ubuntuusers.de

ubuntuusers.deWikiHolux m241

Holux m241

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

Inhaltsverzeichnis
  1. Bedienung
  2. Programme
  3. Links

Der M-241 {en} von Holux ist ein GPS-Logger, der sich mittels USB-Kabel oder Bluetooth auch als GPS-Maus nutzen lässt.

Bedienung

Das Gerät wird über zwei Tasten bedient, wobei die "Menü-Taste" die Menüoptionen durchwechselt und die "Enter-Taste" eine Option anwählt oder in ein Untermenü abtaucht. Die Menüoptionen sind wie folgt (In Klammern sind die verfügbaren Optionen aufgeführt):

holux_m-241.png

  • Aufzeichnungs-Modus (Start/Stopp)

  • Zeitanzeige

  • Positionsanzeige (Speicherung der aktuellen Position)

  • Geschwindigkeits- und Höhenanzeige

  • Distanzmessung (Start/Stopp)

  • Einstellung

    • Distanzmessung (Punkt/Route)

    • Messeinheit (km/Meile)

    • Verhalten bei vollem Speicher (Stopp/Überschreiben)

    • Aufzeichnung nach Zeit, alle ... Sekunden (1/5/10/15/30/60/120)

    • Aufzeichnung nach Distanz, alle ... Meter (50/100/150/300/500/1000)

    • Sprache (Englisch/Deutsch/Französisch/Chinesisch [Lang- und Kurzzeichen])

    • Automatische Aufzeichnung (Ja/Nein)

    • Rücklicht, abschalten der Display-Beleuchtung in ... Sekunden (5/10/15/30/60)

    • Löschen des internen Speichers

    • Werkseinstellungen

    • Zurück zum Hauptmenü

Programme

./gpsbabel_logo.png

GPSBabel

GPSBabel ist eine grafische Anwendung, die zur Konvertierung von GPS-Datenformaten in das jeweils benötigte Format eingesetzt wird. Es lassen sich damit eine Vielzahl von GPS-Chips auslesen und die Daten in verschiedenen Formaten speichern. Die Anwendung versteht sich bis auf das Auslesen von Wegpunkten auch mit dem MTK-Chipsatz des Holux m-241.

Tracks auslesen

Das Auslesen der Tracks erfolgt mit dem folgenden Kommando im Terminal [1].

gpsbabel -t -i m241 -f /dev/ttyUSB0 -o gpx -F track.gpx 

Löschen des Speichers

Der Speicher kann wiederum mit GPSBabel gelöscht werden. Der erase-Parameter kann auch gleich mit dem Befehl zum Auslesen verknüpft werden, dann geschieht beides in einem Arbeitsschritt.

gpsbabel -i m241,erase -f /dev/ttyUSB0 

Wiki/Icons/terminal.png

MTKBabel

MTKBabel {en} ist eine in Perl geschriebene Anwendung für die Kommandozeile, um GPS-Daten auslesen zu können. MTKBabel kann aus den offiziellen Paketquellen installiert [2] werden:

  • mtkbabel (universe)

Wiki/Vorlagen/Installbutton/button.png mit apturl

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install mtkbabel 

sudo aptitude install mtkbabel 

Tracks auslesen

Im Terminal können die gespeicherten Wege (Tracks) mit dem folgenden Kommando ausgelesen werden:

mtkbabel -s 38400 -f NAME-DES-TRACKS -t 

Es befinden sich danach zwei neue Dateien im Verzeichnis, aus dem mtkbabel aufgerufen wurde:

  • NAME-DES-TRACKS_trk.gpx - alle gespeicherten Tracks

  • NAME-DES-TRACKS.bin - Speicherinhalt in binärem Format

Wegpunkte auslesen

Wurden Wegpunkte gespeichert, so können diese mit

mtkbabel -s 38400 -f DATEI-MIT-WEGPUNKTEN -w 

in eine Datei ausgelesen werden.

Löschen des Speichers

Den Speicher des m-241 löscht man mit

mtkbabel -s 38400 -E 

Der Parameter -E kann auch direkt an den Befehl zum Auslesen der Tracks oder Wegpunkte angefügt werden. Dann erfolgen das Auslesen und das anschließende Löschen des Speichers in einem Schritt.

./bt747_logo.gif

BT747

BT747 {de} ist eine grafische Software für Geräte mit dem GPS-Chipsatz MTK oder MTK II. Voraussetzung für BT747 ist eine Java Laufzeitumgebung (JRE). Mit OpenJDK 6 gibt es einige Probleme, mit OpenJDK 7 sollte es funktionieren. Alternativ kann die JRE von Oracle Java (früher Sun Java) verwendet werden.

Installation

Die Programminstallation kann auf zwei verschiedenen Wegen erfolgen: entweder direkt als über Java Webstart via BT747_J2SE.jnlp {dl} oder als Archivdatei zum herunterladen {dl} (BT747_version_full.zip). Nach dem Entpacken [3] des Archivs erfolgt der Programmstart über die Datei run_j2se.sh.

Hinweis!

Fremdsoftware kann das System gefährden.

Nutzung

Um die Daten auszulesen, muss zunächst unter "Einstellungen -> Geräteprotokoll -> Holux" ausgewählt werden. Anschließend wählt man ganz unten im Programmfenster /dev/ttyUSB001 als Schnittstelle. Bei mehreren USB-Geräten kann der Pfad anders lauten. Wenn das Gerät nicht in der Liste steht, hilft "Datei -> Finde serielle Schnittstellen" und eine Übertragungsrate von 38400 Baud. Ein Klick auf "Verbinden" stellt die Verbindung zum Gerät her.

Mit einem Klick auf "Herunterladen" im Reiter (Tab) "Log-Aktionen" wird der Gerätespeicher ausgelesen und in der angegebenen Rohdaten-Datei gespeichert. Um mit den Daten zu arbeiten, wählt man im Bereich "Konvertiere" zunächst als Gerät das Holux M-241 aus und klickt dann auf eine der Konvertierungsschaltflächen: z.B. "GUI" zur Weiterverwendung der Daten in BT747 oder "GPX" für den Export in eine .gpx-Datei. Der Dateipfad wird in "Ausgabeverzeichnis" und "Ausgabedatei" angegeben.

Weitere Details findet man in der deutschen Anleitung {de}.

Diese Revision wurde am 16. Januar 2014 14:09 von aasche erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: hardware, GPS