendung der entsprechenden Optionen erstellt werden.

MCabber benötigt für eine Standardkonfiguration nur wenige Optionen; diese werden in der Konfigurationsdatei ~/.mcabber/mcabberrc gespeichert, die mit einem Editor [4] angelegt werden muss. Es reicht, wenn lediglich die Daten für set server und set username hinterlegt sind. Sofern kein Passwort angegeben wurde, wird dies bei jedem Start von MCabber abgefragt.

Ein Beispiel für eine Grundkonfiguration ist:

# Basisdaten
set server = ServerName
set username = Benutzername
set jid = XMPP-Identität (JID)
# Passwort hinterlegen
set password = GEHEIM
# Sprache auf Deutsch setzen
set lang = de
# Bei Verwendung mehrerer Clients angeben.
set resource = ubuntuusers
# Reihenfolge der Clients.
set priority = 1
# Verschlüsselte Serververbindung
set ssl = 1
# mcabber Version < 0.10
set ssl_verify 0
# mcabber Version >= 0.10
set ssl_ignore_checks = 1

Als Referenz kann man die Beispieldateien mcabberrc.example {en} oder mcabberrc.example {en} {dl} nutzen. Diese zeigen viele weitere Einstellungsmöglichkeiten auf.

Hinweis:

Um eine Option zu aktivieren, muss die Raute (#) am Zeilenanfang entfernt werden.

Gesprächsmitschnitt

Um den Gesprächsmitschnitt zu aktivieren, müssen die folgenden Zeilen ergänzt werden:

set logging  = 1
set logging_dir = ~/.mcabber/logs/
set log_muc_conf =

MUC

Verwendet man Multiuser-Chat, so kann man seinen Nick hinterlegen und Informationen über einen Benutzer erhalten, der diesen Kanal betritt:

set nickname = Nickname
set muc_auto_whois = 1

Status

Um Statusmeldungen im Vorfeld zu definieren, können diese in der Konfigurationsdatei entsprechend bearbeitet werden. Beispiele:

set message = Unique message status
set message_avail     = I'm available
set message_free      = I'm free for chat
set message_dnd       = Please do not disturb
set message_notavail  = I'm not available
set message_away      = I'm away

Tastenkombinationen

Um Befehle einer bestimmten Tastenkombination zuzuweisen, verwendet man den Befehl bind. Die Zuweisung kann in der Konfigurationsdatei hinterlegt werden. Sofern das Programm eine Taste nicht kennt, wird im Log-Fenster der entsprechende Zahlencode angezeigt. Für F2 lautet der Code z.B. 266. Die Befehle werden in der Datei nach dem Muster bind Zahlencode Befehl hinterlegt. Der Befehl /quit wird in diesem Beispiel der Taste F2 zugeordnet:

bind 266 = quit

Hinweis:

Bei Eingabe des Befehls ist darauf zu achten, dass der Schrägstrich („/“) weggelassen wird.

Verschlüsselung

GnuPG

Um die Verschlüsselung via GnuPG zu verwenden, sollte in der Konfigurationsdatei folgende Zeilen ergänzt werden:

set pgp = 1
set pgp_private_key = "C9940A9BB0B92210"

Der private Schlüssel, also z.B. "C9940A9BB0B92210", ist hier zu hinterlegen.

OTR

MCabber generiert beim Start einen Schlüssel für OTR. Um dies zu aktivieren, in der Datei folgendes ergänzen und MCabber neu starten:

set otr = 1
set otr_dir = "~/.mcabber/otr/"

Beim nächsten Start erhält man folgende Meldungen im LogFenster.

Could not read OTR key from /home/marc/.mcabber/otr/xyz@noname.de.key
Generating new OTR key for xyz@noname.de. This may take a while...
OTR key generated. 

Die Verschlüsselung ist nun aktiv. Im Ordner ~/.mcabber/otr findet man nun eine Datei mit dem Schlüssel, z.B. xyz@noname.de.key. Um OTR bei jedem Start automatisch zu starten, muss im Befehlsfenster lediglich die empfohlene Einstellung /otrpolicy default opportunistic eingeben werden. Neben dieser Einstellung steht noch "always", "plain" und "manual" zur Verfügung. Detailliertere Informationen stehen in der Hilfe.

Bedienung

Die Oberfläche des Programms ist unterteilt in Kontaktliste (Roster), Chatfenster (Anzeige aktueller Nachrichten), LogFenster (Anzeige aktueller Meldungen) und die Eingabezeile, mit der das Programm gesteuert wird. Neu empfangene Nachrichten eines Kontaktes werden farblich hervorgehoben und mit einer Raute # hervorgehoben.

Befehle

Es folgt eine kleine Auswahl nützlicher Befehle. Möchte man mehr über einzelne Befehle erfahren, gibt man in der Eingabezeile z.B. /help room ein.

Grundbefehle
BefehlBeschreibung
/helpHilfe
/roster upNavigation in der Kontaktliste
/roster downNavigation in der Kontaktliste
/roster show_offlineOffline-Kontakte einblenden
/buffer up XText X Zeilen nach oben scrollen
/buffer down XText X Zeilen nach unten scrollen
/statusAktuellen Status anzeigen bzw. eigenen Status setzen: online, avail, invisible, free, dnd, notavail und away. Dies kann auch in der Konfigurationsdatei hinterlegt werden.
/status Status Text Status setzen gefolgt von einem Text. - als Text löscht die aktuelle Mitteilung. Der Statustext kann auch in der Konfigurationsdatei hinterlegt werden.
/add jemand@jabber.server.com JemandKontakt hinzufügen
/pgp enable GnuPG für den Kontakt aktivieren
/pgp disableGnuPG für den Kontakt deaktivieren
/pgp setkeySchlüssel-ID dem Kontakt zuweisen
/roomMultiuser-Chat
/room namesChatteilnehmerliste
/quitProgramm beenden

In den Manpages sind weitere Befehle zu finden.

Tipps

Abwesenheit

Um die automatische Abwesenheitsanzeige zu aktivieren, kann in der Datei ~/.mcabber/mcabberrc eine Zeit X in Sekunden hinterlegt werden; zudem kann wahlweise unter message_autoaway ein Text hinterlegt werden:

set autoaway = X
set message_autoaway = Auto-away (idle)

Aliases

„Aliase“ dienen dazu, einen (längeren) Befehl durch eine kurzen (und einprägsamere) Zeichenfolge zu ersetzen. In der Konfigurationsdatei kann ein Alias nach folgendem Muster erstellt werden:

alias binweg = status away

Im Programm wird das Alias mit /binweg aufgerufen und so der verknüpfte Befehl umgesetzt.

Aspell

Um die Rechtschreibprüfung unter MCabber zu aktivieren, müssen folgende Zeilen in die Konfigurationsdatei eingefügt werden:

set aspell_enable= "1"
set aspell_lang= "de"
set aspell_encoding= "UTF-8"

Google-Talk-Konto

Für ein Konto bei Google-Talk sind folgende Einstellungen in der Datei mcabberrc notwendig:

set username = your.email@gmail.com
set server = talk.google.com
set ssl = 1
set ssl_verify = 0

Tastenkürzel

MCabber
Taste(n)Funktion
Tab ⇆ Autovervollständigung
F5 Offline-Kontakte ein/ausblenden
Strg + P Im Chatlog des aktuellen Benutzers zurück scrollen
Strg + Q Zur nächsten ungelesenen Nachricht springen und diese anzeigen
Bild ↑ / Bild ↓ Navigation in der Kontaktliste

Diese Revision wurde am 22. April 2013 16:46 von frustschieber erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Netzwerk, Kommunikation