ubuntuusers.de

ubuntuusers.deWikiLocoTeamUWR2009-51

E-Mail Benachrichtigungen funktionieren derzeit nicht, das Problem ist bekannt, wird untersucht und baldmöglichst behoben. Besten Dank für das Verständnis und die Geduld.

2009-51

Der Ubuntu-Wochenrückblick lässt das Geschehen der vergangenen Woche um Ubuntu Revue passieren. Themen dieser Ausgabe sind unter anderem Mark Shuttleworths Abtritt als CEO von Canonical, der erste Release Candidate von OpenOffice 3.2 und die Frage, ob GNOME im GNU-Projekt bleibt. Viel Spaß beim Lesen!


Hinweis:

Ihr könnt dazu beitragen, den UWR zu verbessern. Aktuelle Links für den kommenden UWR sollten in die Wiki-Seite eingetragen werden, die mit einem selbst verfassten Text erweitert werden können. Ebenso darf im UWR-Forum die Gestaltung des UWR mitdiskutiert werden.

Audio-Ausgabe

Eine vertonte Version des Ubuntu-Wochenrückblicks wird von RadioTux zur Verfügung gestellt: RadioTux

Top-Nachrichten

Mark Shuttleworth tritt als Canonical-CEO ab

Mark Shuttleworth hat vor, sich in Zukunft um Qualität, Produktdesign, Partnerschaften und Kundenbetreuung innerhalb der Firma zu kümmern. Seine Nachfolgerin als CEO wird Jane Silber, die sich bereits seit Juni 2004 als COO um das operative Geschäft von Canonical und unter anderem das Ubuntu One Projekt kümmert. Laut Shuttleworth wird es aber keine grundlegenden Veränderungen innerhalb von Canonical oder Ubuntu geben.

Quellen: Pro-Linux, Linux Magazin, Golem.de, Canonical-Blog {en} , heise online

Rund um Ubuntu

Ubuntu Brainstorms

Auf Ubuntu Brainstorm {en} kann jeder Benutzer seine Ideen für ein besseres Ubuntu veröffentlichen. In der letzten Woche wurden folgende Beiträge als besonders interessant bewertet:

Abstimmen kann jeder, der bei Brainstorm angemeldet ist. Das Portal bietet eine tolle Möglichkeit, als Benutzer „direkten“ Einfluss auf die Entwicklung Ubuntus zu nehmen.

Quelle: Ubuntu Brainstorm {en}

Aus der Blogosphäre

Fehlerstatistiken

  • Offen (76434) −20 vergangene Woche

  • Kritisch (41) 0 vergangene Woche

  • Nicht bestätigt (39706) +95 vergangene Woche

  • Nicht zugeordnet (67009) -20 vergangene Woche

Fehlerberichte, an denen nicht aktiv gearbeitet wird, sind hier nicht aufgeführt. Ebenso nicht enthalten sind Fehler, für die lediglich eine noch nicht implementierte oder ungeprüfte Lösung existiert.

Neues von Lucid Lynx

Neues Ubuntu 10.04(Lucid) Humancity Metacity-Artworkstudie

Ubuntu Geek {en} stellt in seinem Blog drei Metacity-Themen vor, welche er sich als Standard für Ubuntu 10.04 vorstellen kann. Die Themen sind wieder braun, schmal und eher schlicht, sollen aber trotzdem hübscher als das aktuelle Karmic-Thema sein.

Quelle: Ubuntu Geek {en}

Neues aus der Linux-Welt

GNOME bald nicht mehr im GNU-Projekt?

Richard Stallman hatte in einer E-Mail an die GNOME-Mailingliste das GNOME-Projekt dahingehend kritisiert, dass es auf seinem Blog-Planeten Beiträge erlauben würde, welche unfreie Software zum Thema hätten. Als Mitglied des GNU-Projektes wäre es die Aufgabe des GNOME-Projektes, für freie Software einzutreten, was auch beinhalten würde, unfreier Software keine Plattform zu geben. So kritisiert Stallman, dass Mitglieder, die neben ihrer Arbeit an GNOME auch an unfreier Software arbeiten, über diese in ihren Blogs berichten, welche dann auf dem GNOME-Planeten erscheinen.
Auf Grund dieser Meinungsverschiedenheit soll jetzt eine Abstimmung klären, ob GNOME unter diesen Bedingungen weiterhin ein Teil des GNU-Projektes bleiben möchte oder nicht.

Quellen: Pro-Linux, Linux Magazin, Ubuntu User, LinuxCommunity

Gendarmerie und Militär in Frankreich setzen auf Thunderbird

Nachdem die französische Gendarmerie bereits 2006 auf Firefox und Thunderbird umgestiegen war, setzt nun auch das Militär Thunderbird als E-Mail-Clienten ein. Der Grund liegt hierbei allerdings nicht bei finanziellen Vorteilen allein, sondern in der Offenheit von Thunderbird, was eine Einsicht des Codes auf Schwachstellen und Hintertürchen ermöglicht. Unter dem Namen "TrustedBird" wurde zusätzlich eine Erweiterung für Thunderbird entwickelt, welche zusätzliche Sicherheitsmerkmale bereitstellt. Davon sind Teile bereits in Thunderbird 3 eingeflossen, unter anderem die Lesebestätigung.

Quelle: Pro-Linux

Wachablösung für den freien NVIDIA-Treiber nv durch nouveau

Mit dem Einzug des als Ersatz für den betagten nv-Treiber entwickelten nouveau-Treiber in den Kernel 2.6.33 wird dieser auch bei Ubuntu ab Lucid Lynx nv als Standardtreiber verdrängen. Im Gegensatz zu nv bringt dieser nicht nur 2D-Beschleunigung mit, sondern auch 2D-Rendering, KMS- und DRM-Unterstützung. An 3D-Beschleunigung wird bereits gearbeitet; sie ist zur Zeit aber noch experimentell. Somit befindet nouveau sich auf bestem Wege, einen gleichwertigen freien Ersatz zu dem proprietären Treiber zu schaffen.

Quellen: Ikhaya, Pro-Linux

Softmaker Office für Linux kostenlos

Nach der Windows-Version kann nun auch Softmaker Office 2008 für Linux kostenlos heruntergeladen werden. Zudem spendet der Hersteller für jeden Download 10 Cent für gemeinnützige Projekte. Auch wer die Software nicht einsetzen möchte, sollte sie zumindest einmal herunterladen und so für weitere 10 Cent an Spenden sorgen.

Quelle: Golem.de

Erster Release Candidate für OpenOffice 3.2 erschienen

Am 21. Dezember 2009 wurde OpenOffice.org 3.2 RC1 veröffentlicht und bietet allen Testern eine gute Gelegenheit sich mit den neuen Funktionen vertraut zu machen. Die finale Version wird im Januar 2010 erwartet.

Quelle: OpenOffice.org {en}

Mitwirkende


http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/88x31.png Solange nicht anders gekennzeichnet, stehen die Inhalte dieser Seite unter der Creative-Commons-Lizenz Creative Commons BY-SA (Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 - nicht portiert)
Teile des UWR basieren auf Meldungen, die dem Ubuntu Weekly Newsletter #173 {en} entnommen sind.

Diese Revision wurde am 27. Dezember 2009 22:52 von Ritze erstellt.